Altersbestimmung von 8 mmK Kartuschen

  • Moinsen,


    ich habe eine Frage an die Munitions-Sammel-Profis:


    Lässt sich anhand der Dose feststellen, wie alt die Munition tatsächlich und damit eben, ob es die "starke Alte" ist?


    Gestempelt sind sie mit 8 mm und UNIS. Also wohl Pobeda?1



  • Anhand des grünen Punktes rechts in der Ecke, kann man sagen das es keine 600 Bar Munition ist. Zum Alter würde ich sagen Anfang 2000 - 2010.
    Zumindest sind in den Silvester Bestellungen aus den alten Themen immer mal wieder ein paar Dosen dabei, der Christian hatte sie schon 2003
    siehe Fotos im diesem Thema ( erster Beitrag ) https://www.co2air.de/thema/43…ng-2007-08-aus/?pageNo=13


    Und auch damals hat Umarex schon im Pobjeda Werk produzieren lassen.

  • Hier noch ein Bild von dem Zettel, der immer unten auf dem Dosenboden liegt:



    Hilft das weiter, bei der Altersbestimmung? Das könnte man ja mit Januar 2004 deuten?
    Oder doch eine Chargennummer?


    Ich habe mich nie wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich habe bisher Kartuschen gekauft und ohne größere Beachtung nach und nach "aufgeraucht". 8)

  • Ich denke anhand der Chargennummer kann man das nicht erkennen ich habe auch Kartuschen mit 0001 auf dem Zettel. Man müsste schon einen finden der die selbe Charge hat und noch genau im Kopf hat wann er sie wo gekauft hat. So kann man da nur spekulieren. Teste die Teile und wenn sie gut funktionieren ist doch alles super :thumbsup:

  • Teste die Teile................

    Aber klar doch, teste ich die. Selbst wenn die auch schon nicht mehr die altenn 600 bar Druck haben, waren die Kartuschen früher gleichmäßiger geladen und dadurch schon zuverlässiger in der Funktion. Glaube mich an sowas noch vage erinnern zu können. :whistling:


    Bei der aktuellen Munition habe ich das Gefühl, dass Gleichmäßigkeit eher nicht mehr so oft vorkommt................ ||