Diana Skyhawk Trigger Einstellung

  • Hallo,


    der Abzug meiner Diana Skyhawk war ab Werk sehr hoch eingestellt. Ich konnte immer zwischen 800-900g messen. Er kriechte natürlich auch.
    Wenn man den Schaft entfernt, sind zwei Einstellungen ohne weiteres zerlegen möglich.



    Dieser Feder wird mittels dieser "Spannbuchse" gespannt und sorgt für eine hohe Vorspannung auf dem Abzug, schon ohne diesen überhaupt zu berühren.
    Die Feder wird über den gesamten Abzugsweg weiter gespannt. Ich habe eine Einstellung mit sehr geringer Vorspannung gewählt und damit das Abzugsgewicht insgesamt stark reduziert.



    Mit dieser Schraube stellt man den Übergriff der Klinken ein. Entfernt man die Mutter, lässt sich ein Gewindestift mittels Innensechskant weiter reindrehen und lässt so eine geringere Überschneidung der Abzugsklinken zu. Auch hier war ab Werk ein sehr großer Überhang eingestellt - ich schätze die Waffe wäre auch nicht losgegangen, wenn diese aus 100m Höhe eingeschlagen wäre.



    Das ist die original Einstellung.



    Und nach reindrehen des Gewindestiftes, sieht man diesen selbst im System und auch den geringeren Übergriff. SPA Waffen haben alle ein kleines "Fenster" um die Klinken zu sehen :)


    Wie gering ihr den Übergriff einstellt, bleibt euch überlassen. Bei Steyr heißt es:
    Übergriff verringern bis der Schuss sich löst und 1/3 Umdrehung zurück drehen.
    Nun hat Steyr extrem präzise Bauteile und hohe Anforderungen an diese - wie ihr das auf dieses "made in China" Luftgewehr übertragt, bleibt euch überlassen. Manche nehmen einen Gummihammer und schlagen aus verschiedenen Winkeln auf die Waffe und simulieren so ein Fallen lassen.


    Mit diesen zwei einfachen Einstellungen löst der Abzug nun zwischen 150-200g aus und das kriechen ist stark verringert.


    Ich werde noch folgendes ändern:
    erstere Einstellung komplett entfernen und so den Abzug auf einen Direkt Abzug umbauen (entfernt man diese Feder einfach, hat der Abzug Spiel und wackelt rum)
    die Klinken polieren und eine schwächere Feder einsetzen, denn es ist eigentlich nicht richtig, den Abzug möglichst leicht einzustellen, in dem den Übergriff zu gering einstellt.
    Lieber etwas mehr von diesem aber eine schwächere Feder.


    Weiteres wird natürlich hier dokumentiert.