Wettbewerbsfähige TM High Capa

  • Hallo Zusammen,


    hat hier jemand Erfahrung mit dem Umbau eine TM High Capa. Volles Programm auf Präzision, Bedienung und Schnelligkeit.
    Die Waffe soll für AIPSC aufgebaut werden.
    Bitte keine ich würde wenn ich könnte oder ich habe gelesen sondern reale Erfahrungen mit Tuning und Zubehör.


    Liebend gern per PN
    Gruß Stefan

  • Meine Erfahrung mit TM ist folgende:
    Nicht versuchen zu optimieren, vorallem wenn man nicht ganz genau weiß was man da macht. Es reicht nicht Teile zu tauschen um zu optimieren.
    TM baut extrem zuverlässige und gut funktioniernde Airsoft Waffen. An einer TM sollte man nicht rumbasteln solange sie keine Probleme macht. In fast allen Fällen sind sie nach Tuning/Optimieren schlechter als ab Werk.
    Das ist meine persönliche Erfahrung...

    Gruß Markus :)

  • Hallo Spa,


    kann Schnitzel nur beistimmen. An der TM HC braucht man nichts ändern/verbessern.
    Wird so auch in vielen Foren bestätigt. Hatte das an meiner auch vor, aber es gelassen.
    Never change a running System. :love:

    m.f.G.


    Lui :-)

  • Hallo,
    im Moment mache ich -als absoluter Neuling- auch meine Erfahrungen.

    ...mit Gruß an Euch
    +++++Lutz+++++
    der Hessen FT- ler / (H)FTTeam Kölschhausen

  • ...was man testen kann, ist das zu verwendende Gas und natürlich die passenden BB's.


    Optische Änderungen sind selbstverständlich, nach eigenem Geschmack, vorzunehmen,
    wenn man möchte. :thumbup:

    m.f.G.


    Lui :-)

  • Auf keinen Fall beim Gas testen. TM verträgt nur 134-144 er.....wo du was machen kannst ist der Trigger...und lass die Finger von dem Schlitten.....

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Ich habe den Eindruck, SPA möchte die Waffe auch gerne in Richtung Full House Race Gun umbauen und suchtdie auch in diese Richtung nach Tipps...

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom."

    Phil Robertson

  • Hallo,
    ich bin da auch dran, aber die Waffe soll mit CO2 betrieben werden, denn wie ich nun weis, ist das Gas mit Silikonöl angereichert und hinterlässt wohl -in geschlossenen Räumen wohl eher spürbar- einen unangenehmen Schmierfilm auf allem was da so im Raue steht. Ungeachtet der Tatsachen, das durch die "Zerstreuung" von Silikon das einatmen natürlich auch gut befördert wird und das will ich auf keinen Fall und deswegen eben CO2.


    Zum Tuning und dem "Aftersalesmarkt" kann ich nur sagen: Enttäuschend, denn was soll das, wenn überall z.B. draufsteht TM (Tokio Marui) kompatibel und dann muss mann fummeln und fummeln und könnte schon bald als "Bastelkasper" auftreten. Warum gibt es denn dann diese Tuningteile eigentlich? Ich kapiert nicht, aber das gibt es halt auch in anderen Bereichen so...


    Egal, was im Moment bei mir sehr gut läuft ist meine UMAREX Glock 17 Deluxe!!!

    ...mit Gruß an Euch
    +++++Lutz+++++
    der Hessen FT- ler / (H)FTTeam Kölschhausen

