Geschossauswahl Federkolbengewehr

  • hallo
    habe mir ein Weihrauch hw 50 II zugelegt und bin leicht ratlos. Habe chronitests gemacht und liege nur bei ca. 5,9 Joule :(
    habe es 1 mal geschaft die 7,5 zu erreichen, weiß aber nicht woran das gelegen hat.
    weiß jemand ob die die angegebenen 7,5 normalerweise locker zu erreichen sind, oder liegen die alle so bei 5,9?


    habe es neu gekauft,
    habe 0,92 g Munition versucht..... katastrophal


    0,36 g Munition war ich bei 1.9 Joule


    0,53 x match liege ich bei 5.5-5,9 joule




    kann mir jemand einen Tipp geben woran das liegt das der Wert so schlecht ist

  • Hi rick92,


    zunächst wollte ich dir sagen, dass für ein F-Luftgewehr, insbesondere mit Federruck, das Gewicht der Diabolos sehr entscheidend ist.
    Diabolos mit 0,92 Gramm sind eindeutig zu schwer und die mit 0,36 Gramm sind zu leicht.


    Die mit 0,53 Gramm sind eigentlich optimal.
    Normalerweise bringen die Weihrauchs gute 7 Joule, manchmal auch etwas mehr.


    Darf ich fragen, welche Diabolomarke das genau ist?
    Ich schaffe nämlich mit H&N Flachköpfen aus meiner HW97k etwa 7,4 Joule
    Lade ich dagegen RWS (R10 Match), habe ich auch eine durchschnittliche E0 zwischen 5,7 und 5,9 Joule.
    Die RWS rutschen bei mir irgendwie einfach nicht so leicht durch den Lauf...


    Zudem habe ich hier irgendwo im Forum mal gelesen, dass sich die maximale Leistung bei den Prellern erst nach einigen hundert Schuss richtig entwickelt. Ich kann dies aber leider nicht prüfen, da ich den Chrony erst viel später gekauft habe, als meine 97er. Sprich, ich habe noch keine neue Weihrauch gemessen.

  • kann mir jemand einen Tipp geben woran das liegt das der Wert so schlecht ist

    Hallo @rick92 und willkommen im Forum! :)


    Zu deinem Problem gibt es mehrere Möglichkeiten.
    Zum einen ist es so, wie 'Feuerwehr1988' bereits erwähnt hat und du hast eher suboptimale Munition verwendet.
    In den Weihrauchläufen gehen, meiner Erfahrung nach Rundkopf-Diabolos mit relativ weicher Bleilegierung am besten!
    Da wäre H&N und JSB zu nennen. Beides allerdings keine günstigen Diabolohersteller. Dafür bekommst du Premiumqualität, die sich bei der richtigen Charge auch deutlich positiv im Schussbild bemerkbar macht!
    Am besten laufen in meinen HWs die JSB Exact im Kopfmaß 4,51 oder 4,52!
    Die maximale Enerigieausbeute bekommst du in aller Regel mit den JSB Express!
    Diese kannst du ja mal testen.


    Preis-/Leistungssieger waren bei mir immer die RWS Basic.


    Nach ein paar Dosen, die du verschossen hast, sollte sich dann zeigen wo die letztendliche Energieausbeute liegt.


    Eine weitere Problemursache könnte allerdings auch eine erlahmende Feder sein.
    Das kann dir auch bei einem ladenneuen Gewehr passieren.
    Die HW50 M/II ist oft ein "Ladenhüter" und je nach dem wie lang das Gewehr ungeschossen stand, kann sich die Feder krümmen bzw. stauchen.
    Da kommt es dann auch mal vor, dass das Gewehr nur 5,x Joule bringt.
    Ist mir auch schon so mit einer HW30S ergangen.


    Erfahrungsgemäß bringen die ladenneuen Gewehre, je nach dem, zwischen 5, und etwas über 7,5J!


    Im Schnitt, je nach Diabolosorte, um die 6,5 bis 7J.


    Gruß
    UCh

  • kann mir jemand einen Tipp geben woran das liegt das der Wert so schlecht ist

    naja,Du mußt berücksichtigen,daß es nicht heißt "auf jeden Fall 7,5 Joule" , sondern normalerweise "bis" oder "max."
    7,5 . Ist halt das max. erlaubte.


    Und da sich heutzutage sowieso jeder was "Waffen" angeht,in die Hose zu machen scheint,sind die Hersteller halt auch bissel vorsichtiger geworden. Wollen keinesfalls die Grenzen überschreiten,m.M.jedenfalls.....


