Neues Luftgewehr kaufen, aber welches?

  • Hallo, ich habe mir vor kurzem ein Perfecta Mod 32 von Umarex gekauft ohne Zielfernrohr.
    Wollte erstmal schauen ob mir das überhaupt Spaß macht, und ja es macht mir Spaß deshalb würde ich mir gerne ein zweites besseres Luftgewehr anschaffen.


    Ich möchte überwiegend plinken, sprich auf Blechdosen schießen aus einer Entfernung von ca. 10-30 Meter. Das Gewehr sollte aber auch in der Lage sein, auf einer Zielscheibe genau zu sein. Geschossen wird im Garten, habe mir auch aus Holz einen Kugelschusskasten gebaut, jedoch selbst wenn ich daneben oder zu hoch schießen würde, kommt dahinter eine Schlucht die von Menschen nicht passierbar ist.


    Ich habe im Internet schon gelesen dass Weihrauch und Diana empfohlen wird, Weihrauch wäre mir zu teuer, Diana wäre da günstiger. Habe das Diana Eleven im Augenschein genommen, und mir gefällt das dass Gewehr leicht und klein ist also somit recht handlich wäre.


    Die Frage ist nur lohnt es sich überhaupt von der Perfecta Mod 32 auf das Diana Eleven umzusteigen?


    Interessiert wäre ich auch an Luftgewehren, die wie ein Sturmgewehr aussehen wie z.b das G36 von der Bundeswehr, das habe ich früher als ich kurze Zeit Soldat war mal geschossen und fand das auch echt geil. Auch cool wäre ein Repetierer wie z.b das Diana Oktoberfestgewehr, jedoch wäre es besser wenn das auch auf größere Distanz Bums hätte.

    Nun ja die Hauptfrage, habe ich für euch fett markiert, ggfs. fallen euch noch andere Gewehre ein die günstig sind wie z.b das Diana Eleven.
    Kriterium wäre mir nur, dass es 4,5 Diablo Kaliber hat und keine CO2 Waffe ist. Ansonsten ob Knicker, Seiten-/Unterhebelspanner wäre mir irrelevant, wobei dann wenn lieber Knicker oder Unterhebelspanner.

  • Das Diana Eleven ist auch nur ein China-Luftgewehr, die Steigerung wäre also fraglich.


    Soweit ich weiß, fängt Made in Germany bei Diana beim Modell 34 an.


    Das beste Geschäft wirst du vermutlich mit gebrauchten Luftgewehren von Diana/Weihrauch/Walther machen. An deiner Stelle würde ich mich bei der Suche aber auf Angebote im Umkreis deines Wohnortes beschränken. Also Luftgewehre, die du dir vor dem Kauf ansehen kannst.
    Auf egun solltest du fündig werden.

  • Okay vielen Dank, dann werde ich mir das Eleven doch nicht kaufen wenn dies mir keinen Mehrwert bietet.


    Nachtrag: Hätte noch eine andere Frage, lohnt sich ein Zielfernrohr bei dem Perfecta Mod 32 für größere Distanzen (überwiegend plinken) oder lieber bei Kimme und Korn belassen?


    Habe hier dieses Zielfernrohr bei Amazon gesehen für 13,- €
    Umarex 11mm Zielfernrohr


    Taugt das etwas oder lieber nur Kimme und Korn?

  • Moin, hast du schon mal nach der der HW 30 geschaut, ist für die Präzision ein unschlagbares Freizeitgewehr und mit etwas Tuning auch HFT tauglich, aber vorsicht, wenn du erst mal vom HFT Virus infiziert bist, gibt es kein zurück mehr

    LG Wolfgang



    Ich kam , sah und schoss vorbei :cry:
    Carpe Diem
    Si vis pacem para bellum

  • Bei den Dianas sieht das mit so aus, daß die 240 Classic in Deutschland
    bisher noch endmontiert wird (das System kommt aus Malaysia und ist
    identisch mit dem der Diana "Twenty One", der Schaft kommt aus der EU)
    und ab der Diana 280 Classic wird in Deutschland gefertigt.
    Die Diana Eleven, die Twenty One FBB und die Twenty One kommen alle
    aus Fernost.


    Eine günstige Aufwertung zur Perfecta 32, wäre die Diana 240 Classic.
    Der Preis liegt irgendwo bei ca, 140,- €.
    Ein kleines Zielfernrohr drauf und los.


    Ab ca. 180,- € würde ich dann eine HW30S empfehlen.

    Field Target Club Nordhessen
    SILHOUETTEN-STAMMTISCH NK GIFHORN

  • FT = Field Target schiessen, HFT = Hunter Field Target schiessen, eine gesonderte Diziplin des ersten.


    Das heisst das du verschiedene Ziele auf verschiedene Distanzen in meist verschiedenen Haltungen treffen musst.


    Der nächste Schritt von der Perfecta 32 wäre wie oben geschrieben Diana 240 oder Weihrauch HW30.


    Allerdings würde ich direkt den nächsten Schritt gehen, denn auch wenn der Abzug der Perfecta unterirdisch ist, erwischt man durchaus extrem gut schiessende Exemplare und unter Umständen liegen dann 240 und HW30 viel zu dicht dran.


    Also lieber HW50 bzw. Diana 330 (?)