  • O.k. Also. Bleib bei Gas. Co2 ist da einfach nicht konstant genug. außerdem ist es zu stark... bei ganz tiefen Temperaturen vielleicht.
    Nimm 134 bzw,. 144, andere Gase vertragen die TMs nicht gut.
    Wechsel nicht den Schlitten gegen son gefrästes Alu ding oder so. Das Gewicht passt nicht, und wird die Probleme bereiten.
    Mit Retdot habe ich auch keine guten Erfahrungen gemacht, aber du kannst Lichtfänger montieren, das bringt sehr viel..
    Kompensator.- Ich finde das sie damit beim Prellschalg besser im Ziel bleibt. Bei Präzision merke ich kein Unterschied.
    Alunozzel haben bei mir auch nicht richtig gefunzt, sind wieder raus.
    Hopupgummi… hier ist immer viel drin. allerdings benutzt TM von Haus aus sehr gute Gummis.
    Magazintrichter... -Maganzinwechsel geht deutlich schneller, allerdings brauchst du auch neue Magazinschuhe. oder.
    Wenn sie die gefallen die überlangen WE- Magazine mit 50 Schuß. Qualität allerdings natürlich nur auf WE Niveau. was du bei niedrigen Temperaturen merken wirst.
    Trigger... der wichtigste Tuningaspekt... Keine Ahnung.. Taste dich ran.
    Noch nen kleinen Tipp.
    Wenn du e tunen willst... die Gold-Capa ist von der Basis noch ein Stück besser wie die Standart. Wenns richtig gut werden soll lohnt sich das.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Hi,


    wie Arutha schon schrieb, meinte ich natürlich auch nur 134 und 144 Gase. Evtl. mal verschiedene Hersteller testen.
    Bei den BB's halt versch. Gewichte testen, je nach Anlass.


    Und ja, die Gold-Cappa hat schon leichte Verbesserungen ab Kauf. Deshalb auch teurer. Habe mir auch die Gold zugelegt.

    m.f.G.


    Lui :-)

  • Hallo,
    ich bin da auch dran, aber die Waffe soll mit CO2 betrieben werden, denn wie ich nun weis, ist das Gas mit Silikonöl angereichert und hinterlässt wohl -in geschlossenen Räumen wohl eher spürbar- einen unangenehmen Schmierfilm auf allem was da so im Raue steht. Ungeachtet der Tatsachen, das durch die "Zerstreuung" von Silikon das einatmen natürlich auch gut befördert wird und das will ich auf keinen Fall und deswegen eben CO2.


    Zum Tuning und dem "Aftersalesmarkt" kann ich nur sagen: Enttäuschend, denn was soll das, wenn überall z.B. draufsteht TM (Tokio Marui) kompatibel und dann muss mann fummeln und fummeln und könnte schon bald als "Bastelkasper" auftreten. Warum gibt es denn dann diese Tuningteile eigentlich? Ich kapiert nicht, aber das gibt es halt auch in anderen Bereichen so...


    Egal, was im Moment bei mir sehr gut läuft ist meine UMAREX Glock 17 Deluxe!!!

    also lieber Lutz. Die kippen das Silikon nicht zum Spaß rein. Das ist nötig um die Dichtungen fitt zu halten. solltest du CO2 Waffen benutzen musst du auch hin und wieder Silikonkapseln benutzen(Wartungskapseln).(Die blasen dann richtig silikon raus. Ab und zu Silikonöl auf die Kartuschen solltest du auch machen. Du kommst da nicht drumherum.
    Was stört dich den am Tuningmarkt? TM kompatibel ist der Standard. an den sich alle messen lassen müssen. TM Waffen setzen technisch die Spitze. Optisch sind sie nicht jedermanns Sache. Aber technisch allen anderen weit überlegen.
    Tunen kannst du auf Optik, auf Lebensdauer oder hin nach bestimmten Eigenschaften.... (Präzisen, Triggergeschwindigkeit, Abzugs Gewicht, Prellschlag... ist doch super.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • ...also ich bin gespannt wie sich das bei mir jetzt weiterentwickelt? Ich werde berichten, aber ich werde -aller Wahrscheinlichkeit nach- bei CO2 bleiben. Warum sollen die schlechter sein als Gas...dann brauchte man sie auch nicht bauen und vertreiben. Oder?


    Ich habe schon 2 CO2 Waffen für 4,5mm Diabolos (einer Berettaund eine CP88) und die funktionieren sehr gut. Mit meiner Glock 17 Deluxe BB mich auch sehr zufrieden.


    Aber, ich werde sehen wo die Reise hingeht.

