Weihrauch HW 100 T F.S.B. und HAWKE - Sidewinder 8-32x56 - 20x 1/2 Mil Dot geignet als Anfängerkombination ???

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir zum Spaß bzw. um damit im Garten auf Zielscheiben zu schießen die in der Überschrift genannte Kombination bestellt.


    Da ich totaler Anfänger bin, spüre ich jetzt doch leichte Verunsicherung wegen des ZF.
    Mit dem HW 100 habe ich schon geschossen und kam damit gut zurecht.
    Deshalb bin ich auch auf die Idee gekommen mir ein recht ordentliches ZF zu bestellen.
    Nach langem suchen hier im Forum fiel die Wahl dann auf das ZF Hawke Sidewinder 8-32x56.


    Jetzt meine Fragen dazu.


    1. Meine Schiessdistanz wird so zwischen 10 - 25 Metern sein. Kommt man als Anfänger dann mit diesem ZF klar? (Ich hatte vorher noch kein Luftgewehr)


    2. Welches ist die richtige Montage bzw. ist eine Schiene besser für die Kombi? Bin bei der Auswahl und was ich hier im Forum gelesen habe echt überfordert.


    Würde mich für den ein oder anderen Tipp freuen und bedanke mich schon mal im voraus.


    Gruß Manfred

  • Die Combo HW100 und Hawke Sidewinder 8-32 sind für deine Belange mehr als ausreichend.
    Für Entfernungen zwischen 9 und 25 Metern ist das Hawke super geeignet.

  • Die Combo HW100 und Hawke Sidewinder 8-32 sind für deine Belange mehr als ausreichend.
    Für Entfernungen zwischen 9 und 25 Metern ist das Hawke super geeignet.

    Ja mit dem Glas kannst du auf deine gewünschte Entfernung auch erkennen ob die Fliege auf der Scheibe männlein oder weiblein ist :D

  • Und das dann korrigieren :D

    Nicht mit der HW100.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Wenn er es kann, ja. Da gibt es dann nur noch weibliche und kastrierte Fliegen dort :thumbsup:

  • Mit der Kombi bist du mehr als gut ausgerüstet für den Anfang!!!
    Damit könntest du schon im "semi-professionellem" Outdoorsport, wie Field Target, einsteigen!
    :thumbup:


    Für die Montagen könntest du auch mal bei Hawke schauen!
    Da ist das Angebot auch vielfältig und für das Geld brauchbar!


    Denk nur dran, dass du eine entsprechende Montagehöhe für das große Glas brauchst!


    Gruß
    UCh

  • Für die Montagen könntest du auch mal bei Hawke schauen!
    Da ist das Angebot auch vielfältig und für das Geld brauchbar!


    Denk nur dran, dass du eine entsprechende Montagehöhe für das große Glas brauchst!


    Gruß
    UCh

    Vielen Dank, für die schnellen Antworten. Bin jetzt erst mal beruhigt. :thumbsup:


    Trotzdem habe ich das mit der Montage noch nicht so richtig verstanden.
    Wie hoch muss sie sein, damit alles passt ?


    Passen diese für die Kombination?

  • Nein passt nicht da das Sidewinder ein 30er Mittelrohr haben sollte...


    Rechne den Außendurchmesser des Objektives (bei deinem 64mm) minus 30mm Mittelrohrdurchmesser und das durch zwei, da kommt 16mm raus. Das ist gleichzeitig die Mindesthöhe der Montageringe. Dies kann jedoch je nach Flinte noch um ein zwei Millimeter variieren.

  • Wenn du deine mind. erforderliche Montagehöhe ermitteln willst gehst du wie folgt vor:
    Durchmesser Objektiv messen und Durchmesser Tubus messen.
    Dann kannst du dir ausrechnen:
    D(Objektiv) - D (Tubus) / 2 = Mindestmontagehöhe.


    Gruß
    UCh


    Edit:
    Rosi war schneller!

