Walther Schreckschusspistolen

  • Edit:


    Hallo Leute!


    Wollte mal nachfragen welche Walther Pistolen und wieso, ihr die besser findet?


    Pk380 oder PPQ M2, natürlich die Schreckschusspistolen.


    Danke für eure Antworten :D

    Edited once, last by Ikaroz ().

  • .... wieso besser?


    Must have... :thumbsup:



    Bei den beiden gefällt mir die PK380 von der Optik her am besten.

    Edited 2 times, last by Gubi ().

  • Die PPQ liegt, zumindest in meinen Pratzen, besser in der Hand.
    So richtig warm bin ich mit der PK 380 noch nicht geworden, liegt wohl auch daran das sie noch vor der ersten Schussabgabe retour ging...

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Wollte mal nachfragen welche Walther Pistolen und wieso, ihr die besser findet?

    Schon die Frage impliziert, dass man Pistolen von Walther gut finden muss.
    Aber eben aufgrund der Tatsache, dass es keine SSW ohne Macken gibt, müsste man die Antwort dahingehend eingrenzen, was genau man an dieser Waffe gut findet.

  • Trotz geringerer Magazinkapazität ziehe ich die Walther PK380 der PPQ vor.
    Gründe: Die PK380 hat SA/DA-Abzug, Trägheitsschlagbolzen, Sicherheitsrast des externen Schlaghahnes und manuelle Sicherung, die PK380 kann nach dem Durchladen entspannt und damit sicher und dennoch schussbereit geführt werden. Darüber hinaus Stahlverschluss und Mechanik wie beim Original. Die PPQ hat zwar Sicherung im Abzugszüngel und höhere Magazinkapazität, aber sonst fehlen die oben genannten Merkmale. Bessere Variante zur PPQ ist bei gleicher Magazinkapazität aus meiner Sicht die altbekannte Walther P99, da diese mit dem Entspanndrücker entspannt und dennoch schussbereit geführt werden kann. Innere Mechanik aber dennoch ganz anders als das Original.

  • Außerdem haben PK380 und P99 mit dem Magazinlösehebel im Abzugsbügel einen überlegenen Magazinlösemechanismus im Vergleich zur PPQ M2, da dieser zum einen sowohl von links als auch rechts bedient werden kann und zum anderen sicher gegen unbeabsichtigtes Auslösen ist.

  • Außerdem haben PK380 und P99 mit dem Magazinlösehebel im Abzugsbügel einen überlegenen Magazinlösemechanismus im Vergleich zur PPQ M2, da dieser zum einen sowohl von links als auch rechts bedient werden kann und zum anderen sicher gegen unbeabsichtigtes Auslösen ist.

    Interessant aber nur für Linkshändler und die, die mit beiden Händen schießen (also nicht wirklich allzu viele ;-) ).

  • Aber ein weiterer Vorteil des Magazinlösemechanismus' im Abzugsbügel besteht darin, dass man diesen i. d. Regel mit dem Zeigefinger der rechten Hand betätigt. Daher ist dieser Finger beim Magazinwechsel sicher weg vom Abzugszüngel und kann keinen versehentlichen Schuss (bei einer Kartusche im Kartuschenlager) auslösen.

  • Interessant aber nur für Linkshändler und die, die mit beiden Händen schießen (also nicht wirklich allzu viele ;-) ).

    Also ich bin Linkshänder (kein Händler :D ) und muss sagen, das mich das noch nie beeinträchtigt bzw. gestört hat, das der Magazinlöseknopf auf der „falschen“ Seite ist.

    Grüße


    Mike

  • @ Mike, ich bin Rechtshänder und ich denke, mich würde es stören, wenn der Auslöseknopf an der anderen Seite angebracht wäre... Vielleicht ist es aber eher Gewöhnungssache...
    Dennoch ist die Idee mit dem Hebel sinnvoll... und, @ Leibnitz, ich verwende tatsächlich den Daumen für den Hebel.
    Wäre interessant zu wissen, wie viele mit dem Zeigefinger den Hebel betätigen.


    Offen für Kommentare!

  • Das ist bestimmt Gewöhnungssache und es gibt sicherlich Linkshänder die es gut finden,finde ich ja auch, nur mich persönlich stört es in dem Fall nicht, wo der Knopf ist.


    Grüße


    Mike

    Grüße


    Mike

  • Natürlich gilt letztlich: Jedem wie er es mag!
    Bei dem Magazinlösehebel im Abzugsbügel hat man halt diese persönliche Wahl.
    Zudem kann sich bei dieser Anordnung im Unterschied zu oftmals vorstehenden oder zu leichtgängigen seitlichen Druckknöpfen (ein Problem oftmals z. B. bei Röhm RG88) das Magazin kaum unbeabsichtigt lösen.

  • Momentan werden von einem Verkäufer 4! P22 auf "egon"
    angeboten, bei jeder einzelnen ist der Verschluss vorn gebrochen... ?(