Hantel für Pistolen-Schützen

  • so und heute mal was zur Körperertüchtigung für Pistolenschützen, denn die sollten regelmäßig mit einer Hantel bis zu ca. 2,0Kg Gewicht Kraftübungen..sogenannte TROCKENANSCHLÄGE.. machen. Ich habe dazu ein Bleigewicht was die Form einer Pistole hat aus Blei in einer Holzform gegossen. Das Gewicht liegt bei ca. 2,0Kg. Die Blei-Hantel ist mit Isolierband umwickelt da Farbanstriche auf Blei nicht halten. Wer sich die Arbeit nicht machen will, früher wurden auf die Soldatenstuben Bügeleisen verteilt, damit geht`s auch.....

  • Sportmedizinisch paßt das nicht ganz,nach einem mal Training 2Tage Ruhe.Muskel- uund Sehnenansätze brauchen Zeit! :whistling:
    Also ein Tag Training rechts,ein Tag Training links und dann ein Tag Pause! ;)

  • Sportmedizinisch paßt das nicht ganz,nach einem mal Training 2Tage Ruhe.Muskel- uund Sehnenansätze brauchen Zeit! :whistling:
    Also ein Tag Training rechts,ein Tag Training links und dann ein Tag Pause! ;)

    das ist korreckt was du schreibst. Der Trainingsplan ist aus einen anderen Forum, man muß das eben entsprechend ändern.....

    Gruß Heinz


    ...Willenskraft, Wege schafft !...

  • Aha, jetzt fragt sich der denkende Mensch, warum nimmt man zu diesen ominösen Training nicht einfach die Pistole, mit der man auch schießen tut?


    Das wäre doch um vieles realistischer und das "Trainingsgewicht" entspricht auch dem "Wettkampfgewicht"!


    Leute, Leute, manchmal komme ich aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus!

  • Ich mach das immer mit 3 1,5L Wasserflaschen.

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Es ist doch vorteilhafter wenn das Trainingsgewicht höher als das Wettkampfgewicht ist. Aus der Sicht :thumbup:

    exakt..richtig !, sonst kommt es nicht zum Muskelaufbau.

    Gruß Heinz


    ...Willenskraft, Wege schafft !...

  • Aha, jetzt fragt sich der denkende Mensch, warum nimmt man zu diesen ominösen Training nicht einfach die Pistole, mit der man auch schießen tut?


    Das wäre doch um vieles realistischer und das "Trainingsgewicht" entspricht auch dem "Wettkampfgewicht"!


    Leute, Leute, manchmal komme ich aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus!


    Der Trainingsansatz mit der Pistolenhantel ist richtig !


    - Bei Muckibudenhanteln ist das Gewicht oft zu schwer. Führt zur vergrobung der Feinmotorik.
    - Bei Wasserflaschen stimmt die Balance (Vorderlastigkeit) zur Sportwaffe nicht.
    - Ebenso stimmen die anatomischen Voraussetzungen (Griffumfang und Winkel) nicht.
    - Es sollen die sportartspezifischen Muskelgruppen Unterarm (Greifen) und die drei Muskelgruppen der Schulter (Heben) trainiert werden.
    - Die Pistolenhantel ist völlig ungefährlich und kann überall liegen gelassen und fast überall trainiert werden. Zuhause, im Hotel usw.


    Soll / kann ich meinen ich meinen .44er im Wohnzimmer oder im Hotelzimmer trainieren ???


    Auch Kopfschütteln.
    Gruß HdR

  • Na gut, das ist ein Argument, eine Pistole ist ja auch so schwer dass man ganz bestimmte Muskelgruppen trainieren muss. :D:D:D

  • Was hat Maßkrug stemmen mit dem Training mittels Pistolendummy zu tun?
    Um das Maßkrug stemmen zu trainieren braucht man einen Maßkrugdummy... :saint:

  • Na gut, das ist ein Argument, eine Pistole ist ja auch so schwer dass man ganz bestimmte Muskelgruppen trainieren muss. :D:D:D

    Außer Pling Pling und Pfftt Pfftt schon mal die Königsdisziplin unter den Pistolen geschossen ?
    ( so 60 Schuß auf 50m, die Zehn 5cm groß )


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ok es ist hier nicht jeder so gut daß er die Qualifikation schafft und die Erfahrung machen darf mal auf der Olympiaanlage in München einen Wettkampf zu bestreiten.