  • Bitte bedenke aber, dass bei einer so starken Vergrösserung jeder Pulsschlag zu einem erdbebenähnlichem Wackeln in deiner Optik führt.
    Meinst du, du schaffst es als Anfänger deine Waffe incl. Optik so ruhig zu halten, dass nichts wackelt?
    Ich persönlich würde zunächst mit einem Glas mit max. 12facher Vergrösserung beginnen.
    Das reicht für deine Distanz aus und verzeiht eher Anfängerfehler.
    Wenn du dann deine Atmung kontrollieren und den Ziel- und Abziehvorgang intuitiv beherrschen gelernt hast, ist die Zeit für so ein starkes Glas möglicherweise gekommen!
    Trotzdem viel Spass mit dem tollen Hobby!

  • Sicher, kann er. Aber wozu dann so ein teures Glas kaufen, was möglicherweise auf 10 Meter nicht mal scharfstellt?

  • Tut es aber! ;)


    Und warum erst ein kleines kaufen und danach ein grosses?


    Hab das Glas selbst und kann nur sagen:
    Das taugt für Anfänger und fortgeschrittene. :D

  • Hab das Glas selbst und kann nur sagen:
    Das taugt für Anfänger und fortgeschrittene.

    Sehr Richtig ab 9m scharf, und im FT für die kleinen Klassen uneingeschrenkt zu empfehlen.
    Es ist egal ob auf der freien Wiese oder mitten im Wald das Glas kann es scharf darstellen.


    Der einzige Grund warum ich mir das Sidewinder ED holen möchte ist weil ich schon 50x schieße und keinen rückschritt machen möchte.
    Ansonsten würde ich mir das Glas auch auf die Puste schreiben.

  • Ich habe selber ein Hawke Airmax drauf 8-32x50 und bin auch sehr zufrieden für die 25meter.
    Für weitere Entfernungen wird es problematisch die richtige Entfernung zu messen da die "Messpunkte" auf dem Rad immer weiter zusammen rücken und das die Hawke Gläser nur 180° Parallaxenverstellung haben macht das nicht besser.


    Bei einem Günstigen Ritter 10-40x50 sieht es etwas besser aus was die Beschriftung angeht da die Parallaxe sich wirklich um fast komplette 360° drehen lässt.... aber das Glas kommt bei weitem nicht an ein Hawke ran.



    Meine Empfehlung: Sidewinder oder Airmax mit 32fach vergrößerung bis 30meter keine Probleme darüber wird es etwas schwerer zu messen aber zum Plinken auch bis 40-45meter kein Problem.

  • Für weitere Entfernungen wird es problematisch die richtige Entfernung zu messen da die "Messpunkte" auf dem Rad immer weiter zusammen rücken und das die Hawke Gläser nur 180° Parallaxenverstellung haben macht das nicht besser.

    Größeres Rad noch besser Schnecke und schon relativiert sich das.

  • Ist ja nicht so das ich eine "Schnecke" schon dran habe mit 20cm durchmesser und das macht es zwar etwas besser aber Perfekt für weitere entfernung ist es nicht.... die Entfernungen sind auch hier relativ nah zusammen.

  • Da kann man es auch noch so drehen und wenden, das Airmax kommt da einfach an seine Grenzen!!!
    Das Sidewinder ist da schon deutlich besser!


    Mein Airmax misst z.B nur bis ca. 24m wiederholgenau in Meterschritten!


    Aber hier ging es glaube ich auch gar nicht ums messen oder FT, sondern ob solche Gläser auch für einen Einsteiger geeignet sind und da bin ich zumindest der Meinung, dass es (das Sidewinder 32x) egal für welchen Schützen ein tolles Glas ist!!!
    Ich musste mich auch anfangs an die 32x Vergrößerung gewöhnen, aber das ging eigentlich recht schnell und beim aufgelegten schießen sehe ich gar kein Problem!