Schalldämpfer SWS (Schneider)

  • Ich habe gestern einen Schalldämpfer von SWS auf meine Walther Lever Action montiert und war sofort begeistert. Er hat nicht nur den Knall beim Schuss gedämpft, sondern sogar den Knall im Fangkasten. Und zwar weil der Schuss rechts am Fangkasten vorbei ging. Nochmal probiert...wieder rechts vorbei. Schalldämpfer runter und die Treffer wieder im Schwarzen. Leider gehen die Diabolos mit Dämpfer so weit rechts vorbei, dass man das mit Kimmenverstellung nicht korrigieren kann.


    Sind hier noch andere mit solchen Problemen?


    Wenn man reinschaut in den Dämpfer sieht man, dass die Unterlegscheiben (zu sagen beim Hersteller sind keine Kosten und Mühen gescheut worden wäre wohl eine Lüge) nicht genau ausgerichtet sind. Ich habe das dann korrigiert aber nach dem nächste Schuss war es wieder so. Ich habe dann nachgemessen, die Unterlegscheiben haben ca. 1mm Untermaß. Nachdem das Loch der Unterlegscheiben allerdings 8mm groß ist, sollte eigentlich noch genug Platz für Diabolo und Luft sein.


    Wenn keiner eine Lösung kennt würde ich genau passende Scheibchen abdrehen.

  • Schnelle und einfache Antwort, das Dia schlägt am Dämpfer an. Dadurch kriegt es einen Schlag in die Richtung "rechts", Entweder hat der Gewindeadapter ein Problem oder der SD.

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger:

  • Der Adapter ist es nicht, weil mit Adapter aber ohne Dämpfer ist alles im Schwarzen.

  • Dann liegts am SD, entweder schlägt das Dia gegen eine Kammerscheibe oder das hatte ich mal bei einem SD am Ende gegen die Austrittsbohrung. Habe damals beim BüMa das Loch 1,5mm breiter fräsen lassen und alles war Tutti

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger:

  • Der Adapter kann auch schief sein nur man merkt es erst, wenn der Schalldämpfer drauf ist. Winkel und so.
    Siehste im Schalldämpfer nicht, wo das Diabolo aneckt ?

  • ...aus Erfahrung kann ich sagen, dass man am Schalldämpfer womoglich nicht erkennt ob und wo das Dia angeschlagen ist.


    An dem abgeschossenen Dia kann man aber ggf. erkennen ob das irgendwo ganzordentlich langgeschrammt ist. Da würde ich zunächst mal gucken.
    Also versuchen das Dia in irgendwas weichem auffangen und dann schauen ob großflächig Stellen abgeschrabbt sind.

  • Du hast zweimal Recht. Beim Schuss in ein Handtuch sieht man, dass der Kopf auf einer Seite eingedellt ist. Und man kann es wirklich nicht sehen wo es anschlägt. Ich werd wohl nachher Tip-Ex kaufen und die Innenseiten anpinseln.


    Aus dem Adapter kommt das Dia wie gesagt grade raus, weil ohne aufgeschraubten Dämpfer bin ich im Schwarzen wenn Kimme und Korn mittig sind.


    Was mich nur wundert...die Unterlegscheiben haben 8mm Lochdurchmesser. Selbst wenn die nicht 100%ig mittig liegen (bei 1mm Spiel) müsste ein 4,5mm Dia da locker durchpassen.

  • Ok, dann ist das Problem damit zumindest gefunden.


    8mm Lochdurchmesser ist tatsächlichschon sehr viel. Bei den Schalldämpfern die ich kenne sind die Bohrungen nur gut 1 bis 1,5mm größer als das Kaliber für die sie gedacht sind. Üblicherweise sind die Schalldämpfer für das Kaliber 5,5 ausgelegt, d.h. die Bohrung ist dann so zwischen 6,5 und 7mm. Und das passt eigentlich!


    Ich würden Fehler bei dir tatsächlich auf einen schief zur Laufseele montierten Schalldämpfer schließen. Und das Prolbem entsteht durch einen leicht schief montierten Adapter. Das Dia schlägt dann wie die Vorschreiben hier schon erklärt haben aufgrund der Winkel wahrscheinlich am äußersten Punkt, also der Austrittsbohrung, am Schalldämpfer an.


    Falls du einen Putzstab hast, der nur wenig dünner als die 4,5mm ist,, könntest du den bei montiertem Schalldämpfer in den Lauf schieben. Vielleicht ist dann schon zu erkennen in welchen Richtung der Schalli schief sitzt.


    Die Löcher im Schalldämpfer größer machen würde zwar grundsätzlich auch funktionieren, aber je größer die Löcher umso schlechter die Dämpfung!

  • Ich war die ganze Zeit blind. Der Dämpfer zeigt tatsächlich minimal nach rechts. Das erklärt den Rechtsdrall und das Anstoßen erklärt die Streuung.


