Diana Modell 25D mit einem Gestempelten S fragen dazu

  • Hallo, ich habe ein Altes Diana Modell 25D zuhause gefunden unter dem Dachboden...



    zustand Aktuell 4-5. sie ist leicht vom Flugrost Übersäht, der lauf ist jedoch frei von Flugrost ( dort steckten Papier stopfen drin)
    dass sie Rostfrei ist konnte ich mit einer 4mm Endoskop Kamera prüfen. sie Schießt nicht mehr ( gehe von aus das die Spannfeder Defekt bzw Schlaff ist)
    der lauf häng auch durch nach unten etwas ( daher die Spannfeder in Vermutung)



    die eigentlichen Fragen sind Folgende,


    Lohnt es noch das Gewehr wieder Schussfertig zu machen? ( Ersatzteile habe ich in einem Shop gefunden)
    was hat dieses Gestempelte S unter der Modell Bezeichnung zu tun?
    ich habe raus gefunden das man den Herstellungsstempel auf dem Gewehr suchen kann. diese stehen bei mir neben Made in Germany 09 80 wobei die 09 klein und die 80 groß ist. oder heißt es 08kw 1960?
    denn diesen besagten F stempel besitzt sie nicht. ✔


    ansonsten wird sie etwas Restauriert und kommt im Wohnzimmer an die Wand



    mfg



    Nachtrag. F Stempel habe ich unter dem Schmutz so eben Gefunden. F im 5 Eck mit Cal 4.5/177



    mfg

  • Hallo Jaegermeister-90,


    ich kann dir zwar nur wenig helfen, Danke dir aber für die Frage, da es mich auch betrifft.


    Das "S" hat meine nicht. Wäre interessant, was es bedeutet!
    Meine hat, sehr klein und versetzt, 06 72 gestempelt. Vermutlich Herstellung Woche 6, Jahr 1972.
    Könnte aber auch ein Stempel für den Funktionstest sein.


    Zustand höchstens 3-4, aber gerade getestet, schießt noch richtig kräftig!


    Ich würde mich freuen, wenn hier jemand mehr Erfahrung hat und uns helfen könnte.


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Ein paar Infos dazu findet ihr hier:


    DIANA 25 & 25D


    Es lohnt sich (fast) immer die alten Schätzchen wieder aufzuarbeiten. Nicht unbedingt immer finanziell, aber Gewehre wie das 25 in seinen Varianten sind solide Teile die einem über Jahrzehnte Spaß bereiten können.


    Nutzt mal die Suchfunktion des Forums. Zu diesem Gewehr gibt es gute Reparaturanleitungen.

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

    Edited once, last by Schütze Benjamin ().

  • Ok also:
    Lohnen ist immer eine Frage, wie sehr man an dem Teil hängt.
    Eine 25D ist nichts besonderes, aber etwas für die Ewigkeit. Das Teil ist nahezu unkaputtbar und wenn du es überholt hast, dann wirst du es lieben.
    Dass sie nicht mehr schießt, kann eigentlich nur an Verschleißteilen liegen (Laufdichtung, Kolbendichtung oder Feder)
    Die Laufdichtung kannst du schnell selber tauschen, die ist nur ein O-Ring.
    Für Kolbendichtung und Feder gibt's eine schöne Anleitung von der Diana 27 hier im Forum, welche fast baugleich ist.
    Die Kolbendichtung ist aus Leder und vielleicht nur hart, die kannst du über Nacht in Motoröl legen und dann weich kneten.
    Das mit dem "Lauf hängt runter" habe ich nicht verstanden, hast du hier ein Bild dazu?
    Wegen der Rostpickel nimmst du mal Stahlwolle 000, also die feine und tränkst diese in Ballistol.
    Damit kannst du die Rostpickel wegpolieren, danach kannst du entscheiden, ob dir das Ergebnis gefällt oder ob du die Komplettrestauration inkl. Neu brünieren machst.
    Wenn der Schaft Macken hat, findest du auch dazu hier etliche Infos.


    Edit: das mit der Wandmontage wird übrigens nichts werden. Die aktuelle Aufbewahrung ist in einem verschlossenen Behältnis, also abschließbare Schrank/Koffer/Tasche.

  • Das mit dem "Lauf hängt runter" habe ich nicht verstanden, hast du hier ein Bild dazu?

    das Gewehr ist ja ein knicklader und hat einiges am Spiel in der Mechanik das der Lauf vorne etwas Runter Hängt. gehe von aus Dichtung, Feder und Spanhebel sind wohl Müsli.

