Diana 75 Justierscheibe

  • Hallo
    Ich brauche mal eine Bestätigung von den Diana 75 Experten. Die alte Justierscheibe ist 0,4 mm. Der Abstand vom System bis zur Dichtung ist 0,5 mm . Demnach brauche ich jetzt eine Justierscheibe in 0,8 mm . Hab ich das so richtig verstanden ?
    Gruß Dirk

  • Andere Scheiben zusätzlich. Und vor allem mit komplett montiertem Ende testen / messen.Es ist die Dicke wichtig, mit der das System perfekt ist. Welche das ist, kann man nur probieren / testen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Die Idee ist, daß der hintere Kolben exakt das gleiche macht wie der vordere Kolben. Nicht nur durch die Symetrierung durch de Zahnstangen und Zahnräder sondern auch durch die Scheibe und das Mittelloch. Das auch die hintere Luft komprimiert wird, ... Beide Seiten quasi gleich sind, bis auf das das Diabolo nur auf einer Seite den Lauf verläßt.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Moin!

    Andere Scheiben zusätzlich. Und vor allem mit komplett montiertem Ende testen / messen.Es ist die Dicke wichtig, mit der das System perfekt ist. Welche das ist, kann man nur probieren / testen.

    Nix andere Scheiben zusätzlich! Da kommt nur eine rein, die passende. In diesem Fall tatsächlich eine 0,8mm Scheibe.
    https://www.waffencenter-gotha…-1-4mm-DIANA75::1474.html


    Die sind nämlich so gebaut das die "stufig" sind.

    Die Idee ist, daß der hintere Kolben exakt das gleiche macht wie der vordere Kolben. Nicht nur durch die Symetrierung durch de Zahnstangen und Zahnräder sondern auch durch die Scheibe und das Mittelloch. Das auch die hintere Luft komprimiert wird, ... Beide Seiten quasi gleich sind, bis auf das das Diabolo nur auf einer Seite den Lauf verläßt.

    Sorry, aber das ist falsch!
    Im System ist hinten ein 0,3mm Überstand vorgesehen damit der hintere Luftkolben (der mit der Bohrung) eine Millisekunde früher auf das Ende schlägt und somit den Vorderen Kolben synchron ausbremst. Der Luftkolben hat nämlich hinten kein Luftpolster. Der 0,3mm Überstand kompensiert das!
    Und hintere Luft wird da nicht komprimiert. Die entweicht durch das Loch im Luftkolben nach vorne in das System.
    So!

  • Stimmt. Meine Schuld/Fehler. Trotzdem muß das Hintere zu dem Vorderen passen. Und die Luft muß sich hinten auch durch das Kolben-Loch (wie beim Vorderen durch den Lauf) quengeln. Gewisse Parallelen sind glaube ich da. Ich habe momentan einfach eine zusätzliche Scheibe eingebaut. Geht auch. Aber eine Richtige ist natürlich besser. :thumbup:


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Stimmt. Meine Schuld/Fehler. Trotzdem muß das Hintere zu dem Vorderen passen. Ich habe momentan einfach eine zusätzliche Scheibe eingebaut. Geht auch. Aber eine Richtige ist natürlich besser.

    Wenn Du die hinter die Originalscheibe gesetzt hast, ist die wirkungslos, da nur der überstehende Teil der Scheibe in das System ragt.
    Hast Du sie davor gesetzt müsste sie in das System fallen, der die Dichtung im System sitzt und nicht überstehen darf!


    Schau dir mal die Bilder im Link an!

  • 2K-geklebt. :)


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Da kannte ich die Ersatzscheiben von Gotha noch nicht. :)


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ca. 0.3 mm braucht man grundsätzlich um ein Spiel in den Stirnräder/Kolben zu bekommen und sie damit zu entspannen. Nur so ist sicher, dass die beiden Kolben auf die entsprechenden Boden schlagen und keine auf Stirnräder hängen bleibt. Ohne Spiel/Spalt gehen die Zähne auf Räder oder Kolben kaputt. Solche habe ich schon gesehen.


    Um das Justieren zu kontrollieren, reicht es aus, die seitliche Achsenschrauben (erst eine danach andere) zu locken und vorsichtig herausschrauben. Wenn sie nicht klemmen und gehen ganz leicht, so dass man die lockeren Stirnnräder sieht - alles OK. Deswegen die Achsenschrauben erst nur nach dem Justieren fest anziehen.

  • Vielen Dank für Eure Antworten. :thumbsup:
    So , ich hab alles wieder zusammen und nichts über . :D
    Jetzt muss nur noch die richtige Justierscheibe rein , die den Kolben 0,3 mm rein drückt, damit die Zahnräder entlastet sind .Erst dann kann ich wieder schießen . :S
    Solange sitze ich jetzt auf heißen Kohlen .
    Gruß Dirk

  • Es ist ein Unterschied ob ich es halbwegs zusammenbaue und messe , oder alles zusammenbaue und den Spannhebel nach vorne mache und Druck ausübe . Jetzt ist meine 0,4 mm Justierscheibe genau die Richtige . :D
    Zur Gegenprobe habe ich die Zahnräder ohne Spannung entnehmen können .
    Alles Top . :thumbsup:
    Gruß Dirk