Neuling sucht Luftgewehr für die Zeit zwischen den GK-Terminen

  • Hallo liebes Forum, ich bin völlig neu hier und erhoffe mir ein paar Tipps von Euch.
    Ich schieße seit einigen Monaten Großkaliber Langwaffe und Kurzwaffe. Aber die Trainingstermine sind nur alle zwei bis drei Wochen. In der Zwischenzeit MUSS ich einfach zuhause schießen, sonst bekomme ich Entzugserscheinungen.
    Beim Kauf einer Luftpistole für das Heimtrainig habe ich schon richtig Mist gebaut und mir Schrott gekauft. Das soll mir bei der Langwaffe nicht auch passieren, deshalb hätte ich gerne Ratschläge.
    Ich suche ein gebrauchtes Luftgewehr, das dahin schießt, wo ich will. Es sollte also präzise sein und die Trefferlage reproduzierbar. Ob das jetzt ein Knicker oder Seitenspanner oder Pressluft ist, ist mir egal. Wobei Pressluft wahrscheinlich den finanz. Rahmen sprengt, nehme ich an. Ich möchte nur über Kimme und Korn schießen, weil ich das auch im Großkaliber mache. Ich möchte so realistisch wie möglich zuhause üben. Ich habe keinerlei Aversion gegen ältere Waffen, die mal "Stand der Technik" waren und heute für Amateure wie mich völlig ausreichen. Als Budget sollten max. 400,- EUR ausreichen.


    Grüße, Rainer

  • Gut, dann können wir den Thread ja jetzt schließen 8)


    FB300s.... Aha, das ist Feinwerkbau, oder? Werde ich mir mal ansehen.

  • .. ja, so einfach kann es manchmal sein. :-) . Die FWB 300 S und natürlich auch die FWB 300 U sind immer richtig ... trifft genau, ist einfach zu reparieren und Ersatzteile bekommt man auch. Nur eine Kimme kenne ich für beide nicht. Aber wahrscheinlich gibt es da auch was im Handel für die 11 mm Schiene.

    Rakell

  • Ja... definitiv! sind Klubwaffen und relativ günstig zu bekommen. das Beste was du für`s Geld bekommst... schon ein bischen langweilig zu schießen weil rückschlagfrei aber wirkliche Präzisionsgeräte die dahinschießen wo du hinziehlst. Dazu einfach zu schrauben und ERsatzteile gibts one ende für relativ kleines Geld.
    Ich mag die ohne "S" lieber aufgrund der nicht so klumpigen Schaftform.... das System ist das gleiche.
    ansonsten könnte ich noch Weihrauch empfehlen.... HW 77 oder 97k oder auch HW 35.... toller Abzug und ein bischen mehr "Rückschlag-feeling" als bei der FWB300



    Gruß
    Chris

    viel zu viele Luftgewehre!

    Edited once, last by Chrissikofski ().

  • Gut, dann können wir den Thread ja jetzt schließen 8)


    FB300s.... Aha, das ist Feinwerkbau, oder? Werde ich mir mal ansehen.

    ...ja genau Feinwerkbau 300s. Eine etwas ältere Matchwaffe präzise wie ein Laser. Kann jedoch zu Frustration führen, weil wenn man damit nicht trifft, liegt es ganz sicher NICHT an der Flinte ;)


    Wird hier immer und immer wieder über den Klee gelobt, also scheint was dran zu sein :whistling:

  • ...stimmt, einfach nur Klasse, für relativ kleines Geld, bei, z.B.. E-Gun.

    m.f.G.


    Lui :-)

  • Tja, alles gleichzeitig kann man wohl nicht haben ;)


    Das FB300s soll ja sehr leise sein - da freut sich meine Frau. Allerdings macht mir die fehlende Kimme etwas Kummer, und von mir aus dürfte es ruhig ein wenig mehr Prellschlag sein als zu wenig.


    Das HW35 hat ne Kimme und offensichtlich mehr "Rückschlagfeeling", wird aber wohl lauter sein.
    Würde da ein Schalldämpfer Sinn machen, oder geht das auf Kosten der Präzision?

  • An einem 7,5j Preller macht der Schalli wenig bis keinen Sinn, dass Systemgeräusch ist der lauteste Faktor.
    An die Präzision einer FB300s wirst du auch kaum heran kommen.

  • Ok, bleibt noch das Problem mit der Kimme. Ich kann ja mal den Buchsenmacher vor Ort fragen, ob er so was anbringen kann.

