Abrieb der PTB-Nummer durch Holster

  • Hallo zusammen,


    wie ich mittlerweile merke, sorgt die rauhe Oberfläche im inneren meines Holsters für die P22Q dafür, dass scheinbar sukzessive die PTB-Nummer abgerieben wird.
    Daraus resultiert natürlich die Frage, wie das Ganze rechtlich zu bewerten ist?
    Viel eher frage ich mich jedoch, ob es Mittel und Wege gibt, den Abrieb zu verhindern?


    Ich nutze aktuell ein Vlamitex IWB-Holster, welches innen Wildleder besitzt, scheinbar führt das zu einem gewissen Abrieb.


    Herzliche Grüße
    [blue]

  • Panzertapen

    Denk ich an Deutschland in der Nacht,

    Dann bin ich um den Schlaf gebracht,

    Ich kann nicht mehr die Augen schließen,

    Und meine heißen Tränen fließen.

  • Wenn Ptb weg/nicht mehr lesbar, muss ein neuer Schlitten her. Sonst gibt's Ärger bei einer Kontrolle

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Nachlasern oder nachdrucken. Und gleich beim Kauf ein Foto des Stempels machen. Das man bestraft wird, weil die Hersteller keine ordentliche Gravur machen und auch nicht ordentlich stempeln, ist für mich nicht nachvollziehbar.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)