Feinwerkbau 300 S - Abzug: Erfahrungsberichte erwünscht

  • Hi!


    Einfache Frage: wie zieht ihr ab?


    In meiner Schießgruppe gibt es einige Leute mit modernen Gewehren, womit ich Feinwerkbau 60x, Walther LGM 2 und aktuellere Modelle meine, also Presslüfter. Die Leute mit diesen Gewehren haben ihren Abzug alle auf "Direktabzug" eingestellt. Habe mit diesen Gewehren mal geschossen, ist interessant. Ich habe mir von "alten Hasen" sagen lassen, dass der Wechsel hin zum Direktabzug ein bisschen so ist, wie das Erlernen einer neuen Schlagtechnik beim Tennis. Zunächst fällt die Leistung unter die bisherige Leistung, aber dann geht es über das alte Leistungsniveau hinaus. Darum immer Vorsicht: mal eben einen Direktabzug nutzen und dann sagen "ist nichts für mich" ist aus Sicht der Trainingslehre sicherlich voreilig, wie so oft "Vergleiche" eher "Schnellschüsse" darstellen, da einfach nicht lange genug verglichen wird, sondern schwuppdiwupp dieses und jenes geändert wird, und dann ein wenig überzeugendes Resümee erfolgt :)


    So, nun hat meine Feinwerkbau 300 S ja keinen Direktabzug. Lediglich kann man wählen, ob man einen klaren Druckpunkt spüren möchte, oder ohne spürbaren Druckpunkt irgendwann auslöst. Einfach mal aus Interesse: wie habt ihr euren Abzug eingestellt?


    Ich habe bis vor Kurzem einen knackigen Druckpunkt benutzt. Seit 2 Wochen nutze ich keinen wirklich spürbaren Druckpunkt mehr und ziehe langsam aber sicher meinen Finger zurück, bis es irgendwann zur Schussabgabe kommt. Fahre ich damit bislang bessere Ergebnisse ein? Nein. Aber mir wurde diese Einstellung in der Schießgruppe empfohlen, da auf diese Weise wohl der eventuelle Umstieg auf ein Gewehr mit Direktabzug leichter fallen könnte.
    Einer in der Gruppe empfiehlt, die ersten Jahre mit Druckpunkt zu Schießen und dann umzusteigen auf Direktabzug. Ein anderes Mitglied sah die Sache anders und empfahl von Beginn an den Direktabzug zu nutzen. Es soll hier keine Grundsatzdiskussion zur Trainingslehre geben. Mich interessiert nur mal, wie ihr bei eurer 300 S so abzieht. Wegen ihres Direktabzugs reizt mich eine Fernwerkbau 60x ja schon muss ich sagen. Die Diana 75 hat auch keinen Direktabzug, oder?

  • Der Direktabzug der FWB 600 ist schon allererste Sahne. Den kann man extrem gut einstellen. Zur 300ter liegen natürlich auch ein paar Jahrzehnte. Bei Wind und Wetter (FT) hab ich aber gerne etwas Vorweg um ein versehentliches Auslösen (bei Kälte, ....) zu vermeiden. Beim Schießen zu Hause gerne einen sehr leichten Direktabzug ohne Vorweg.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited once, last by the_playstation ().

  • Die alten Match LG haben in der Regel einen Druckpunktabzug neu deutsch 2 Stage Trigger. Diese kann man in der Regel auch zum Direktabzug (Single Stage Tigger) einstellen. Nur sollte man beim Gewicht nicht zu wenig einstellen könnte gefährlich werden bzw. das die Waffe garnicht erst gespannt bleibt.


    Ich bevorzuge 2 Stage mit ungefähr der Hälfte vom Auslösegewicht als Vorzugsgewicht.

  • Hallo Zusammen!


    Parasit, den "Zweitakter" sieht man sehr schön in diesem Video hier:


    • hier am Ende:
      External Content www.youtube.com
      Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
      Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    • und hier ganz zu Beginn:
      External Content www.youtube.com
      Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
      Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    In Video 2 sieht man eine FWB 602 :)

  • Danke Play!

    Bei Wind und Wetter (FT) hab ich aber gerne etwas Vorweg um ein versehentliches Auslösen (bei Kälte, ....) zu vermeiden. Beim Schießen zu Hause gerne einen sehr leichten Direktabzug ohne Vorweg.

    Ich präzisiere: es geht mir um das frei stehende Schießen auf dem Stand. Kein Wind, kein Wetter, keine Auflage ;)
    Nochmals kurz meine Frage von oben: hat die Diana 75 ebenso wie die FWB 300 S keinen Direktabzug?

  • Hängt vom D75 Modell (Abzug) ab. Beide können es aber nicht mit dem der FWB60x aufnehmen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Dass die FWB 60x einen besseren Abzug hat, davon gehe ich aus. Soll auch kein Vergleich hier nach dem Motto sein: welcher Abzug ist besser. Auch kein Tuningbericht oder so. Wollt' nur mal in die Runde fragen, wie ihr mit eurer FWB 300 S schießt.


    Aber es gibt Modelle der Diana 75, die einen Direktabzug haben? Dann wäre es für mich eine Überlegung, meine FWB 300 erstmal gegen eine Diana 75 zu tauschen, denn dann könnte ich das "moderne/zeitgemäße" Abziehen üben...

