Ende des Windows 7 Support durch Microsoft am 14. Januar 2020

  • upps ... :huh:


    vorhin nach dem Computer hochfahren diesen Hinweis auf dem Bildschirm gehabt :





    okeeh ... :/


    muss man also mal schauen, wie es danach weitergeht ... ?(


    vielleicht können ja die in Computerdingen etwas erfahreneren User hier im Forum mal bei Gelegenheit den PC - "Normalverbrauchern" (so wie mir) den einen oder anderen Tip geben, was man ihrer Meinung nach dann tun könnte, oder tun sollte ... oder evtl. gar nichts unternehmen, einfach (erstmal) weiterarbeiten damit ? ?(


    es dürfte ja relativ viele Leute betreffen, auch hier im Forum ... die bisher mit Win 7 unterwegs sind ... :|

    Edited once, last by kai ().

  • Mein Notebook hat den Geist aufgegeben ,ende Mai wird ein Desktop geliefert mit Windows 10 ,somit hat sich das Problem erledigt ,vom Menüaufbau soll es ähnlich wie W7 sein ,die Benutzeroberfläche ist halt etwas anders und es gibt dort jetzt wohl einen Store den Microsoft Store in dem man "Apps" also zusetzliche Programme runterladen kann ähnlich wie der Playstore in Android .


    Man braucht dann halt einen Account.....eben wie am Smartphone .


    Ich denke die meisten werden schon auf W10 umgestiegen sein oder nutzen Linux .


    Du kannst W7 ruhig noch ein paar Monate über der Stopp raus verwenden .
    Danach kommt es drauf an wie alt der PC ist und ob es dafür W10 Treiber überhaupt gibt .


    Bei meinem Sony Notebook wär eh dann schluss gewesen da es keine Treiber für W10 mehr gegeben hat .


    https://www.gamestar.de/artike…pitzenreiter,3342554.html

  • Yuhu. Endlich Windows 7 ohne MS Update-Nervereien. :thumbsup:


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ich habe einige Zeit Windows 10 ausprobiert und war eigentlich ganz angetan. Aber irgendwann verschwanden im Explorer einzelne Datei Ordner. Nach intensiven Suchen hab ich die dann irgendwo anders gefunden, Windows 10 hatte diese scheinbar selbstständig verschoben. Irgendwann hat es mir aber gereicht und ich bin nach W7 zurück. Nebenher habe ich ein Linux Mint laufen, aber das ist als Windows Nutzer recht gewöhnungsbedürftig. Besonders blöd empfinde ich momentan zum Bsp. die Einstellung des Scrollrades der Maus, da kann man einstellen was man will, es ändert sich nichts. Und was mir noch so durch den Kopf geht, ist, dass man keinen Virenscanner hat. Schön - angeblich braucht man bei Linux ja keinen, aber wenn man was für ein Windows oder Android System herunterlädt würde ich das schon gerne mal checken. Aber vielleicht lässt sich doch irgendwie ein weg für Linux auf meinem PC finden, muss mich mal richtig damit befassen. Was aber besonders gut ist, Linux lässt sich entgegen von Window super leicht und sehr schnell installieren, man kann es sogar ohne Installation auf einem Windows Rechner ausprobieren und dies sogar ohne Windos zu zerstören oder zu löschen.


    Ich denke Langfristig wird Linux für mich die bessere Alternative.


    PS: Zum Zocken habe ich auf einer Partition sogar noch XP laufen - geht wunderbar!


    Gruß Jiggs

  • Ich denk mir früher oder später muss man eh zu W10 .


    Klar kann man heutztage auch noch mit ner Workbench 1.3 arbeiten und da ran rumdoktorn aber der 08/15 Nutzer will ja nicht mehr "schrauben" als "fahren" .


    Das gute ist W10 soll ja das letzte Windows sein hat man sich mal eingewöhnt muss man sich dann nicht mehr umgewöhnen.

  • Ich hab ja auch mit dem Gedanken gespielt neuer PC und dadrauf die W7 Home Lizenz von Sony ,aber da gehts mit den Treibern ja schon los ,neue Hardware die es damals noch nicht gegeben hat mit ner alten Software ,laufen dann alle Komponenten?


    Ich will einfach den Rechner hochfahren und der soll laufen ohne das ich erst Stunden dies und jenes probieren muss obs dann vielleicht läuft .