    Ich schon ! Jedoch nicht ohne spezielles Körper und Ausdauertraining.


    Pfftt Pfftt, Pling Pling,
    Gruß HdR

  • 5cm Hitzone Indoor? Komm mal zum Field Target. ;-)


  • 5cm Hitzone Indoor? Komm mal zum Field Target. ;-)

    Ne, aus der Halle, also offener Stand ins Freie. Je nach Witterung mit Durchzug wie Hechtsuppe.
    Seit wann ist Pistole freihand mit Kimme Korn mit Langwaffe aufgelegt und Zielfernrohr irgendwie vergleichbar ?


  • ... Seit wann ist Pistole freihand mit Kimme Korn mit Langwaffe aufgelegt und Zielfernrohr irgendwie vergleichbar ?

    Noch nie, ich wollte nur etwas Provozieren um dich von deinem hohem Ross runterzuhohlen, da ich " Außer Pling Pling und Pfftt Pfftt schon mal die Königsdisziplin unter den Pistolen geschossen ... bla bla bla" schon etwas anmaßend finde. Zumal du oben ja noch von einer 44er gesprochen hast. Das sind ebenfalls zwei total unterschiedliche Waffen, ebenfalls nicht vergleichbar.
    Und auch wenn ich "Deine" Königsdisziplin nicht schieße kann ich trotzdem behaupten, das der Trainingsansatz absolut überflüssig ist, oder gar kontraproduktiv. Das "Muskelgedächtnis" kann auf diese weise nicht richtig Trainiert werden. Wenn man z.B. seit 10 Jahren eine Dessert Eagle schießt und dann eine "Königsdisziplin Pistole" in die Hand nimmt, ist die Handhabung nicht übertragbar. Ok man hatt den Vorteil das man weis das auch bei der KK was rauskommt, aber das wars auch schon. Daher ist das Trainiren mit einem Bierkrug, wie Schrotty es schon schrieb, genau so zielführen wie der mit einem Klumpen Blei, nämlich garnicht.


    Gruß
    Daniel

    Edited once, last by CAPTCHA ().

  • Ok es ist hier nicht jeder so gut daß er die Qualifikation schafft und die Erfahrung machen darf mal auf der Olympiaanlage in München einen Wettkampf zu bestreiten.

    Greenhorn, nimm dich nur halb so wichtig und versuche es mit einer kleineren Trommel.


    Hier gibt es Leute die schon geschossen haben, da warst du vermutlich noch nicht geboren.


    Und die meisten von den Schützen hier im Forum werden - wie ich auch - Trockenanschläge üben, da wir aber Männer (!) sind, haben wir auch an den richtigen stellen Muskeln, meistens durch harte und ehrliche Arbeit erworben und können uns dein ganzes Brimborium schenken.


    Man muss nicht aus jeden Furz eine Wissenschaft machen . . .

  • Greenhorn, nimm dich nur halb so wichtig und versuche es mit einer kleineren Trommel.
    Hier gibt es Leute die schon geschossen haben, da warst du vermutlich noch nicht geboren.


    Und die meisten von den Schützen hier im Forum werden - wie ich auch - Trockenanschläge üben, da wir aber Männer (!) sind, haben wir auch an den richtigen stellen Muskeln, meistens durch harte und ehrliche Arbeit erworben und können uns dein ganzes Brimborium schenken.


    Man muss nicht aus jeden Furz eine Wissenschaft machen . . .

    Schon witzig. Wenn man sich mal mit dem Profil von Herr der Ringe beschäftigt, auch seinem Profil in einem Nachbarforum, stellt man fest, dass Du, HW 100 SE, wohl kaum schon geschossen hast, als er noch nicht geboren war.
    Im übrigen finde ich es schon recht anmaßend, einen Basteltipp für ein Trainingsmittel runterzumachen und zu behaupten, als "richtiger Mann" habe man so was nicht nötig und bei Gegenrede durch kompetente User so wie oben zu reagieren.


    Natürlich muss man nicht aus jedem Furz eine Wissenschaft machen, aber wenn man anstrebt auf einem gewissen Niveau seinen Sport auszuüben, gehört dazu in Konsequenz auch spezifisches Training der beanspruchten Muskelgruppen.
    Auch körperliche Arbeit stärkt nicht jeden Muskel im nötigen Maß.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom."

    Phil Robertson