Pistolen-Zielfernrohre

  • Walther PZ2x20 - Futang TFI PS 2
    Das soll kein Test sein, sondern nur ein Vergleich.
    Für meine HW40 ersteigerte bei E G ein „neuwertiges“ Walther PZ2x20.Das war nix ► (Detailfoto).
    Verkäufer hat sich entschuldigt und das Geld zurücküberwiesen. Er verzichtete auf eine Rücksendung.(hat es also gewusst)


    Da das Walther und das Futang TFI PS2 nach den Abbildungen der Händler scheinbar identisch sind, habe ich mich für das günstigere Futang entschieden. Nach Eintreffen konnte ich beide vergleichen.
    Es handelt sich um zwei unterschiedliche Modelle, wahrscheinlich auch Hersteller.(Fotos)
    In der Praxis vergleichen konnte ich beide Modelle nicht, da das Walther sich nicht mehr justieren ließ und die Optik auch nicht in Ordnung war.
    Das Futang lässt sich unter 9 Meter nicht scharf einstellen.
    Das nur mal als Hinweis, für Interessenten

  • ZF für Kurzwaffen sind aus der Mode gekommen. Geringe Vergrößerung, dadurch viel Wackelbild, etwas mühselige Zielerfassung. Wer mit Kimme/Korn nicht klar kommt montiert dann eher ein Reddot oder gleich eine Langwaffe mit entsprechender Optik.

  • Moin,
    ich hatte auch mal ein Weihrauch 2x20, ich denke es ist baugleich mit anderen aus der Liga, es hatte knapp 70 Euro gekostet, aber, nach einer zu langen Zeit des Ärgerns bin ich dann endlich befreit auf dem Kackteil herumgesprungen und habe es anschliessend entsorgt!! Besser ist das, das war Lehrgeld und gut. 8o
    Ich habe mir allerdings vor einiger Zeit von SUTTER, bitte nicht beschimpfen, ein 2-7x32 gekauft für ca.45 Euro. Hatte angeblich das doppelte gekostet, na ja, SUTTER.... .
    Genaue Bezeichnung weis ich nicht mehr, dieses spezielle ist auch bei Sutter nicht mehr lieferbar,irgendwas mit long eye distance,
    aber es gibt oder gab zb. beim Schlottmann ein Glas mit genau dieser Bezeichnung, weshalb ich es auch angeschafft habe.
    Schlotti will aber auch " etwas " mehr haben.
    Und ich muss wirklich sagen, mit dem Teil kann man tatsächlich was anfangen.
    Je nach Vergrösserung ist der optimale Abstand zum Auge anders,
    bei mir passt 4-fach für meine Armlänge gut.
    Aufgelegt schiessen empfiehlt sich für Kaffeetrinker und Tatter-Typen.
    Gruß

  • ZF für Kurzwaffen sind aus der Mode gekommen. Geringe Vergrößerung, dadurch viel Wackelbild, etwas mühselige Zielerfassung. Wer mit Kimme/Korn nicht klar kommt montiert dann eher ein Reddot oder gleich eine Langwaffe mit entsprechender Optik.

    Das mag für Druckluft / CO2 Waffen zutreffen, bei den Heissgasern in den Disziplinen Silhouette und Long Range unabdingbar. Kimme und Korn der Kurzwaffe sind auf 200 Meter in Relation zum Scheibenbild ausserhalb jeglicher Symmetrie, deshalb ist eine Optik vorzuziehen. Obwohl ich eine besondere Hochachtung für die Schützen hege die mit der eisernen Visierung antreten.


    Hier eine Auswahl von vier Rugerrevolvern für die Distanzen 25, 50, 75, 100 m in .17 HMR und .22WMR, sowie zwei .in 44 Magnum für die Distanzen 50, 100, 150 und 200 Meter.



    MfG
    Mitr

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

  • Grosskaliber u. a. anlässlich des FAS in Philippsburg in der Disziplin "Long Range Revolver".

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.