Magfed - gibts hier noch mehr?

  • Gibt es noch mehr Magfed Spieler hier?
    Vielleicht ein Bild von eurem Setup?


    Hier mal mein Setup, da kommt natürlich noch ne halbe Tonne taktisches Zubehör, Mags, 120 Schuss Trommel für M17, Westen, Tanks usw. dazu.


    von unten:
    M17 CQB
    M17 Sturmgewehr
    Rap4 DMR Bolt Action Sniper mit 20" Lauf
    Tipx (Backup dafür)


  • ob man die MagFed Markierer auch mit normalen Gummigeschossen verwenden

    Absolut, ich "plinke" mit sowas regelmäßig. Alle Gummi- und Plastikgeschosse vom besagten Shop sind gut verwendbar.
    Nicht zu raten sind Kreidegeschosse, weil sich alle hundert Stück mal eine im Lauf zerlegt und die Reinigung des kompletten Markieres ist eine absolute Sauerei. Da lernt man neue Flüche.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Klar, die Gummigeschosse verwende ich zu Hause nur, kann man auch einsammeln und immer wieder verwenden.
    Sind auch was schwerer wie normale Paintballs, damit schiesse ich immer alle Knifften ein.

  • Ich grabe das Thema hier nochmal an, weil es doch ein schönes ist und ich nicht glauben mag, dass es so wenige User dieser Waffen hier gibt, das wäre ja unschön...
    Natürlich herrscht gerade das Sommerloch, normalerweise sind alle mit Urlaub beschäftigt, der Widerspruch ist nur, dass immer noch Corona herrscht und der letzte Eintrag beinahe ein Jahr her ist.
    Also: MagFed-Baller - immer her mit den Bildern/ Beschreibungen euer Lieblinge, es kann doch nicht sein, dass es hier nur zwei, drei oder vllt vier ernsthafte User in dieser Kategorie gibt.
    Neben der Tacamo X7 als SCAR (siehe weiter oben) habe ich zB. jetzt das Projekt ins Visier genommen, eine BT Omega komplett auf Vietnam-M16 umzubauen - mit Festschaft, M16-Mag und mit APEX2-Head.
    Was treibt ihr so?

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Als kleinen Tipp fürs Net:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Dieser in England und auch in anderen Bereichen Europas recht bekannte Typ "Hedgehog" benutzt keine überteuerten T15 oder sonstwas, er baut einfache Tippmanns auf Sniper um und die funktionieren absolut präzise. Man sollte sich das Video mal anschauen. Diesen Sniper möchte man nicht vor sich haben, der Kupferbolzen in der Hose ist garantiert. Natürlich gibt es sowas in Deutschland auch, zB gibt's da einen "Sascha", der mit einer RAP4-486 DMR Bolt Action hantiert. Und auch den will man nicht vor sich haben.
    Der absoluteste Weitschuss mit FirstStrike und gezogenen One-Shot-Lauf auf ein mannsgroßes Ziel wurde bislang auf 205 Meter registriert - mit nur 7,5 Joule!
    Wäre ja schön, wenn auch dazu hier mal was auftauchen würde.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Umbau meiner BT Omega zum MagFed-Markierer.


    An sich ist die BT Omega ja kein MagFed und funktioniert mit Hopper. Fand ich zu plump und für Woodland/Scenario ungeeignet. Außerdem hat mich der übliche M4-Style gestört, mit Schubschaft und in kurz hat ja nun beinahe jeder…
    Also: M16-Festschaft einer Softair S-AEG besorgt und mit allerhand Mühen umgearbeitet, bis er auf die Stocktube passte. Nebenbei gesagt ist dieser Festschaft qualitätsmäßig absolute Klasse und kostete keine 24 Euro. Die Anpassungen allerdings etliche Nerven und neue Ideen.


    Dann 18-Zoll-Stealth-Präszisionslauf dran, mit Force-Barrel-Shroud und das originale Omega-Korn vorgesetzt, was nicht ohne zerstörerische Arbeiten am Omega-Shroud abging, ein TM4 T4E-Carry Handle drauf, ZF-Spacer und ein relativ günstiges 1x40 RedDot mit Rot/Grün, voll verstellbar. Diese Höhe ist mit Maske noch gut zu spielen und stört auch die Symmetrie und Optik einer AR-15 nicht, notfalls kann man unterhalb des Spacers noch übers normale Korn zielen (mit Maske natürlich nicht).
    Als Magazin wurde ein 10-Schuss-Stangenmagazin der SA-17 verwendet, was die Omega nun zum MagFed macht. FeedNeck runter und Stangenmagazin dran ist Sekundensache. Für Paintballs ist das okay, aber für Rubberballs muss man eine stärkere Feder improvisieren, damit die Bälle auch richtig zugeführt und keine Leerschüsse produziert werden.
    Es gibt von RAP4 ein Vietnam-M16-Kit, um einen langen Vorderschaft zu simulieren, aber der kostet 180 Euro und ist mir schlicht zu teuer.
    Mit gedrehten Slugs aus dem 3D-Drucker, wie ich sie in einem anderen Thread gezeigt habe, lässt sich die Waffe einzeln laden, entweder wie beim Vorderlader durch den Lauf oder wenn man den Lauf abgedreht hat. Das ist natürlich nicht Paintball, aber zum Plinken durchaus eine feine, spannende Sache. Die Geschosse bekommen einen Drall wie bei FirstStrikes und sind ziemlich genau für einen normalen BlowBack-Markierer. Um höhere Reichweiten und mehr Präzision zu erreichen – da kommt man natürlich nicht um First-Strike-Geschosse und One-Shot-Läufe herum (wofür eine Omega nicht ausgelegt ist, die Slugs kommen da jedoch etwas heran).
    Aber letztlich – diese BT Omega habe ich gebraucht und absolut günstig abgekauft, war im Bestzustand und eigentlich unbenutzt, die Plombe für die Regulierschraube im Originalzustand, es wurde nichts manipuliert. Chrony-Werte mit Rubberballs 3,74 gr = etwa 5 Joule.
    Erstes Bild zeigt die Omega im Kaufzustand, der Rest ist Umbearbeitung.


    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

    Edited once, last by Necronomicon ().