    Diverse Postings in der Vergangenheit (meine neue xyz hat mit Dia jsb out of the Box 8,*** Joule etc.) , waren eventuell auch nicht gerade förderlich.

  • also probiert habe ich mit den :
    power bolt field line 0.92
    x-match 0.53
    Mauser real. pointed 0.56


    habe wie man auf dem bild sieht schon eine kleine Sammlung zum probieren XD


    werde heute mal mehr probierenco2air.de/wcf/attachment/216379/

  • hi
    ja das das nur max Werte sind weiß ich ja, die müssen sich ja absichern.


    die Verkäuferin und auf sämtlichen seiten wird halt entweder von ca 7,5 Joule geredet oder das die Waffe die 7,5 ohne probleme erreicht. das es nicht genau 7,5 werden erwarte ich ja nicht.
    wenn es so 7,2-7,5 zb wären wäre es ja ok, aber 7,5 angeben und nur 5,9 erreichen ist schon sehr groß der Unterschied.


    ist wie bei einem Auto wenn man ein Auto hollt das ca 150 PS hat, es aber nur 110 PS leistet, ist man auch unzufrieden.


    halte nix von diesen labereien wie:
    ja meine packt 8 Joule....... bin froh das es in deutschland eine möglichkeit gibt zu schießen und hab kein bock das durch iwer das kaputtgemacht wird.



    naja,Du mußt berücksichtigen,daß es nicht heißt "auf jeden Fall 7,5 Joule" , sondern normalerweise "bis" oder "max."7,5 . Ist halt das max. erlaubte.


    Und da sich heutzutage sowieso jeder was "Waffen" angeht,in die Hose zu machen scheint,sind die Hersteller halt auch bissel vorsichtiger geworden. Wollen keinesfalls die Grenzen überschreiten,m.M.jedenfalls.....


    Diverse Postings in der Vergangenheit (meine neue xyz hat mit Dia jsb out of the Box 8,*** Joule etc.) , waren eventuell auch nicht gerade förderlich

  • Wenn du das Ding neu gekauft hast, wäre das Einfachste das Gewehr umzutauschen.
    Du hast ja 14 Tage Umtauschrecht.
    Ansonsten haste 2 Jahre Garantie, wobei ich nicht weiß ob das wirklich ein Mangel ist, wenn ein Luftgewehr was mit bis 7,5j angegeben ist, nur 6j bringt.
    Federn haben bei der Herstellung eine gewisse Tolleranz, und da muss die Stärkste unter 7,5j bleiben.
    Ich glaube nicht dass ein Luftgewehr bei der Endkontrolle einem Chronitest unterzogen wird.

  • ich probiere nachher einfach mal diablosorten aus....... das komige ist ich aber das ich an 3 verschiedenen Tagen gemessen
    hab



    1 mal war bei ca 5,5 bis 6 joule
    1 Woche später 7.2 bis 7,5 joule
    1 Woche später wieder nur um die 5.8 joule


    vllt liegt es dran das es eine Monster Hitze im Raum ist (dachgeschosswohnung ohne Rollläden XD )


    vllt das Licht


    aber eher wohl die diablos


    ich halte auf dem laufenden was rauskam,
    hoffe gutes, weil meine nächste Wahl(weihrauch) eig schon feststeht, nur ich die Farbe noch nicht weiß XD

  • Die Temperatur spielt schon eine Rolle (Luftdichte, Materialdehnung), bei der 7,5j Abnahme wird Normalerweise bei 20°c mit 0,48g Flachkopfdiabolo gemessen (wurde mir jedenfalls Mal so gesagt).
    Wenn Gewehre neu sind kommt noch ggf Dieseln dazu.
    Auch muss sich ggf alles erstmal etwas einarbeiten.

  • okay
    also habe gestern auch meine HP 01 mit anderer Munition gemessen und die Werte waren top gewesen.


    was ist dieseln?


    also erstmal einschießen........


    hab auch mal gehört das jenachdem wielange eine Waffe im Geschäft ist, sich flugrost im Lauf sammeln könnte, ist da was dran?

  • Waffen sind ab Werk eigentlich immer geölt (Produktion, Rostschutz)
    Unter Druck und Hitze entzündet sich beim Schuss dann das Öl/Luftgemisch ähnlich wie in einem Dieselmotor, was zu Leistungsschwankungen führt.
    Damit Rost entsteht braucht Metall halt Feuchtigkeit, im Normalfall sollte bei einer Neuwaffe noch keinen Rost angesetzt haben, auch rostet der Lauf eher von außen als von innen.
    Sobald durch das Gewehr einige Blei Diabolos geschossen sind, sollte der Lauf von innen durch eine leichte Bleischicht einen Rostschutz haben.