  • Das liegt aber nicht an Feder und Dichtungen, da rastet dein Knickgelenk nicht sauber ein.
    Wenn das nicht absolut spielfrei einrastet, dann entweicht Luft zwischen Kompressionshülse und Lauf, die Luft geht hinter dem Diabolo verloren.
    Warte mal noch mit Teile tauschen, evtl. liegt dein Problem nur an dieser Stelle.
    Unten am Knickgelenk sind eine Kugel und auf der Gegenseite ein spitzer Stift.
    Die Kugel ist Federbelastet und muss sich mit Kraft bewegen lassen.
    Tut sie das nicht, musst du sie gangbar machen, also Rostlöser rein und hin- und herbewegen.
    Wenn alles wieder sauber einrastet, mach noch einmal einen Schusstest.

  • Hallo Jaegermeister-90,
    herzlich willkommen im Forum.
    Du besitzt eine Diana 25 DS. Dies ist die Sportversion der Diana 25D. Sie hat einen anderen Schaft und einen etwas anderen Abzug als die 25 D. Kann man hier gut sehen Diana 25 DS überholen?


    Deine Diana 25 DS ist im 9.Monat (September) 1980 gebaut worden.


    Ich halte die Diana 25 D und DS für eines der am meisten unterschätzten Gewehre hier. Eigentlich ist die 25 D (da ich die DS nicht selber habe) sogar mein Lieblingsgewehr. Will damit sagen dass eine Revision sich aus meiner Sicht lohnt.


    Wie hoeflerrr (Christoph) schon schrieb würde ich mich auch erstmal um den Kugelverschluss kümmern.


    Falls du mehr machen möchtest hier die bereits erwähnte Anleitung Diana Mod.27 Feder wechseln


    Ein paar Bilder würden bestimmt helfen wenn wir dir mehr zum Zustand und Spannproblematik sagen sollen.


    Lieben Gruß
    Jason

  • Hallo Jason,


    herzlichen Dank für deine Info!
    Ich habe mich hier ja frech angehängt, freue mich aber sehr, wieder etwas über die "alte Lady" gelernt zu haben.


    Michael und Christoph: Auch Danke für die Hinweise! Ein wenig Pflege täte meiner auch ganz gut. ;)


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Hallo Jason,


    Danke für den Link!
    Musste feststellen, dass meine anscheinend tatsächlich noch verblüffend gut funktioniert.
    Druckpunkt ist sauber und vom Gefühl her hat sie auch noch ordentlich Kraft.


    @Jaegermeister-90 :
    Schau, dass Du sie richtest! Sie ist handlich und macht einfach Spaß.
    Und mach auch mal Bilder vom Schaft. Der Unterschied würde mich interessieren.


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • servus, danke für die Info. Werde mir die Teile Besorgen und sie dann wieder Herrichten ( ALLE Dichtungen neu machen) neu wird auch die Feder gemacht.

  • update.war eben beim Büchsenmacher


    120€ kostet die Reparatur. Er meinte ein schönes seltenes Gewehr

    Klar ist das für den Büchsenmacher schön und selten!
    Das hebt den Wert der Reparatur enorm. :D


    Ernsthaft: Ich als Grobmotoriker würde es machen lassen, da ich sie mag. Der Wert ist somit subjektiv.
    120 € sind schon recht viel Geld! Das ist ein Preis, den nur Liebhaber zahlen. Bist Du einer?


    Wehe, die ist danach besser als meine! :)


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Also Krobmotoriker bin ich keiner,nur meien Hobby´s / Freizeitaktivitäten Passen nicht so ganz zusammen...


    diese Wären Feuerwehr, Angeln, Modellbau( Eisenbahn) und nun das Sportschießen da ich Interesse daran Gefunden habe.


    Warum ich es machen lasse hat einen Grund, der Fachmann kann schauen was zu Thun ist was neu muss und Tauscht dieses Komplett aus
    ich kenne mich in Sachen Mechanik aus da ich Früher unsere Rallye Fahrzeuge selber gewartet habe etc.. also Grobmotoriker keiner und Handwerkliches Geschick habe ich.


    nur für mich Trotzdem eine Sache die ich in gute Hände abgeben mag.



    und diese dicke Stahlkugel fehlt bei mir auch. er erneuert alle Dichtungen und Schrauben usw.



    . mfg

  • hallo,


    gab es bei der Diana 25 D verschiedene Läufe (Züge)?, hab eine von 1985 mit flache Züge,die ältere von 1976 hatte tiefere.


    oder von der 1985 Baujahr ist durch Nägel,Bolzen usw. ausgeschossen.


    Gruß