Diabolos einschmelzen-

  • Hi,


    Ich habe einige alte verschossene Diabolos einschmelzen wollen, um sie alle in einen Barren zu gießen und sie dann zum Altmetall zu bringen.
    Dabei gab es eine Rauchentwicklung und es hat nach Schwefel gestunken.
    Soweit ich weiß, sind Diabolos aus Blei.
    Kann da irgendein Oxid gestunken haben?


    Habe nun festgestellt (von jeder Dia eines einzeln erhitzt), dass es die gamo round bola sind, welche unheimlich viel Rauch entwickeln.
    Es hat den Geruch einer abgebrannten Lunte von Feuerwerkskörpern.
    Kann es sein, dass diese Kugeln mit irgendeinem Schmiermittel überzogen sind?

  • Eventuell Rückstände des Kugelfangs, der Zielkarte, ... Im Kugelfangkasten sammelt sich ja nicht nur das Blei der Diabolos.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Es sind definitiv die Diabolos.
    Habe grad eine frische Packung gamo round bola geöffnet.


    Stinkt fürchterlich. Und es brennt im Hals.

  • Stinkt fürchterlich. Und es brennt im Hals.

    Aber nicht essen. ;) Wie RS100 schrieb die Beschichtung der Diabolos.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • ... Und Hände waschen nicht vergessen!
    Scherz. Aber jetzt schieß ich nicht mehr die gamo in den Fang.


    Die restlichen lassen sich wunderbar einschmelzen.


    Für die Gamos mach den Fang dann vorher leer und sammel sie getrennt.
    Pfui, ich spüre es immer noch im Hals.
    Zum Glück war ich auf dem Balkon, als ich die einschmelzen wollte.

  • Habe was interessantes Gefunden:
    https://books.google.de/books?…%20bola%20graphit&f=false


    Da steht, dass dort Pressol 12507 verwendet wird, was ein Fett auf Graphitbasis ist.


    In diesem Datenblatt http://downloads.cdn.re-in.de/…SCHE_M__GRAPHIT_400_G.pdf steht
    "5.2. Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende GefahrenGefährliche Zersetzungsprodukte: Kohlenmonoxid Kohlendioxid (CO2). Explosions- und Brandgase nichteinatmen."


    Vielleicht für den ein oder anderen interessant, wenn er vorhat kiloweise Diabolos einzuschmelzen.

  • Wenn du in der Diabolodose so ein weißes Pulver hast ist das Bleiacetat, schnauf das Zeug bloß nicht ein !!
    Wenn du Blei einschmelzen tust zieh dier eine gescheite Partikelmaske auf :
    https://www.amazon.de/3M-Mehrw…eifarbeiten/dp/B00EJIMZT8
    Nim einen Filter für Gase und Lösemittel+Partikelvorfilter.


    Vergiss diese Dinger, die taugen nix :
    https://www.amazon.de/Staubmas…6145&s=industrial&sr=1-11
    Die bekommst du nie richtig dicht :thumbdown:

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Viele Kunstmaler sind daran zu Grunde gegangen, die haben das als Farbpigment für Ölfarbe genommen.
    Die Farbe nannte man Bleiweiß, noch so ein Fall ist Uranacetat, dieses hat man für Gelbtöne benutz (nannte man damals gelbes Salz).


    Nur nebenbei : Blei ist ein Zerfallsprodukt von Uran ^^

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Ich habe einige alte verschossene Diabolos einschmelzen wollen, um sie alle in einen Barren zu gießen und sie dann zum Altmetall zu bringen.

    Also das macht wirklich keinen Sinn. Pure Energieverschwenung zu deinen Lasten. Ich würde wetten, du bekommst kaum die Energiekosten mit dem Altmetallwert bezahlt.
    Von den gesundheitlichen Risiken mal ganz abgesehen.
    Sammele das Blei und bringe es so wie es ist zum Verwerter.

  • Ich benutze es immer als Trimmgewichte in meinen Flugzeugen :D

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Was sich zumindesst ein wenig lohnt:


    Einen flachen Barren gießen, auch Platte genannt.
    1cm dick hält garantiert jedes Dia auf, bleiben auch gerne kleben.
    Im Gegensatz zu Stahlkugelfängen sehr leise und auch Stahl-BB-geeignet.
    Stefan

    Jup, als Kugelfang wirklich gut, die Masse macht's, dazu auch nicht so hart wie Stahl.
    Habe damals auch schon Mal einen Kugelfang aus altem Walzblei gegossen, der ist dann aber irgend wann wieder zu Angelblei eingeschmolzen worden.

  • Sand wäre ideal.
    Am Ende einfach alles durch ein Sieb geben.
    Da müsste man aber eine längere Quaderförmige Holzschalung machen, damit der Sand tief genug sitzt (höchstens 30° Schüttwinkel)