HW30 S K beim spannen abgerutscht danach Hochschüsse!

  • falsch herum halten und in den geladenen lauf guckt hat unser biathlon held ja schon mal gebracht, und wurde disqualifiziert. ich hatte das im tv live gesehen und gedacht, das ist nicht echt-kann nicht echt sein


    florian graf...


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    gruß edwin

  • Er hat ja nicht in den Lauf geschaut, sondern Dreck oder Schnee aus dem Korntunnel gepustet, wie man auf dem Video sehen kann.
    Der Kopf war auch schräg vor dem Lauf.
    Leichtsinnig war's trotzdem.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Man stellt das Gewehr in die Ecke und spielt ihm Wham vor...Last Christmas... Endlosschleife.. :D

    ....das wäre der Supergau und nicht zu toppen =O


    nein, ernsthaft, Den Knicker entspannen in dem man den Lauf ganz auf hintere Endstellung (eingeknickt) bringt. Ihn dann wieder ca. den halben Weg schließt , ihn festhält und dann abdrückt!
    Der Kolben nimmt seinen üblichen Anlauf und beschleunigt so auf "unheimliche Geschwindigkeit " 8o und knallt dann ins Spanngestänge.
    Je nach verbauter Kolbenfeder, geht der Kolben , das Spanngestänge oder/und der Schaft kaputt. Schon bei einem 16 Joule Gewehr spaltet sich dabei schon mal der Schaft .
    Wenn man ein Federkolbengewehr kaputt machen will, ist das der beste Weg :thumbdown:


    VG
    Rotex

    Edited 2 times, last by Rotex: Tippfehler :-( ().

  • Hey Leute!


    Gestern noch die HW30 abgeholt und mal genauer angeschaut. Das der Lauf verbogen ist konnte ich nicht erkennen!


    Aber:


    -Ich konnte am verschluss einen Grad feststellen (blauer Pfeil) ;(


    -Die rechte unter Einkerbung ist schwächer als die andern, eventuell gestaucht (roter Pfeil) ?(


    -Beim Stift wo die Kugel drunter einrastet ist mittig eine Vertiefung festzustellen leider auf dem Bild nicht zu erkennen (weißer Pfeil)


    -Und mir ist eventuell eine Anomalie in der Brünierung aufgefallen, oder ist das normal? (grüner Pfeil)


    Mit der Hw30 wurden erst ca 400 Schuss gemacht!


    Glaubt ihr das der Zylinder bzw die Fäche wo der "Laufblock" aufliegt Schaden davon getragen haben könnte (konnte keine Beschädigung erkennen)?


    Falls sie jetzt unpräzieser sein sollte, spiele ich mit dem Gedanken mir einen Wechsellauf zu kaufen. Haltet ihr das für sinnvoll?



    MfG Moritz

  • Das sieht auf den ersten Blick soweit alles ok aus!
    Der "Ring" auf der Systemhülse ist auch normal.


    Schießen, testen, schauen! :thumbup:


    Wenn das Gewehr weiterhin präzise ist, dann ist doch alles ok!

  • Meine Messer fasst grundsätzlich keiner an, ausser meiner Frau.


    Vor gut 20 Jahren hat mich einer um mein Messer gebeten, der hat damit den Sperrbolzen aus einer LKW-Anhängerkupplung rausgehebelt.


    Seitdem: Nie wieder!

  • genau, weils ihm nicht gehört.


    ich verleih nicht mal ne wasserflasche


    wie ich beim bund war.......25 km gepäckmarsch. ein dicker kamerad hatte nach 5 km seine feldflasche alle und es gab nichts bis zum ende der 25 km an nachschub. fragt mich freundlich nach nem schluck wasser und trrinkt meine feldflache auf ex leer, das kameradenschwein.... und ich hatte gar nicht den rttag zum trinken...


    seitdem verleih ich nichts und würde jeden andrenm verdursten lassen....., der nicht selber für sich sorgt.


    das war ne schöne lehre , wie menschen sein können.


    gruß edwin

    INVICTUS

  • seitdem verleih ich nichts und würde jeden andrenm verdursten lassen

    Naja, materielle Dinge oder Wasser sind 2 verschiedene paar Schuhe!
    Ich würde meinem Kameraden jederzeit aus meiner Flasche trinken lassen aber mit dem Hinweis, dass er mir noch was drin lassen soll. So läuft Kameradschaft!!