  • servus
    habe jetzt mal probiert und festgestellt das Weihrauch was Munition betrifft anscheinend echt zickig ist, habe heute mal von Crossman welche mit 0.55 probiert und kann sagen das das Gewehr nicht zu schwach ist :)


    also diese Diabolos sind echt zu empfehlen, jedenfalls für die Weihrauch hw 50 II

    Was du auch für ein Rotz da durch lässt ,Kunststoff...weis jeder das der Dreck den Lauf verklebt !


    Kauf dir anständige RWS Meisterkugeln oder Superdome und dann Lauf anständig reinigen und erstmal 1000 Schuss machen bis sich alles eingespielt hat ,dann kannst du nochmal messen !

  • ja sorry das ich das nicht wusste...... dachte hier könnte man mal Rat einholen ohne angefaucht zu werden, aber naja......


    aber werden deinen "rat" mal befolgen und reinigen und erstmal 1000 Schuss durchjagen.


    aber chef mal andere frage
    welche Diabolos sind absolut Müll?
    alles mit kunstoff oder auch zink oder?

    Was du auch für ein Rotz da durch lässt ,Kunststoff...weis jeder das der Dreck den Lauf verklebt !
    Kauf dir anständige RWS Meisterkugeln oder Superdome und dann Lauf anständig reinigen und erstmal 1000 Schuss machen bis sich alles eingespielt hat ,dann kannst du nochmal messen !

  • ja sorry das ich das nicht wusste...... dachte hier könnte man mal Rat einholen ohne angefaucht zu werden, aber naja......


    aber werden deinen "rat" mal befolgen und reinigen und erstmal 1000 Schuss durchjagen.


    aber chef mal andere frage
    welche Diabolos sind absolut Müll?
    alles mit kunstoff oder auch zink oder?

    Richtig ,Zink ,Stahl...hat da auch nichts drin zu suchen auser du willst dir deinen Lauf ruinieren .


    Einfaches Blei ist immer noch am besten geeignet ,wenn Bleifrei dann Zinn .

  • ja sorry das ich das nicht wusste

    Rick,


    man kann nicht alles wissen! Dafür hast du uns!
    Wenn jemand mal etwas forscher antwortet, darfst du das nicht so ernst nehmen.
    Teilweise sind das dann Emotionen die da hochkochen, weil man vielleicht selber schon mal schlechte Erfahrungen mit zb. Kunststoff- Diabolo's gemacht hat. Im Allgemeinen ist es wirklich so, das der Kunststoff die Züge verschmieren könnte. Das danach zu reinigen , wird nicht so einfach sein.
    Zink oder Zinn Diabolo's sind auch nicht zu empfehlen.
    Stahl geht gar nicht.


    Wenn du gute Munition für deine HW50 suchst, dann empfehle ich dir als Rundkopf, H&N Field Target Trophy 4,51mm oder JSB Exact 4,52/ 4,53 mm. Sehr gut laufen auch die JSB Exact Express 4,52.


    Wenn du Flachkopf möchtest, reichen oftmals die RWS Basic für gute Ergebnisse.


    So ist es zumindest bei meiner HW50 S.


    Schöne Grüße


    Heiko

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • es kommt halt manchmal falsch rüber, ich hatte die ganzen Ausrufezeichen halt anders gedeutet als sie vllt gemeint waren.


    ganz einfach wäre wenn ihr vllt sagen könnt welche Diabolos ok sind wenn ihr sie kennt.


    also die rws meisterkugeln sollen ja sehr gut sein, hatte er mir gesagt.


    einer von euch hatte mir auch andere empfohlen, muss mal nachschauen welche das waren

  • okay danke, habe mir das vorgemerkt im Shop.


    und kennt jemand die wo ich habe? bzw welche ich bloß weglassen soll? mal ausgenommen von den Kunststoff(die sind sowieso Müll )

  • Es gibt halt Diabolos die im Allgemeinen besser als Andere laufen, ist aber auch immer eine Sache des Gewehrs, da hilft eigentlich nur selbst ausprobieren.
    Als grobe Richtung hat Blei als Geschossmaterial die größten Vorteile.
    Mit den JSB Exact (relativ weich) macht man im Allgemeinen schon Mal nichts falsch.
    Ich kann noch die H&N Sniper medium und die Stoeger X-Field empfehlen.
    Wenn es einfach nur Flachkopf sein sollen H&N Sport glatt.
    Aber das sind nur meine Favoriten.
    Da hat Jeder so seine Lieblingssorten.