Walther PK 380 - Verschlussfang defekt?

  • Hallo,
    bei meiner PK 380 bleibt der Schlitten
    nach dem letzten Schuss nicht mehr hinten.
    Habe schon anderes Magazin genommen.
    Auch mit andere Munition bleibt der Schlitten nach dem letzten Schuss nicht mehr hinten.
    Was kann das sein ? :?:

  • Ist das nur beim abfeuern der Fall, oder auch, wenn Du den Schlitten mit leerem Magazin nach hinten ziehst?

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)

  • Bei der PK380 wird der Schlittenfang durch das leere Magazin ausgelöst -
    ohne Magazin oder mit befülltem Magazin hält da gar nichts.
    Verschluss runter und nachsehen ob noch alles vorhanden oder etwas verändert ist. 8)

  • Ist das nur beim abfeuern der Fall, oder auch, wenn Du den Schlitten mit leerem Magazin nach hinten ziehst?

    nur beim abfeuern, wenn die letzte Patrone raus ist sollte der Schlitten hinten bleiben.
    Manuell kann ich den Schlitten nach hinten ziehen und er rastet ein.

  • Bei der PK380 wird der Schlittenfang durch das leere Magazin ausgelöst -
    ohne Magazin oder mit befülltem Magazin hält da gar nichts.
    Verschluss runter und nachsehen ob noch alles vorhanden oder etwas verändert ist. 8)

    es ist alles vorhanden, verändert hat sich nichts. So wie ich es sehe.

  • Dann liegt es wohl an zu schwach geladener Munition. :/

    Bier trinken macht Bauch - Bauch bringt Ansehen - Ansehen bringt Geld - für Geld gibt's Bier ... ein echter Teufelskreis :thumbsup:

  • Neben mechanischen Defekten kann auch verursachen:
    Dreck an der Schlittenführung
    Patronenzubringer am Magazin schwergängig od. abgenutzt
    Magazinfeder lahm
    Patronenlager dreckig - dadurch schwerer Auszug der Patrone und verlangsamte und nicht vollständige Schlittenbewegung.

  • Hört sich für mich auch nach zu schwacher Munition an.


    Was du versuchen kannst:


    Waffe mal sauber reinigen und ölen. Auf festen Griff beim schießen achten.
    Versuchen den Staudruck mittels des Abschussbechers zu erhöhen.
    Anders Magazin versuchen/Magazin reinigen/Magazin Feder leicht strecken...

  • meine pk380 hatt den letzten schuß nie geschafft...die hatt nur geklemmt :cursing: der verschlussfang ging bei der von anfang nicht. ich hab die dann als ersatzteilspender verkauft.

  • Hallo,
    PK 380 war inzwischen bei Umarex:
    Laut Bericht war die Waffe innen extrem verharzt, vermutliche Ursache Behandlung mit Ballistol Universal Öl.
    Waffe mußte zerlegt und gereinigt werden.
    Schlittenfanghebel verbogen, wurde ersetzt
    Verschlußschlittenfeder wurde ersetzt.
    Magazin abgenutzt wurde repariert
    Die PK 380 funktionierte genau 15 Schuss. Danach bleibt der Schlitten, nach dem letzten Schuss wieder nicht hinten. Wat nu ? Wieder nach Umarex oder Pistole verschrotten. Garantie ist nach zwei Jahren abgelaufen.
    Der stahlgewordene Traum ist ausgeträumt.

  • Evtl. Munition zu schwach .



    P.S. Kauf dir ne Zoraki :D

  • Hast du die 380 vor dem schießen eingeölt? Dies waren früher meine Jugendsünden. Dass wäre meine einzige Erklärung. Bei mir ist seit über 15 Jahre jede Pistole trocken, bis auf etwas Waffenfett an der Schlittenführung.


    Durch zu viel Öl oder Öl-Spray verdreckt die Waffe sofort, was die Funktion stark beeinträchtigen kann.


    Edit: Zwecks Zoraki kann ich @Christian 1984 voll zustimmen. ;)

    Zoraki 918, Zoraki 917 (2mal), Zoraki 914, Röhm RG 88, Walther PP, Röhm RG 59, Weihrauch HW 37, Röhm RG 300 (2mal), Röhm RG 3, Röhm RG 56

  • der stahlgewordene traum kommt hoffentlich irgendwann mal von herrn gillmann...aaaaber die frage ist wann und ob überhaupt :/ wie gesagt meine pk380 war ein griff in die sch...e :cursing: irgendwie bekommt u...x nichts so richtig haltbares auf die reihe!

  • Dann versuche es einfach nochmal, indem du die Waffe reinigst, trocken wischt und danach die Schlittenführung wirklich minimal schmierst. Wenn es dann immer noch nicht funktioniert, kannst du die Waffe guten Gewissens wieder zu Uma schicken. Vielleicht bieten sie dir eine Tausch an.

    Zoraki 918, Zoraki 917 (2mal), Zoraki 914, Röhm RG 88, Walther PP, Röhm RG 59, Weihrauch HW 37, Röhm RG 300 (2mal), Röhm RG 3, Röhm RG 56

  • Laut Bericht war die Waffe innen extrem verharzt, vermutliche Ursache Behandlung mit Ballistol Universal Öl.

    Wie ist denn das möglich? Laut dem Herrsteller verharzt Ballistol doch nicht :rolleyes:

  • Ach, die Ballistol-Sau wird doch regelmäßig durch das Dorf getrieben. Da braucht man nicht mehr groß drauf einzugehen. Da gibt es nur zwei Lager, für das Klever-Produkt.
    Die dogmatischen Verteufler und die Befürworter.
    Für beide Postionen gibt es offenbar gute Argumente......... :rolleyes:


    Ich bin froh, dass meine PK 380 (Beschuss BA und Sommer 2011 gekauft) noch nie ein einziges Problem hatte, das hier jemals diskutiert wurde.


    Die einzige Pistole, bei der bei meinem Exemplar NIE der Schlittenfang bei leerem Magazin gegriffen hat, war eine RG 96. DAS Klapperding hat mich dann aber auch schnell wieder verlassen.


    Mich würde ein ab und zu mal nicht funktionierender Schlittenfang wenig stören, wenn die Pistole sonst sauber schießt. Das ist ja keine IPSC-Racegun.