HW88 Innenlauf teilweise nicht entgratet, mit Feile nachgeholfen...

  • Hallo allerseits,


    Ich habe mir kürzlich einen HW88 Super Airweight zum Führen zugelegt. Bei näherer Betrachtung ist mir dann aufgefallen, dass der Innenlauf von hinten gesehen nicht ganz entgratet war. Der Lauf sah also nicht kreisrund aus, sondern ca. so:



    Das Symbolbild muss herhalten, weil ich kein Vorher-Foto gemacht habe. Das hat mich gestört (und die heißen Gase würden sicher auch nicht optimal in den Lauf gelangen, wenn der Lauf-Eingang nicht wirklich Rund ist). Also habe ich etwas gefeilt, mit diesem Ergebnis:



    Der untere "Grat" ist noch etwas zu sehen, da er wegen der Laufsperre nur schwer wegzufeilen ist. Die rechte Hälfte des Laufs (siehe Pfeil) sieht nun einigermaßen rund aus. Dafür liegt der Stahl des Innenlaufs hier nun "frei", da ich ja Material weggeschliffen habe + ein paar Kratzer. Ich nehme an, der Innenlauf ist irgendwie beschichtet? Er sieht an der gefeilten Stelle jedenfalls viel heller aus. Muss ich mir da jetzt Sorgen machen, dass diese Stelle leichter korrodiert, da Stahl? Womit außer mit Waffenöl kann ich die Stelle schützen?
    Ich habe bisher noch keine Kartuschen mit dem HW88 abgefeuert, der Lauf ist also noch "frisch".


    Ich hätte ich sie wohl lieber gleich zurückschicken sollen, aber na ja. Nachher ist man schlauer.

  • Wo ist jetzt dein Problem? jag drei trommeln Kartusche durch und es glänzt nicht mehr.

  • Ich hatte schon ein paar Weihrauch HW37/88 in der Hand. Mit das Erste was ich mir ansehe ist die hintere Laufmündung. Bei KEINEM war das sauber entgratet. Bei vielen waren sehr deutlich Grate zu sehen, die zum Teil den Laufeingang mehr oder weniger verengt haben.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Besitzer die rundum zufrieden sind, da nachgearbeitet haben.
    Also: take it easy.


    Da die Trommelkammern nach vorne sowieso verjüngt sind und bei den Weihrauchs nicht mittig sondern nach aussen, wird eh nicht der ganze Laufquerschnitt benötigt.


    Kann man doch ganz leicht prüfen: Wenn nach dem Schießen an den Graten starke Rückstände haften, dann kann dort nacharbeiten.


  • Da ich immer von der guten Verarbeitungsqualität lese, hatte ich sowas eben nicht erwartet. Selbst meine Zoraki 917 ist da sauberer verarbeitet.
    Die Frage ist, ob der Innenlauf überhaupt irgendwie beschichtet ist. Falls nicht, spielt die gefeilte Stelle natürlich keine Rolle.

    Edited once, last by m4rkm4n ().

  • Ich würde an einem wesentlichen Teil wie dem Lauf nicht nacharbeiten.
    Sieht dann schnell mal aus, als hätte jemand versucht, die Laufsperre zu beseitigen...

  • r

    Hallo allerseits,



    Muss ich mir da jetzt Sorgen machen, dass diese Stelle leichter korrodiert, da Stahl?

    Stahl der war gut ;) ,das ist gegossenes Aluminium .Wenn du willst kannst du da ein wenig Auspufflack Matt Schwarz draufpinseln.


    Der Fliegt beim Schiessen nach der Zeit aber sowieso weg .

  • r

    Stahl der war gut ;) ,das ist gegossenes Aluminium .Wenn du willst kannst du da ein wenig Auspufflack Matt Schwarz draufpinseln.
    Der Fliegt beim Schiessen nach der Zeit aber sowieso weg .

    Der Innenlauf ist bei allen SSWs aus Stahl.

  • Der Innenlauf ist bei allen SSWs aus Stahl.

    Aber nicht so dick wie du denkst ,sieht man wenn man von vorne reinsieht ,ist ein dünnes Blech,hinten die Laufwurtzel das Dicke wo gefeilt wurde das ist alles Alu .


    Auch hat mitnichten jede SSW eine Laufseele aus Eisen ,es gibt welche da ist sogar das Kartuschenlager nur aus Zink.