  • An einem 7,5j Preller macht der Schalli wenig bis keinen Sinn

    Das kann ich so nicht stehen lassen ;)
    Meine HW30s ist mit dem Weihrauch Schalli wesentlich leiser, als wenn ich ohne schieße!
    Mit Schalli ist nur ein "Ploppen" zu hören!
    Ob das nun bei jedem Gewehr der Fall ist, wo man einen Schalli montieren kann, kann ich nicht sagen. Kann nur für meine HW30s sprechen!
    Gruß Alex

    :knicker: Feinwerkbau FWB 300S - Weihrauch HW30s (K) TbT Weihrauch HW30s - Weihrauch HW40 - Diana 240 Classic - Diana Chaser Rifle - Diana Twenty One FBB - Baikal MP61 - Perfecta32

  • Das stimmt schon Alex, dass Gefühl hatte ich bei meiner 30er auch, aber es kommt halt nicht an die Dämpfung eines Presslüfters ran... Das Plong der Feder und des Kolbens war für meine Ohren immer noch lauter als das Plöpp vorn an der Mündung :whistling::D

  • Das HW35 hat ne Kimme und offensichtlich mehr "Rückschlagfeeling

    Man sollte den Prellschlag auch nicht mit einem Rückschlag vergleichen.
    Beim Prellschlag schnellt der Kolben in Richtung Mündung. Also ist es genau das Gegenteil eines Rückschlags!

    :knicker: Feinwerkbau FWB 300S - Weihrauch HW30s (K) TbT Weihrauch HW30s - Weihrauch HW40 - Diana 240 Classic - Diana Chaser Rifle - Diana Twenty One FBB - Baikal MP61 - Perfecta32

  • Das Plong der Feder

    Seit dem ich das TbT drin habe, ist das Plong der Feder auch Geschichte :thumbsup:
    Leider kann ich noch für keinen Presslüfter sprechen, da ich "noch" keinen habe!
    Aber wird nicht mehr lange dauern :)

    :knicker: Feinwerkbau FWB 300S - Weihrauch HW30s (K) TbT Weihrauch HW30s - Weihrauch HW40 - Diana 240 Classic - Diana Chaser Rifle - Diana Twenty One FBB - Baikal MP61 - Perfecta32

  • Gut, das mit dem "Rückschlag" lassen wir einfach mal. Ist je eh nicht zu vergleichen mit Großkaliber.
    Ich denke, den Ausschlag wird die Kimme geben.


    Was bitte ist ein TbT???????

  • Hallo Rainer,


    es gibt viele Gewehre, die man da empfehlen könnte!
    Wenn du häufig Zuhause schießen möchtest, zb. im Keller oder so, dann empfehle ich dir einen Schalldämpfer.
    Auch wenn man selber, als Schütze kaum einen Unterschied merkt, werden es dir deine Frau oder deine Nachbarn danken. Auf etwas weiterer Entfernung merkt man den Unterschied schon deutlich.


    Wenn du es als Training für Großkaliber verwenden möchtest, wirst du wahrscheinlich auch gerne einen ähnlichen Abzug haben wollen, wie bei deine GK- Waffe. Wie hoch ist denn dort das Abzugsgewicht und wie schwer ist die Waffe?
    Wenn du ein Luftgewehr mit ähnlichen Werten hast, wirst du dich mit der GK- Waffe auch verbessern.


    Dann könnte man eventuell die Auswahl von den Luftgewehren etwas eingrenzen.



    Was bitte ist ein TbT???????

    Engere Federführungen für ein Federdruck- Gewehr!
    Das soll die Schwingungen der Feder reduzieren und damit für mehr Ruhe im System sorgen.
    Dadurch wird das Gewehr präziser und das Schußgeräusch satter.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Hallo Rainer!


    Ich habe eine Weihrauch HW 35 sowie eine Feinwerkbau 300 S. Die HW 35 habe ich stets klassisch über Kimme und Korn geschossen, was einfach wunderbar geht. Sehr schön finde ich, dass es 4 verschiedene Varianten der Kimme gibt, einstellbar durch einen Drehmechanismus. Dem Gewehr liegen auch verschiedene Korne bei.


    Ich denke, eine HW 35 kommt einem "richtigen Gewehr" näher als dies das Matchgewehr Feinwerkbau 300 S tut. Beachte die verschiedenen Gewichte der beiden Gewehre: 3,8 kg Weihrauch HW 35, circa 5 kg bei der FWB 300 S. Ich würde das Gewehr wählen, das deinem "richtigen Gewehr" in Formgebung und Gewicht näher steht. Vielleicht spricht das auch für ein Gewehr, das weder eine HW 35 oder FWB 300 S ist.
    Die HW 35 hat ein klitzekleines "Rückschlag-Feeling", die FWB 300 S nicht. Beide Gewehre sind nicht allzu laut, wobei die HW 35 ein wenig lauter als die FWB 300 S ist.


    PS: Ich bin Anfänger, erst seit knapp über einem Jahr dabei.

  • Genau so seh ich das auch.... kein Luftgewehr in der Preisklasse schießt genauer wie die FWB300..... für`s Training jedoch für Rückschlagwaffen sind wohl andere besser geeignet... HW´s sind da wohl die bessere Wahl


    Gruß
    Chris

    viel zu viele Luftgewehre!