  • Was bedeutet HFT, kenne mich da mit den Acronymen leider nicht aus.

    HFT bedeutet Hunter Field target. Ist eine Luftgewehr Disziplin - bei Google findest du näheres wenn es dich interessiert.


    Ich kann übrigens auch die Diana 240 Classic empfehlen, damit bin ich sehr zufrieden. Das Gewehr ist durch seine kompakten Maße und das geringe Gewicht sehr gut für Anfänger geeignet und die Schießergebnisse sind einwandfrei! Auf dem Youtubekanal von Airghandi findest du ein gutes Video zu dem Gewehr wenn es dich interessiert!

  • Ich habe ein gebrauchtes Weihrauch HW 50 für 164,- € inkl. Versand gesehen. Ist das günstig oder teuer, kenne mich da leider nicht aus

  • Ist knapp 40€ günstiger als eine Neue. Wenn sie dir gefällt solltest du zugreifen. Ersatzteile gibt es noch genug, sogar Schäfte kann man noch kaufen.


    Mir gefällt sie besser als die doch recht kleine HW30.

  • Okay mal schauen vllt kaufe ich mir das dann nächsten Monat.


    Könntet ihr mir vorerst sagen welches Zielfernrohr für das Perfecta Mod 32 zu empfehlen wäre?


    Möchte auf ca 20-30m plinken, mit Kimme und Korn funktioniert das auf 10m sehr gut, bei 20-30 Meter sind die Dosen nicht mehr so gut zu erkennen.


    Wäre dieses ZF bei Amazon etwas?
    Umarex ZF


    Alternativen?

  • Dieses Zielfernrohr passt zum Gewehr. Ich habe mit einem 4*20 ZF schon auf 50 meter geschossen. Das ist überhaupt kein Problem. Bei dem Preis kann man bedenkenlos zuschlagen. Wenn du ein schlechtes erwischt hast, kannst du es ja umtauschen.



    Falls es etwas größeres sein soll, empfehle ich dir bei ebay nach einem 6-24*50 zu suchen. Die sind eigentlich gar nicht schlecht und gelegentlich für ~30€ zu haben.


    Falls es was richtig gutes, günstiges sein soll, wäre das Tasco Varmint 2,5-10*42 eine gute Wahl. Kostet etwa 80€ neu.

  • So wie es aussieht möchtest Du Dein Budget nicht überstrapazieren.
    Aber ein 4x20 ZF solltest Du wirklich nicht in die engere Wahl nehmen,
    nur damit Du ein Zielfernrohr hast.
    Unter 4x32 würde ich gar nichts nehmen. Das bringt nichts außer Frust.
    Das wäre am falschen Ende gespart. Innerhalb kürzester Zeit würdest
    Du sehr wahrscheinlich ein anderes Zielfernrohr kaufen.

    Field Target Club Nordhessen
    SILHOUETTEN-STAMMTISCH NK GIFHORN

  • Auch cool wäre ein Repetierer wie z.b das Diana Oktoberfestgewehr, jedoch wäre es besser wenn das auch auf größere Distanz Bums hätte.

    Da würde ich die Air Magnum 850 von Hämmerli empfehlen. Presslüter denke ich würden deinen Preisrahmen sprengen. Wir haben seit einigen Jahren eine AM850, benutzen diese zwar selten, aber zum plinken im Garten leistet diese sehr gute Dienste.

  • Was genau ist denn wichtig am Zielfernrohr der Zoom Faktor also die ersten Zahlen oder die Größe des Objektivs?

  • Ist beides nicht unwichtig. Zum Plinken auf größere Ziele, bis 30m,
    reicht eine 4 fache Vergrößerung aus.
    Zum Scheibenschießen auf 10-15m auch. Darüber hinaus sollte es
    dann schon eine bessere Vergrößerung haben.
    Der Durchmesser ist wichtig für den Lichteinfall.
    Wenn alles dunkel in dem Ding ist, macht es nicht wirklich Spaß.

    Field Target Club Nordhessen
    SILHOUETTEN-STAMMTISCH NK GIFHORN

  • Wie viel Vergrößerung man braucht, hängt davon ab, wie groß das Ziel ist, das man treffen will und wie weit es weg ist.


    Bei angenommenen 30m reicht 4-fache Vergrößerung locker, wenn du Ziele der Größe einer Streichholzschachtel treffen willst. Willst du auf 30m auf einer LG-Scheibe Ringe jagen, ist 12-fache Vergrößerung sinnvoll, um zumindest beim Anvisieren auf 5mm wiederholgenau zu sein.


    Die monströsen Vergrößerungen von 24-fach oder 40-fach, über die du hier möglicherweise liest, werden in erster Linie Zusammen mit der Parallaxeverstellung als Hilfsmittel beim Schätzen der Entfernung benutzt. Um das Ziel klar zu sehen reicht deutlich weniger.


    Je größer die Vergrößerung, umso größer sollte auch das Objektiv sein, sonst wird das Bild zu dunkel und es wird schwerer durch das ZF zu gucken, weil die Austrittspupille kleiner wird. Befindet sich das Auge nicht genau an der richtigen Stelle, sieht man dann einen dunklen Rand.


    Für deine Anwendung sollte 4x32 reichen.