    Nur ich sehe nicht so recht wie man den Adapter schief montieren kann. Er hat ja ein Gewinde. Ich würde eher darauf tippen, dass eins der Gewinde leicht schief geschnitten ist.

  • Hallo asdfqwer,


    um welchen Schalli dreht es sich bei Dir? Ich habe bei SWS den Weihrauch-Schalldämpfer inkl. Adapter für Baikal (Bestellnummer 566767) bestellt. Soll heute kommen, hoffentlich erlebe ich nicht ebenso eine Enttäuschung. Dann geht der postwendend zurück.


    Viele Grüße
    Kurt 8)

    :schiess1: Schießen lernen – Freunde treffen! :D

  • Der ist es nicht. Meiner ist mit SWS gelabelt, nicht mit Weihrauch.

  • Ich habe gestern einen Schalldämpfer von SWS auf meine Walther Lever Action montiert und war sofort begeistert. Er hat nicht nur den Knall beim Schuss gedämpft, sondern sogar den Knall im Fangkasten. Und zwar weil der Schuss rechts am Fangkasten vorbei ging. Nochmal probiert...wieder rechts vorbei. Schalldämpfer runter und die Treffer wieder im Schwarzen. Leider gehen die Diabolos mit Dämpfer so weit rechts vorbei, dass man das mit Kimmenverstellung nicht korrigieren kann.


    Sind hier noch andere mit solchen Problemen?

    Fazit: Weihrauch-Schalldämpfer inkl. Adapter für Baikal


    Ich habe jetzt den SD mit ca. 500 Dias auf meinen beiden Baikals getestet. Das Ergebnis ist niederschmetternd! ;( Der Treffpunkt hat sich auf 10 m um ca. 15 cm verändert. Ich habe den Kammerstößel entfernt und durch die Kammer, den Lauf und den SD gesehen, Laufachse etc. alles absolut zentrisch. Meine Baikal macht gerade mal 130m/s und ich vermute, die Luftverwirbelungen im SD ziehen die Dias mal in diese oder jene Richtung. Daraufhin habe ich den SD vom Innenleben befreit und nur die Frontkappe aufgeschraubt - siehe da, das Trefferbild hat sich deutlich verbessert, aber lange nicht befriedigend. Meiner Meinung nach ist der SD nur für starke Gewehre nahe an den 7,5 Joule geeignet. Schade, nur für die Optik ist der zu teuer und bei Federsystemen ist auch keine Schallverminderung festzustellen. ;( Ich werde mir zur Gewichtsverteilung noch einen Kompensator zulegen.


    Liebe Grüße
    Kurt 8)

    :schiess1: Schießen lernen – Freunde treffen! :D

    Edited once, last by Kurt1949 ().

  • Ich tippe zu 99% auf den Adapter! Rundholz im entsprechenden Durchmesser holen und komplett durch den SD schieben, isser gerade dann liegts am Adapter, nur der Adapter hat meistens keine Projektilablenkende Wirkung aber mit der Länge des SD reicht es dann, dass das Projektil anschlägt und abgelenkt wird.


    Entweder auffräsen / bohren lassen oder aber Rücksendung. Sofern vorhanden den SD an einer anderen Waffe testen.


    @Kurt1949: Das ist nen 3Kammer Dämpfer, Lochkunststoff, Filz und Kammerscheiben, den kann man noch etwas frisieren, dann hört man bei Co2 und PCP nur noch die Waffenmechanik und ein zischen in der Luft.


    In meinen Augen ist der Weihrauch SD das Maß der Dinge. Habe noch einen 8Kammer Dämpfer der mit Alukegeln funktioniert der ist aber auch nicht leiser.

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger:

    Edited once, last by German-Redneck ().

  • In meinen Augen ist der Weihrauch SD das Maß der Dinge. Habe noch einen 8Kammer Dämpfer der mit Alukegeln funktioniert der ist aber auch nicht leiser.

    Ich habe auch nur Gutes vom Weihrauch SD gehört und bin jetzt wirklich sehr gespannt auf das Ergebnis.

    :schiess1: Schießen lernen – Freunde treffen! :D

  • Howdy Gemeinde,
    der Beitrag zum Schalli von SW Schneider ist ja nun schon bissel älter.
    Gibt es mittlerweile Erfahrungen, ob sich was an dem Teil gebessert hat?
    Ich habe mir die Tage einen für´s Indoor Shooting bestellt und bin nun etwas enttäuscht, von dem was ich hier lese.
    Hätte ich mir wohl das Geld sparen sollen?


    Gruß

    Ich hatte schon immer das Gefühl, dass es nur zwei echte amerikanische Kunstformen gibt:
    Jazz und Westernfilme.
    Clint Eastwood