    ...mit Gruß an Euch
    +++++Lutz+++++
    der Hessen FT- ler / (H)FTTeam Kölschhausen


  • Der wahrscheinlich grösste Verdienst von TM 8) Bei der Aussage hätte ich Bauchschmerzen. TM zehrt doch erheblich vom Qualitätsimage -andere Väter haben auch schöne (gute) Töchter . . . :thumbup:

    Na klar haben andere Väter schöne Töchter. aber.
    Kenne ich kein anderen Hersteller wo die Waffen über ähnlich langen Zeitraum halten. . Ich habe TM Gewehre die haben schon weit über 100.000 Schuss hinter sich, die laufen wie am ersten Tag... Welcher Hersteller schafft das?
    Bei welchem Hersteller bekommst du auch nur annährend so viele Ersatzteile? Tuningteile?
    Bei Wettkämpfen wirst du (bei Pistolen) nix anderes antreffen wie die TM Capa 5.1. Über die legendäre VSR brauch ich auch nicht viel zu sagen.... Japan Qualität halt... klar sind andere auch schön.. aber...
    Ich habe auch Waffen von z.B ICS, Echo, Marutzen..Real Steel, Wei-ETech .. Auch spitzen Qualität. Aber was die Lebensdauer angeht, liegt alles hinter TM.
    100.000 Schuß ohne Probleme bringen die alle nicht.



    ...also ich bin gespannt wie sich das bei mir jetzt weiterentwickelt? Ich werde berichten, aber ich werde -aller Wahrscheinlichkeit nach- bei CO2 bleiben. Warum sollen die schlechter sein als Gas...dann brauchte man sie auch nicht bauen und vertreiben. Oder?


    Ich habe schon 2 CO2 Waffen für 4,5mm Diabolos (einer Berettaund eine CP88) und die funktionieren sehr gut. Mit meiner Glock 17 Deluxe BB mich auch sehr zufrieden.


    Aber, ich werde sehen wo die Reise hingeht.

    Das Hauptproblem bei CO2 ist der schwankende Druck. Was willst du machen? Bei jedem lehrgeschossenen Magazin die Kapsel wechseln? Oder es draufankommen lassen das sie dich im Wettkampf in Stich lässt? Der Wechsel der Kapsel ist um einiges komplizierter wie eben den Gasdruck aufzufüllen.
    Co2 ist temperaturstabiler wie Gas, und findet genau hier sein Einsatzgebiet. Im Winter.
    Du kannst die alten 4,5 er nicht mit Airsoft vergleichen. Das ist 50 Jahre alte Technik, die treiben nur ein paar Diabolos durch eine Trommel.... Da steckt nix hinter.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Mir ist Co2 im Wettkampf auch völlig unbekannt und meine das kein Mensch Co2 nutzt.
    Zumal ich gehört habe das nach einem Magazin die Kapsel schon am Ende ist.

  • Also das Gold ist gar nicht mein Ding!


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Aber die Anbauteile sind schon schick. :love:

  • SPA darf gar nichts kaufen. Ich zitiere mal SPA:
    "Alles Altmetall Schrott. Was willst Du damit?" :D:whistling:


    Ansonsten kann ich mich den Vorrednern nur anschliessen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Bei Wettkämpfen wirst du (bei Pistolen) nix anderes antreffen wie die TM Capa 5.1.

    Auf diese blanke Provokation :D habe ich mir gerade etwas YT angetan . . .
    . . . und wahrlich KJWs entdeckt. Müssten die KP06 und die SP01 gewesen sein,
    und die Jungs haben auch was getroffen. 8)


    Aber grundsätzlich gebe ich dir ja recht . . . :thumbup:

  • Mir ist Co2 im Wettkampf auch völlig unbekannt und meine das kein Mensch Co2 nutzt.
    Zumal ich gehört habe das nach einem Magazin die Kapsel schon am Ende ist.

    Also wirklich glücklich wird man mit den Pistolen mit nur einer Kapsel CO2 nicht. Je nach dem wieviel Schuss so ein Magazin hat, spätestens nach ein paar Magazinen kannst das Dia bei der Flugbahn sehen - also nicht mehr als ein teures Spielzeug. Aber wer daran Spaß hat - dem sei es gegönnt....