Tenpoint Vapor

  • Hallo.
    Ich habe gerade entdeckt ,dass es hier auch Armbrustthemen gibt.
    Ich habe mir letztes Jahr eine fast neue Tenpoint Vapor gekauft. Bin eigentlich ganz zufrieden mit dem Teil. Mir fällt nur auf,dass der Bolzen vorne in der ersten Hälfte nicht richtig auf der Schiene aufliegt. Wenn man mit dem Finger auf die Spitze klopft,dann vibriert das und lässt sich ein bischen nach unten drücken. Wenn ich ihn nicht bis ganz hinter schiebe,dann liegt er richtig satt auf. Kann ich auch so schießen? Find das komisch. Kann mir da jemand sagen,warum das so ist. Oder ist das normal? Danke.

  • Bei Darton wäre es normal das der Pfeil auf den ersten Zentimetern etwas Spiel hat wenn der Pfeil im Schloß liegt,die Frage ist wie weit er frei schwingend liegt!?
    Sind es nur 5-10cm auf denen er nicht aufliegt brauchst Du dir keinen Kopf machen.Sollte der Pfeil allerdings auf einem längeren Stück freischwingen bzw mehr als 1mm Luft haben dann solltest Du das mal besser mit AIA oder dem Armbrustmarkt besprechen wenn Du die Armbrust dort erworben haben solltest.
    Theoretisch sollte der Pfeil bis zur Sehnenendposition(Ruhezustand ungespannt) Führung durch die Schiene haben,danach ist diese nicht mehr unbedingt nötig.

  • Mitte Schiene. Hab sie gebraucht gekauft,also bei keinem Händler. Da möcht ich dann nicht unbedingt anrufen und fragen. Treffen tut sie. 30 mm Streukreis auf 35 Meter. Ist auch mit dem gleichen Pfeil wiederholgenau. Hat hier jemand eine Tenpoint zum Vergleich?

  • Hallo Vlad Tsepes,


    Ich habe eine TenPoint Stealth FX4. Hier habe ich mit Carbon Pfeilen kein Spiel oder ähnliches. Auch habe ich keine Vibrationen. Verwende sowohl 20" als auch 22" Pfeile. Die Pfeile liegen fast schon saugend in der Schiene.


    Gruß,
    Walde

  • Hallo


    Habe auch eine FX4 und eine Eclipse ,bei mir liegen die Pfeile komplett in der Schiene auf , hatte aber schon zwei dabei die auch im vorderen Bereich etwas Spiel hatten . Es Spielte auch keine Rolle mit welcher Feder sie eingelegt waren , benutze die Executioner .
    Ich gehe davon aus das deine von Tenpoint oder auch Black Eagle sind ?


    Gruss schratt

  • Sind die Black Eagle Pfeile. Aber vielleicht ist das mit dem wenig Spiel zur Schiene auch nicht so wichtig. Wiederholgenau schiesst sie ja. Was passiert eigentlich beim Abschuss? Hebt der Pfeil vielleicht sowieso von der Schiene ab,und wird nur noch hinten von der Sehne auf die Schiene gedrückt? Umso mehr er dann nach vorne die Schiene verlässt?

  • Die Sehne springt zwar ein wenig beim verlassen des Schlosses,aber wenn sie den Pfeil nicht am hinteren Ende auf der Schiene hält,dann gibt es Höhenstreuung.Das Schloss müßte anders öffnen und man bräuchte andere Nocken wenn man den Pfeil trackless(ohne Führung) beschleunigen will.

  • Na ich meinte ja,ob der Pfeil eventuell eh nur am hinteren Ende von der Sehne auf die Schiene gedrückt wird. Vorn ist er ja sowieso schon raus.

  • Vorn sollte nur zu beginn der Beschleunigung die Richtung vorgegeben werden,danach ist nur wichtig das die Sehne den Pfeil leicht über der Mitte der Nock in der Schiene stabilisiert führt.

  • Vielleicht sieht man sich ja mal bei nem 3D Turnier. Im Mai ist eines bei uns in Thüringen. Da kann mir das vielleicht am Gerät jemand erklären.

  • Beim Apfelturnier am Kindertag wäre Dir Hilfe gewiss! ;) Aber sicher wird der eine oder andere auch in Schlotheim sein.