    :knicker: Feinwerkbau FWB 300S - Weihrauch HW30s (K) TbT Weihrauch HW30s - Weihrauch HW40 - Diana 240 Classic - Diana Chaser Rifle - Diana Twenty One FBB - Baikal MP61 - Perfecta32

  • Naja, materielle Dinge oder Wasser sind 2 verschiedene paar Schuhe!Ich würde meinem Kameraden jederzeit aus meiner Flasche trinken lassen aber mit dem Hinweis, dass er mir noch was drin lassen soll. So läuft Kameradschaft!!

    beim bier hört die freundschaft auf... :alc:*lol*

  • Field Target Schützen scheinen eine große Ausnahme zu sein, und das ist gut so!
    Dort habe ich noch nie erlebt das jemand nicht einem anderen Schützen oder Interessenten Mal seine Waffe für ein paar Probeschüsse unter Aufsicht überlassen hat.
    Eine schöne Tradition die den Sport gedeihen lassen hat.


    Gruß Stefan

  • Falls es den Threadersteller tröstet - ich hab heute meinen dritten Schreckschussrevolver gelyncht.


    Wollte Hahn nach hinten spannen mit dem Daumen, nach etwa 80 % des Weges rutsch ich mit dem Daumen ab und der Hahn schlägt nach vorn zurück. Geladene Trommel, aber kein Schuss geht los. Ich denk: Oh, Glück gehabt, spanne den Hahn erneut..... und das wars dann, Hahn sitzt gespannt bombenfest, Trommel ebenso, Abzug ebenso. Immerhin ist das jetzt ein Revolver, der in gespanntem Zustand safe ist. :-D


    Das Gleich ist mir 2x bei einem Ekol Viper passiert, zusätzlich ließ sich bei einem Zoraki R1 nach nicht mal einer verschossenen Trommel plötzlich die Trommel im Uhrzeigersinn problemlos drehen (R1er drehen beim Schießen gegen den Uhrzeigersinn und _im_ Uhrzeigersinn eigentlich gar nicht.....).


    Ich bleib bei meinen treuen SSWen mit Stabmagazin unterm Lauf (Röhm RG3, RG300, Record GP1S). Da kann ich nix kaputt machen..... bis jetzt jedenfalls 8o

  • Das sieht auf den ersten Blick soweit alles ok aus!
    Der "Ring" auf der Systemhülse ist auch normal.


    Schießen, testen, schauen! :thumbup:


    Wenn das Gewehr weiterhin präzise ist, dann ist doch alles ok!

    Hallo, dem schließe ich mich an.
    Denke , Du hast noch einmal Glück gehabt :)
    Die "Anomalie" (schönes Wort ;) )auf der Hülse, ist übrigens die Schweißnaht.


    VG
    Rotex

  • Danke für die vielen Antworten!


    Ihr konntet mich Hypochonder beruhigen ^^


    War dann so motiviert und hab gleich noch den Abzug poliert :D


    Hier noch ein Bild


    Allerdings nur mit 1000er und dann poliert. Fühlt sich auch schon viel besser an :thumbsup:



    Bei der nächsten gelegenheit prüfe ich die Präzision, bin allerdings in sechs Tagen zwei Wochen im Urlaub. Kann also noch etwas dauern.



    Und eiischbinsnur tut mir leid für die ganzen SSW´s


    MfG Moritz

  • Zum Thema verleihen wird sich bei mir erstmal nichts ändern.


    Kann mir im Freundeskreis so ziemlich alles ausleihen und verleihe auch gerne.


    Der Freund der den Lauf hat "Knallen" lassen meinte auch sofort, das wenn etwas kaputt wäre er mir das bezahlen würde.