  • Ich glaube ja. Einige D75 sollen Direktabzug haben. Siehe Thread mit der Suche nach einer D75 T1 (glaube ich). Die D75 hat ja noch den Vorteil der Prellschlageleminierung für das ZF.


    Die FWB 300 punktet dagegen mit ihrem Stahlkolbenring (als Dichtung) und der Leichtigkeit der Demontage (im Gegensatz zur D75). Welchen Vorteilen man den Vorzug gibt, muß jeder selbst entscheiden. Oder man hat Beide. ;):D


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Aber es gibt Modelle der Diana 75, die einen Direktabzug haben? Dann wäre es für mich eine Überlegung, meine FWB 300 erstmal gegen eine Diana 75 zu tauschen, denn dann könnte das "moderne/zeitgemäße" Abziehen üben...

    Nur die Diana 75 T01 K (also die Laufende Scheibe Version) besitzt einen Direktabzug.
    Da du allerdings Diopter präferierst wirst du dir da noch einen besorgen müssen und auch das Laufgewicht für dieses Gewehr tauschen müssen. Auch ist das Abzuggewicht bei "laufende Scheibe" höher und meiner Meinung nach nicht für 10m Pappstanzen geeignet.
    Wenn du damit leben kannst, dann musst du auch noch eine D75 T01 K finden, und auch noch gewillt sein, diese zu bezahlen. (Ab ca. 450 bis 500€ aufwärts)


    Das ist aber in meinen Augen auch alles nicht nötig, denn du kannst deinen Abzug (wie auch bei der D75) auf "Direktabzugart" einstellen.
    Vorzugsweg raus und fertig.
    Je nach Einstellung ist sogar Stechercharakter möglich.


    Dennoch beides nicht meins. Ich schieße lieber mit Druckpunkt. Bin aber auch kein 10m-Schütze.
    Aber schieße oft zum Training auf 10m LG-Scheibe stehend. ^^ Dann allerdings mit Glas und 32x Vergrößerung...


    Gruß
    UCh

  • Einfach mal aus Interesse: wie habt ihr euren Abzug eingestellt?

    Bei meiner 300S und eigentlich auch bei allen anderen Matchwaffen egal ob LP oder LG, hab ich generell einen einen sehr kurzen Vorzugsweg (vielleicht höchstens 1mm Weg am Züngel sichtbar) mit minimalem Widerstand. Das gibt mir einfach die Resonanz wann ich den Druckpunkt erreiche, ich brauch das irgendwie. Das ist dann auch der Moment wo die Atmung inzwischen aus Gewohnheit aussetzt.


    Der Druckpunkt ist dann so kurz und leicht wie möglich eingestellt. Es sei denn ich merke dass ich wiederholt versehentlich zu früh abziehe, dann wird der Druckpunkt doch etwas härter gestellt.


    Entsprechend dieser ganzen Einstellung ist das Abzugsgewicht auch sehr niedrig eingestellt.


    Den Nachzugsweg nehme ich gern komplett weg, den finde ich unnötig. Am Beispiel meiner LP3 heißt das, wenn das Züngel am Druckpunkt ist passt zwischen Züngel und Triggerstop nicht mal mehr ein dünnes Blatt Papier. Da ist also gerade noch so viel Luft dass der Schuss gelöst werden kann.


    Ich bin bemüht diese Einstellung immer möglichst gleich bei meinen Matchwaffen zu machen, damit es beim Waffenwechsel keine ganz so große Umgewöhnungs-Phase gibt. Bisher komme ich so bestens zurecht.

    Gruß Patrick

  • Danke Euch beiden vielmals!


    Die Antwort hat mir sehr geholfen, UCh. Der Umstieg auf so eine Diana macht dann ökonomisch keinen Sinn. Dann greife ich lieber direkt zur FWB 603.


    Das ist aber in meinen Augen auch alles nicht nötig, denn du kannst deinen Abzug (wie auch bei der D75) auf "Direktabzugart" einstellen.
    Vorzugsweg raus und fertig.
    Je nach Einstellung ist sogar Stechercharakter möglich.

    Dazu bin ich wohl zu blöd, denn ich habe es versucht und mal 20 Minuten mit diesem Ziel am Abzug rumgeschraubt ?(
    Ich werde es am Wochenende nochmals probieren. Sitze gerade im Zug nach Frankfurt und habe meine 300er nicht dabei :D

  • Ich bin einer der Wenigen FT Schützen die einen Direktabzug schießen und das auch schon in der Klasse 5 mit der FWB gemacht haben.
    Den Vorzugsweg komplett auszuziehen ist eine Sisifusarbeit und man sollte es am besten am Stand machen. So das sich ruhig auch ein Schuss lösen kann.
    Der Grat zwischen Direktabzug und löst beim schließen ist versammt schmal bei der 300er.
    Aber machbar ist es.
    Es geht sogar beim Weihrauch Recordabzug da ist aber das Triggergewicht etwas höher.

  • Nochmals kurz meine Frage von oben: hat die Diana 75 ebenso wie die FWB 300 S keinen Direktabzug?

    Nein & Ja
    Nein: ab Werk Druckpunkt (außer laufende Scheibe Modelle).
    Ja: wenn du ihn so einstellst.