Flachkopfdiabolos auf 20-30m ?

  • Hallo,
    nachdem ich mir nach diversen Weihrauch LG´s nun meinen lange gehegten Wunsch einer HW 35 in "F" erfüllt habe bin ich noch auf der Suche nach passenden Diabolos. Meine alten JSB EXACT Rundkopf sind nahezu aufgebraucht.
    Ich weiß auch welche Sorten auf 10m halbwegs laufen, aber....


    ich schieße zwar viel auf 10m (Scheibe) jedoch hin und wieder auch auf 20-30m (Fahrradklingel am Stock, oder auch Scheibe).
    In aller Regel schieße ich freihändig über Kimme und Korn.
    Die JSB Rundköpfe sind zwar sehr gut, aber auf der Scheibe sind die Löcher eben nicht "eindeutig".
    Weiß jemand ob "gute" Flachkopfdiabolos auf 20-30m mit 7,5J mehr zum Streuen neigen, oder andere Flugbahnen haben ?
    Ich würde wenn möglich gern nur bei einer Sorte (Flachkopf) bleiben.




    Früher gab´s hier im Forum mal das "Streukreise-Thema" ,das konnte ich aber nicht mehr finden...


    Frohes Restfest
    Andre

  • Ich würde wenn möglich gern nur bei einer Sorte (Flachkopf) bleiben.

    Den Zahn kann ich dir ziehen, Flachköppe haben mit ihrer Flachen Stirn eine nicht gerade Windschnittige Linie.
    Die Dinger streuen und fliegen anders. Bis 15m gerade noch brauchbar da drüber Rundköppe.

  • OK, ich danke euch allen, bleibt dann bei den JSB in 4.52mm :-)
    Muss dann mal sehen was ich auf 10m mit meinen RWS Club an der Kimme verdrehen muss.
    Gruß Andre

  • 2 Kumpels und ich hatten uns als erstes LG auch eine HW35 gekauft!
    Ein tolles Gewehr, mit dem man sehr viel Spaß haben kann, das aber für wirklich gute Schussgruppen eine Menge Training braucht...
    Bei allen 3 LGs liefen von Anfang an die RWS Basic, was Flachköpper betrifft, am besten!
    Meine beiden Freunde sind bis heute bei dem Gewehr geblieben und schießen fast nur noch mit den 35ern.
    Mit den RWS Basic sind aufgelegt auf 25m immernoch Schussgruppen unter 2cm umschlossen möglich!
    Das ist für Flachkopfias schon recht gut!
    Weiterer Vorteil: Die Dias sind sehr günstig und trotzdem noch gut verarbeitet!
    Meiner Ansicht nach auf jeden Fall einen Versuch wert!
    Wenn du aber wirklich präzise schießen willst (auch über 25m) dann lieber JSB Exact ,51; ,52 oder ,53!

  • Naja, ist ja wie so oft ne Frage der Ansprüche, für ne Klingel auf 25m müssten gute Flachkopfe (persönlich habe ich mit RWS Club gute Erfahrungen gemacht) auch noch gehen, auf die Scheibe könnte das auf Dauer frustig sein...

    Friendly fire - isn't

  • Bis 20 m können Flachköpfe problemlos mithalten, danach gehen sie leicht auf; bis 30 m kann man sie dennoch mit Erfolg einsetzen und sind teilweise besser als JSB Exact. Das Problem ist nur, es gibt mehr schlechte Flachkopfdiabolos als Rundkopfdiabolos. Da hilft das beste Gewehr nichts, wenn man die miesesten Bleibrocken beschleunigt, auch wenn da angebliche Marken-Namen draufstehen.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)


    Wegbeschreibung zum: :-D FT-Team :W: iesloch :-D

  • Warum sollten Flachköppe schlecht sein? Der Nachteil ist halt, sie verlieren bis auf 25m bereits 6-8m/s gegenüber den Rundköpfen. Das habe ich selbst gemessen. Daduch sind sie windanfälliger und das ist meiner Meinung nach der einzige Nachteil.

  • Ich besitze 2 Baikal MP-61 LGs und habe eine Menge Probe- Döschen und -Röhrchen probiert, u. a.


    JSB Exact Diabolo FT 4,52 mm
    RWS BASIC Flachkopf 4,50 mm
    UMAREX Mosquito 4,50 mm
    H&N Diabolo Sport 4,50 mm
    H&N Field Target 6-Sampler ( 4,50/4,51/4,52 mm )
    RWS Hyper Dome Extreme Velocity 4,50 mm
    Coal White Pellets - Rapid Action, Spitz, Field, Classic 4,5 mm
    COAL 6-er Pack Tube Samples (4,49/4,50/4,51 mm)


    Da ich nicht nur Präzisions- sondern auch Zeitschiessen trainiere, sind inzwischen ca. 20.000 Pellets durch die Läufe geflogen. :D



    Mein Fazit:
    Natürlich sind die JSB Exact Diabolo FT 4,52 mm mein Favorit - aber der hohe Preis passt nicht ganz zu der günstigen Baikal MP-61. :S Daher schieße ich auf 10m Scheibe hauptsächlich mit den preiswerten RWS BASIC und bin sehr zufrieden.



    Mir ist aufgefallen, dass es bei den RWS Basic unterschiedliche Chargen gibt: Welche mit verstärktem Konus-Rand und andere ohne diesen Rand. Mir bringen die Dias mit dem Rand bessere Trefferergebnisse. :thumbup:



    Frage: Ist das schon jemand aufgefallen und gibt es dafür eine Erklärung?



    Viele Grüße
    Kurt 8)

    :schiess1: Schießen lernen – Freunde treffen! :D

  • Ich kenn' nur zwei Sorten Flachkopfdia's,die über jeden Zweifel erhaben sind.


    Das sind: H&N Finale Match Rifle 0,53g im Kopfmaß 4,49 und RWS R10 Match 0,45g auch im Kopfmaß 4,49


    Die schwereren H&N für bissel stärkere Pusten wie meine D75 und die RWS für die anderen......

  • Da der Threadstarer so schön schrieb es geht um Plinken, so kann ich nur eins sagen:
    Wer hat mit ner Perfecta32 und Flachköppen auf über 30m mit dem Lutz K und der HW100 die Dia Dosen im Harz geschubst?
    Also wenn es nur auf ne Fahrradklingel geht dann nimm die billigsten 500/3€ Dias und gut is, auch die Flachen kommen hinten an!

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger:

  • mit ner Perfecta32 und Flachköppen auf über 30m mit dem Lutz K und der HW100 die Dia Dosen im Harz geschubst?

    Also, das ist auf jedem Fall einen Beifall wert, ich habe nix verstanden und finde es dennoch super.
    Ich habe auch mal im Harz irgendwas geschubst, aber ne Waffe war es nicht ;-)

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Zuerst lagen die Dosen auf ca. 5-6m und am Ende haben wir sie auf über 30m immer wieder getroffen.


    Klar wo genau der Treffer lag, keine Ahnung aber es war ein Treffer (Grundsatz beim Plinker) wenn ichs auffen Millimeter sehen will nehmen ich die 300er und die 4,52 FTT

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger: