CO2 SHOTGUN FÜR COWBOY ACTION SHOOTING

  • Die Sicherung finde ich okay. Die sitzt an klassischer Position.
    Aber die Proportionen mag ich gar nicht.
    Der Vorderschaft ist viel zu groß.
    Der Vorderschaft einer Querflinte ist normal ziemlich zierlich. Hier erinnert er mich in dem Dimensionen eher an ein Benchrestgewehr.
    Der Hinterschaft ist mir zu modern vom Stil her und ebenfalls zu klobig. Der Pistolengriff ist für den Doppelabzug unpassend. Hier wäre ein englischer Schaft optimal oder ein Prince-of-Wales-Griff.
    Der Übergang oben bei den Seitenplatten, wo es eckig wird, ist auch nicht schön gelöst.
    Und noch ein paar andere Dinge.
    Eigentlich ist so eine Hahnflinte quasi der Inbegriff an Eleganz und traditionellem Waffenbau.
    Okay, bei einer Coach Gun muss man das nicht so eng sehen, nur die hier ist von Eleganz echt weit weg.
    Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom."

    Phil Robertson

  • Das wird die Sache in Deutschland etwas problematisch machen.Oder irre ich da?

    Nicht Flint braucht das F sondern auf den Patronen muß das F ,so viele ich weiß gibt es die
    auch in Deutschland du soltes mal mal bei dein Beschussamt nach fragen wen du die Patronen gekauft hast

  • Immer die Waffe braucht das F.
    Wenn Händler etwas anderes behaupten
    dient das dem eigenen Umsatz.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Da der Bericht zur Coach Gun noch auf sich warten läßt, und die Flinte für uns praktisch genauso gut wie auf dem Mond zu haben ist, hier mal ein paar Details zur Farsan.



    Die hat unter anderem einen blöden konstruktiven Mangel. Nicht schlimm, und läßt sich ganz einfach beheben.
    Die Verriegelung solch einer Querflinte wird mit diesem zur rechten Seite schwenkbaren Flügelhebel gelöst, normalerweise federt er dann auch selbst wieder zurück, der Verschluß rastet auch selbsttätig beim Zuklappen wieder ein. Auch bei der Farsan sollte das so sein, dachte sich der Ingenieur wohl zumindest…


    Für die Rückstellung verantwortlich ist eigentlich diese ulkige Blattfeder unter dem Flügelhebel, die drückt auf eine exzentrische Abflachung der Verschlußwelle, und sollte das Ganze –theoretisch- auch in Ursprungslage zurückstellen.
    Macht sie aber nicht, weil sie dazu viel zu schwach ist, und zu unpräzise. :wegdamit:


    Farsan Flinte Riegelfeder original


    Hier die zerlegten Verschlußteile, oben die Originalfeder, unten die Lösung (Spiralfeder), dazwischen die Welle mit der Abflachung und der nützlichen exzentrischen Nase…
    Das Ding mit dem Langloch ist der Riegel, der über seine Warze von der geschlitzten Scheibe rechts nach vorn geschoben wird, und den Lauf verriegelt, bzw. beim Öffnen ausgehoben wird. Die Scheibe ist per Vierkant mit der Welle verbunden.


    Farsan Flinte Riegel Teile


    Man muß nun die Rückstellkraft brauchbar an die Welle bringen, das geht am einfachsten mit einer Spiralfeder, die mit einer oben axial gebogenen Öse in die Nase der Welle eingehängt wird, und unten einen Schenkel hat, der sich an der rechten Seitenwand innen abstützt. Der ist so lang, daß er noch etwas in den an der Stelle bereits ausgehöhlten Schaft hineinragt, und dort anliegt.
    Die Feder kann sich jeder selbst wickeln, ich habe 1,1mm Federstahldraht verwendet, 7 Umdrehungen linksherum klappt gut.


    DSCN1659 Feder vh 1
    DSCN1648 Feder vhl1


    Nun rastet der Riegel auch selbst beim Zuklappen ein, wie es sein soll. Vorher mußte man den Entriegelhebel mit der Hand jedes Mal wieder in Schließposition rücken, damit die Flinte verriegelt bleibt.


    ------------------------------------------------------------------------


    Nachdem die Flinte einmal explodiert ist, kann man sich auch gleich das Schloß genauer ansehen.


    Hier zunächst mal das Schema der Übersetzung vom Abzug bis zum Schlagbolzen über Kipphebel. Es wird keine Federvorspannung gebraucht, kein Hahn, die Kraft des Fingers auf den Abzug wird direkt als Schubkraft auf das Ventil umgeleitet:


    Farsan Schloßschema.


    Das sind die Schlagbolzenhebel, diese werden vom Kipphebel hinten in die Patrone gedrückt, um sie auszulösen.


    Farsan Flinte Schlagbolzenhebel ivh


    So sieht es bei gedrücktem Abzug aus, sehr simpel. Der Schlagbolzen ragt rechts aus dem Feuerschild heraus und würde das Ventil der Patrone eindrücken, um den Schuß zu lösen.


    Farsan Flinte Abzug_Schlagbolzenhebel gezogen ivr


    Dadurch gibt es keine gespannte Feder, keine gespannt herumliegende Waffe, wie es bei Flinten mit innenliegendem Hahn üblich ist, also ein Sicherheitsgewinn.
    Nachteil ist die deutlich hohe Kraft, die man am Abzug aufwenden muß. Das ist aber gut beherrschbar, nur nicht zu vergleichen mit einem trockenen Scheibenwaffenabzug, eher mit einem rostigen Armeevorderlader.
    Hier noch das Spiel der Kipphebel. Sieht man deutlich, wenn man die Bilder kopiert und schnell nacheinander anzeigen läßt.


    Farsan Flinte Abzughebel lose ivr
    Farsan Flinte Abzughebel gezogen ivr


    Hier der Abzug und die ausgebauten Kipphebel.
    Die beiden Abzüge sind symmetrisch, und lassen sich nach rechts-links vertauscht einsetzen.
    Dadurch kann die Flinte leicht an Rechts- oder Linksschützen angepaßt werden.


    Farsan Flinte Abzug Vergleich


    Das wäre die Anordnung für Rechtsschützen.


    Farsan Flinte Abzug Rechtsschütze


    So sieht die Montage für Linksschützen aus.


    Farsan Flinte Abzug Linksschütze


    Für den, der´s braucht, gibt es noch eine Sicherung. Die wirkt auf den Abzug, durch den Hebel wird eine Kulisse nach vorn geschoben, die die Bewegung des Abzugs blockiert. Auch wieder zu sehen beim schnellen Betrachten der kopierten Bilder.


    Farsan Flinte Sicherung offen ivr
    Farsan Flinte Sicherung geschlossen ivr

  • Danke, tolle Idee, würde dem Konstrukteur glatt die Ehre retten... :thumbsup:


    Könnte man zum Spaß mal ausprobieren (also statt der Blattfeder), aber ich füchte, die hüpft schnell davon und klappert dann in der Flinte rum. Das wäre ja :cc


    Ansonsten, die Welle hat einen Durchmesser von 10 mm, hatte ich vergessen zu erwähnen. So große Wäscheklammern gibt es im Osten leider immer noch nicht. ;)

  • Ansonsten, die Welle hat einen Durchmesser von 10 mm, hatte ich vergessen zu erwähnen. So große Wäscheklammern gibt es im Osten leider immer noch nicht. ;)

    Ui, 10mm... ich kann dich beruhigen. Solche Monsterwäscheklammern gibts bei uns im wilden Westen auch nicht ^^


    Dann doch selbst zusammen friemeln

  • Ja, die Farsan ist ´ne große, dicke Flinte im beeindruckenden Kaliber 8, sowas würde @Magnum Opus gefallen, um seine prähistorischen Handtaschen mürbe zu klopfen. Dagegen wirkt die feingliedrige CLA wie eine Kinderknispel.


    Der Federdraht ist auch schnell gewickelt, möglichst um einen 9mm Dorn, dann hat er beim Auffedern die richtige Größe. Das Ende oben mit der Schlaufe möglichst enganliegend biegen, damit die nicht von der Nase springen kann.


    Ich hatte das Glück, eine superpassende Feder in meiner Wühlkiste zu finden, von der sind auch noch Reste für 2-3 Federn übrig, wenn jemand Bedarf hat. (viel mehr Farsans gibt es ohnehin nicht in D)

  • Solange eine davon hier bei mir ist...


    Ich mag die Querflöte.


    Die lange mit diesem Zweikomponentenlaufbündel... ist mir etwas zu... sollbruchstellenmäßig.


    Wäre das ein Stück, wie sich das gehört, wäre das eine andere Geschichte.


    Aber das kurze Taschengebläse ist für mich genau richtig...


    We have the Fossils - we win!

  • Das stimmt, durchgehend lang wäre mir auch lieber. Aber die ist bombenfest und stabil an der Stelle, auch wenn der wie beim Vorbild eingeschnappte Vorderschaft überhaupt nichts stabilisiert.


    Insofern kann man sich immer noch die lange FS-0521 mit dem kurzen Vorderschaft und Pistolengriff hinten zulegen, und nachträglich einen Schaft dranflicken. Spart immerhin 80€, und so toll ist die Form des Originalschaftes auch nicht. (ziemlich grob und eckig geschliffen, da läßt sich noch viel herausholen)


    Irgendwie fehlt da noch eine gekürzte Zwischenversion, als abgesägte Kutscherflinte. Die lange hat jetzt 57cm Lauflänge, Deine kurze 28cm, so mit 40cm und Gewehrschaft wäre optimal.

  • Ist wohl wahr... Habe ja das Denixteil zu Hause...


    Da passen die Marushinschrothülsen auch rein.


    Das ganze Ding ist eine Idee größer als die FarSan...


    We have the Fossils - we win!

  • Hat etwas länger gedauert aber nun zum Bericht über die Coach Gun mit einigen Bildern.



    Wie schon gesagt bekamm ich sie von einem Bekannten aus Amerika mitgebracht, gekostet hat mich die Coach Gun 500€.
    Geliefert wurde die Coach Gun zerlegt in einer schönen Holzbox.
    Zu den Shells es gibt zweierlei Arten von Shells.
    Die in Alu oder in Plastik.
    Die Alu Shells kosten 5-6 Stück ca. 60-80€ , die Plastik Shells kosten 5-6 Stück ca. 40-48€.
    Die Alu Shells werden mit Greengas oder CO2 befühlt und es können 6 Stück 6mm Airsoft Kugeln geladen werden.
    Die Plastik Shells werden nur mit Grenngas befühlt und es können 3 Stück 6mm Airsoft Kugeln geladen werden.
    Die Alu Shells schiesen mit ca. 1,5 - 3 Joule je nach Befülung und Anzahl bezw. Gewicht der Airsoft Kugel.
    Die Plastik Shell schiesen mit ca. 1- 2,5 Joule je nach Anzahl bezw. Gewicht der Airsoft Kugeln.


    Die Coach Gun ist eine doppelläufige Hammer Shootgun.
    Sie ist koplett aus Stall gefärtigt und hat einen Holzschaft.
    Die Waffe ist sehr gut verarbeitet.
    Sie hat eine Sicherung am Schaft.
    Die Hammer lassen sich leicht spannen und beim Abzug spürt man einen leichten Wiederstand.
    Der Abzug ist ein dopell Abzug , jeder Abzug wird einzel betätigt, der vordere für den linken Lauf der hintere für den rechten Lauf.
    Geschossen wird wie mit der Haw San Fs-0521.


    Würde mich freuen wenn es bald ein Match in Anberg geben würde. Denn ich hätte Lust zu kommen und meine Sammlung mit zunehmen.
    Dann können wir ja darüber Quatshen.


  • Das wäre toll, dann ballern wir mit der :thumbsup:


    Danke für die Vorstellung, ein paar Fragen:
    Was meinst Du mit: "geschossen wird wie mit der Haw San"?
    Die hat ja nun keine Hähne, leider...


    Kann man die Abzüge tauschen für Rechts- Linksschützen?


    Wie ist die im Anschlag? (die Haw San finde ich etwas zu lang geschäftet, was gut ist, dann kann man bei der die blöde Gummikappe runterfetzen und den Schaftboden konkav gestalten)


    Kann man den klobigen Vorderschaft problemlos schmaler machen?


    Hast Du auch mit CO2 probiert, oder nur Green Gas?


    Zeig mal die Hülsen (zerlegt)


    Und die Mündung.


    Leider sind Deine Bilderlinks inaktiv, bitte nochmal neu einbinden.


    Mehrere BBs verheizen viel von der Energie, mehr als 3 finde ich nicht sinnvoll. Ich lade lieber ein schweres Geschoß, z.B. eine 1,5g 6er Pb-Kugel, gibt ja auch Slugs... bleibt trotzdem ´ne Flinte! ;)

  • Der Ladevorgang ist der selbe wie bei der Haw San auser das man die Hähne spannen muss.


    Leider Nein. Ich shiese mit den Revolvern auch rechts aber mit den Flinten und der CLA bezw. mit der WLA im Links Anschlag.


    Der Anschlag ist mit der Gumikappe für mich gerade Richtig. Bin ca. 180 Groß.


    Ja mit ein wenig Bastellei sicher.


    Hab das ganze nur mit Green Gas ausprobiert da ich noch keinen Adapter für die CO2 Kapseln habe.


    Die Hülsen Zerlegt.


    Die Mündung.

  • Super, danke :thumbsup:


    Vorderschaft: Das habe ich fast befürchtet, die Ausfräsungen sind genau da, wo man mit den Seiten hin müßte, geht nicht! ;(
    Allerdings kann man die Schwarte absägen und dann weiter innen wieder dran leinem. Sieht hinterher kein (normales) Schwein. Aber die schöne Verschneidung ist dann hin. (wäre sie aber soweiso)


    Die Aluhülse ist ulkig. War das alles? Wo kommt denn da das Schieß raus ?(
    bzw. wie das Gas an die Geschosse. Da muß noch mehr auseinander gehen... oder hatten wir die schon mal weiter vorn besprochen?


    Die Mündung ist klasse, die ist beim Farsan zu knapp, man sieht noch gut die 6er Läufe, hätte bei der auch 2cm weiter drin enden können.

  • Interessant.
    Die oben gezeigte Flinte sieht exakt aus wie eine Norinco JW 2000 Querflinte im Kaliber 12.
    Ich hatte diese mal vor Jahren als Salutadaption einer scharfen Waffe. Ist die von dir gezeigte Waffe hinsichtlich Laufbündel und System aus Stahl?


  • Würde mich freuen wenn es bald ein Match in Anberg geben würde. Denn ich hätte Lust zu kommen und meine Sammlung mit zunehmen.

    Besser nicht, das Teil ist in Deutschland erlaubnispflichtig :(

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Besser nicht, das Teil ist in Deutschland erlaubnispflichtig :(


    Hääää? Alle total bekloppt! Mündungsenergie 1 - 3J. Da bring ich nach einer serbischebn Bohnensuppe mehr!

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.