  • Yuhu. Endlich Windows 7 ohne MS Update-Nervereien. :thumbsup:

    Der ganze Update-Quatsch ist schon lange aus.
    Auch beim W10, das war allerdings etwas hartnäckig.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Steig auf Win10 um. Das Upgrade von der entsprechenden Win7 Version funktioniert (e) noch kostenlos (zumindest vor etwa 4 Wochen, da hab ich das letzte Win7 ersetzt). Du kannst Das Win 10 Einstellen, das es sich fast wie Win7 benimmt , "Gottmodus" ;) hilft - und für den , der nicht so tief in der Materie wühlen will, tun es O&O shutup10 um Windows die schlimmsten Spionagefunktionen auszutreiben. Auf Arbeit haben wir noch beide Systeme, und ich stelle fest, das Win7 mehr und mehr Zicken macht (speziell mit neuer Software).
    Und Linux Mint ist super, aber nur, solange man keine bestimmte Software braucht. Wer nur Surft, Bilder bearbeitet, Videos guckt und etwas Office - Kram macht, braucht definitiv nichts anderes. Paar Spiele gibt es auch. Aber … kein Quickload … also Auskriterium :D

  • Man braucht dann halt einen Account.....eben wie am Smartphone .

    Das mit dem Microsoft Account bei Windows 10 ist aber keine Pflicht.
    Bei der Windows 10 Installation wird man zwar danach gefragt aber man kann sich auch mit einem lokalen Konto am PC anmelden ohne sich bei Microsoft registrieren zu müssen.


    Und was mir noch so durch den Kopf geht, ist, dass man keinen Virenscanner hat. Schön - angeblich braucht man bei Linux ja keinen, aber wenn man was für ein Windows oder Android System herunterlädt würde ich das schon gerne mal checken.


    Auf meinen alten PCs spiele ich meist die aktuelle Ubuntu LTS Version drauf oder nutze Linux Mint und um sicher zu gehen das da keine Viren sind die man eventuell auf ein Windows System verschleppen könnte, nutze ich diese Notfallprogramme die man auf eine DVD brennen kann und dann anstatt der Betriebstsystems am PC startet um einen Virenscan durchführen zu können.


    Kaspersky bietet zum Beispiel das hier an:
    https://support.kaspersky.com/de/viruses/krd2018


    Wenn man das an seinem Linuxsystem einmal in der Woche macht dann sollte man ja auf der sicheren Seite sein.
    Zumindest bin ich damit immer gut gefahren und habe auch schon mal einen Schädling entdeckt der zwar auf dem Linux PC keinen Schaden anrichten konnte aber dann per USB Stick seinen Weg zu meinem Windows PC gefunden hätte.


  • Die Kaspersky Rescue Disc hab ich mir gleich Heruntergeladen - Danke für diesen Tipp! :thumbsup:

  • Windows 10 habe ich ausprobiert, hatte aber Probleme mit der Unterstützung alter Hardware (z.B. Scanner).
    Mir gefällt auch der Gedanke nicht, dass MS ständig per Update massive Updates einspielt.
    Wg. deines Artikels in der aktuellen c't habe ich jetzt Linux Mint ausprobiert und vermisse bis jetzt nichts.
    Auch die Installation ging schnell und problemlos.


    "Die Welt ist zu komplex für einfache Erklärungen!"

  • Windows 10 habe ich ausprobiert, hatte aber Probleme mit der Unterstützung alter Hardware (z.B. Scanner).
    Mir gefällt auch der Gedanke nicht, dass MS ständig per Update massive Updates einspielt.
    Wg. deines Artikels in der aktuellen c't habe ich jetzt Linux Mint ausprobiert und vermisse bis jetzt nichts.
    Auch die Installation ging schnell und problemlos.

