HW40 mehrmals pumpen

  • Hallo,


    ich habe mal einen kleinen Test mit der Weihrauch HW40, beruhend auf diesem Video HW40 pumpen gemacht.
    Ich wollte es nicht glauben das mit mehreren Pumpbewegungen eine höhere Leistung abrufbar ist, da diese Pistole ja schließlich keinen Speicher für die komprimierte Luft hat.
    Aber, wie man am Ergebnis sehen kann; es sind 4 - 10 m/s (0,3 - 0,64 J) mehr drin. Ich habe immer 3 mal die Pumpbewegung bis kurz vorm zuklappen ausgeführt und beim vierten dann zugeklappt. Den Diabolo hatte ich schon vorher geladen.
    Man hört auch ohne Chrony das der Schuß lauter und mit mehr Nachdruck kommt.
    Die grün markierten Schüsse wurden damit ausgeführt, die 10 vorher und die 10 nachher ganz normal.



    Nachtrag: Es handelt sich um die 4,5 mm - Version

    „Viele Grüße aus Sachsen-Anhalt“

    Edited once, last by HW45Wolf ().

  • Freut mich dass du den Test gemacht hast. Bin echt erstaunt dass es tatsächlich ein wenig mehr Leistung bringt. Nur wie erklärt sich das? Ich könnte mir nur vorstellen das beim erneuten öffnen die Luft nicht ganz ausgestoßen wird und dieser rest dann eben mit komprimiert wird...


    Mit freundlichen Grüßen


    Chris

  • Wieso hat die keinen Speicher und auch kein Überdruckventil? Das ist bei VK doch so üblich? ?(

    Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o

  • Durch das mehrfache kompremieren erwärmt sich die Luft und dehnt sich aus.


    Denke ich...

  • Ich habe diesen Effekt bei meiner HW40 auch schon beobachtet und denke EBI hat recht..


    Durch mehrfaches Pumpen erwärmen sich Kolben und Zylinder. Beinm letzten Pumpvorgang wird also nicht nur (kühle) Umgebungsluft im Zylinder verdichtet ... sobald sie sich im Zylinder befindet, wird sie zusätzlich noch ein wenig erwärmt, wodurch der Druck im Kompressionsraum ein klein wenig zunimmt. Wie gesagt: Warme Luft dehnt sich aus - kann sie aber im Zylinder nicht -> Druckerhöhung.


    Der Effekt tritt aber nur ein, wenn die Schussabgabe kurzfristig erfolgt, solange die Luft noch erwärmt ist.


    Gruß
    Musashi

  • 3. Ich meinte ein Ventil zwischen 'Pumpe' und Druckkammer.


    Die Erwärmung der Luft kann da eine Rolle spielen, ich denke aber auch das die Dichtung beim einmaligen pumpen auf dem ersten Teil des Weges noch nicht sooo richtig abdichtet. Die legt sich dann beim zweiten oder dritten mal erst optimal an den Zylinder an?!


    VG Horst

    „Viele Grüße aus Sachsen-Anhalt“

  • Das geht mit den meisten Vorkomprimierern. Meine Anschütz 2002 macht nach 4 Pumphüben fast 10 J. Ich bin mir auch sicher, dass es an der Temperatursteigerung und dem daraus resultierenden höheren Druck liegt. Nach 4x Pumpen ist die heiss.