    Ab dem Mai Update kann man selbst einstellen welche Updates man haben will ;) .


    https://www.chip.de/news/Windo…rsion-1903_153038686.html

  • Yuhu. Endlich Windows 7 ohne MS Update-Nervereien. :thumbsup:


    Gruß Play

    Mein erster Gedanke dazu. :thumbsup:


    Lasst Euch nicht verrückt machen.
    Ich habe noch einen PC, in der Küche, der noch mit XP (FCKGW) läuft und nicht vom Teufel besessen ist. Natürlich schadet es nicht, wenn man W10 installiert. Das ist schon ein Weilchen draußen und dem entsprechend, halbwegs stabil. Es schadet aber auch nicht, wenn man noch weiterhin mit W7 arbeitet. Auf meinem Stubenrechner, wird das auch weiterhin so bleiben.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • einen PC, in der Küche, der noch mit XP (FCKGW) läuft

    Und im Keller, noch ein schmucker Win95-Rechner ? :D


    Meist löst sich das Problem von alleine, vor 3 Monaten ist mein geliebtes Acer aus Ende 2003 abgeraucht, WinXP endgültig adieu.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Und im Keller, noch ein schmucker Win95-Rechner ? :D

    Win95 ist noch auf meinem Lan-Koffer drauf.
    ...und ja, der steht im Keller. :D

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Habe auch noch ein paar Alt-PCs. Aber da starte ich lieber die Original-OS-Systeme (Amiga, Atari oder Mac) als Win 95.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Habe auch noch ein paar Alt-PCs. Aber da starte ich lieber die Original-OS-Systeme (Amiga, Atari oder Mac) als Win 95.


    Gruß Play

    Nein - Meinen Amiga 600 möchte ich nicht mehr zurück! Alleine diese Workbench laderei und wenn ich Lost Vickings zocken wollte war das Ding am rattern wie eine kaputte Kaffeemühle! :S

  • Mit ein winzig bischen Tuning (4-8 GB CF Karte als HDD) startet der Amiga in 1/3 Sekunde KOMPLETT!
    Und Alles geht mit Lichtgeschwindigkeit, wo ein High End PC nur von träumt.


    Als Laufwerk noch ein USB-Stick-Laufwerk (Gotek), und Du wirst deinen Amiga nicht wiedererkennen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Es gibt nur eine Lösung einen Mac :new11:
    Nee im Ernst. Ich war absoluter Windows Anhänger und musste damals auf der Uni mit einem Mac arbeiten. Ich habe das Ding gehasst.
    Irgendwann habe ich mir dann selbst einen gekauft und würde nichts anderes mehr wollen.
    Ja, die Dinger sind teuer, aber das relativiert sich. Lange nutzbar (mein Mac Pro von 2006 und mein Macbook von 2009 sind immer noch in Nutzung und auch gut nutzbar), aktuelles Betriebssystem immer kostenlos, passabler Wiederverkaufswert wenn man es mal verkaufen möchte usw..
    Mein Windows Laptops haben alle nach 3 Jahren den Geist aufgegeben (Markengeräte von Dell etc..). Meine Macbooks laufen und laufen. Das ganze bei unsanfter Behandlung (mehrfach vom Tische gefallen usw..) und einer Belastung für die man eigentlich eher keinen Laptop nimmt (Weshalb die Dell etc. Geräte wohl auch immer recht früh aufgegeben haben).

  • Ich konnte mich mit Apple noch nie anfreunden was sich auch dadurch bestätigte das die Iphones im Bekanntenkreis nie 3 Jahre alt wurden sondern immer nach der Garantiezeit den Geist aufgegeben haben .


    Und was so ein Mac kostet da kann man locker 2-3 Windoof Rechner von kaufen ,so lange kann der Mac gar nicht halten.


    Ich hab mich gestern Abend noch mit dem Thema PC beschäftigt ,früher bekam man immer eine CD mit dem Betriebssystem und eine Treiber CD mit dazu .
    Heute ist oftmals noch nicht mal mehr ein Lizenzaufkleber vorhanden ,das ist alles im Bios hinterlegt .


    Man kann also gar nicht sooo leicht einfach die verbaute Festplatte gegen eine SSD Tauschen .


    Ich hab mir jetzt über Umwege bei Microsoft ein W 10 iso besorgt .


    Und das HP Programm das für den PC die passenden Treiber sucht .


    Aber als erstes muss ich den einmal mit der HDD hochfahren das der Lizenzschlüssel aktiviert wird und das Mainboard verifiziert wird.


    Komplizierter kann man es nicht machen .


    Man kann den ganzen Kram auch bei HP bestellen ,da nehmen die aber 69€ für ,früher hat das überall dabei gelegen .