Wild West TV Channel. Alles von YouTube & Co.

  • Die Jeremiah Johnson Cal .50 Hawken Rifle

    Da muss ich dich enttäuschen, diese Hawken ist eine Neuschöpfung die hatte mit Jeremiah Johnson und auch dem Film nichts zu tun. Die Thompson Center VL werden bei uns komischerweise rel. hoch gehandelt, während die meisten Amis nichts davon halten...


    Original hatte er eine .56er Hawken und im Film kam vermutlich eine Hege Uberti in .54 zum Einsatz, die der Originalen zumindest zu 90% ähnelnd


    https://www.muzzleloadingforum…/#lg=post-1639295&slide=3


    Hier mal dazu die Hege Uberti:


    https://www.riverjunction.com/…-54-caliber_ep_116-1.html

    Erik - the master of desaster


    BDS-Western #2970
    FROCS #44
    Red River Trail Crew e. V. 1968



    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Bei mir steht Mitte November unser jährliches "Blackpowder Revival" an, einem zwangslosen Schwarzpulverschiessen mit Büchse, Kurzwaffe und Modellkanone auf 25 und 50 Meter. Dort taucht jeweils ein Schütze auf, dem versuch ich seit 25 Jahren seine Büchse, eine sogenannte "Squirrel Rifle" abzuschwatzen. Schlanke Steinschlossbüchse, vollgeschäftet, Lauflänge ~1050mm, Patchbox, Messingbeschläge, Kaliber .36. Einfach nur wunderschön und schiesst wie Gift. In all den Jahren haben liebe Worte, böse Worte, Drohungen, Tauschangebote und Geld nichts gefruchtet, er will sich von dem Schmuckstück nicht trennen. Vor dem Meucheln habe ich bisher abgesehen. Aber ich muss so ein Büchslein haben.

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

  • Warum seid ihr auf Steinschloss so scharf? Das ist doch umständlicher und unzuverlässiger als Perkussion.

    I'm here to kick ass and chew bubblegum, and I'm all outta gum.

  • Warum seid ihr auf Steinschloss so scharf? Das ist doch umständlicher und unzuverlässiger als Perkussion.

    Keine Ahnung... ist halt noch uriger. Es soll auch Leute geben, die mit Rad- oder Luntenschloss schießen.


    Damals waren es praktische Erwägungen, die für Steinschloss sprechen, z. B. bei den abgeschieden lebenden Mountain Men. Zündhütchen können einem ausgehen oder nass werden, ein Feuerstein ist da unempfindlicher.


    Ich kann mich erinnern, dass ich mal einem Schützenkameraden nach dem ungefähr zwanzigsten Versuch, seine Steinschlosspistole abzuschlagen, angeboten habe, das Zündkraut in der Pfanne mit dem Feuerzeug anzuzünden. Was er dann auch annahm.


    Hatte danach zwar einen etwas verrußten Daumen, aber es hat funktioniert... ^^

  • Wenn die Zombieapokalypse durch ist und langsam aber sicher der Endgegner auftaucht sind alle Patronen und Zündhütchen verschossen. Aber meine für diesen Charakter angedachte 1777 funkt dann immer noch!


    Perkussionszündung ist Chemie, Steinschloss hat einfach Stil!

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

  • Mitr : verstehe dich gut, diese langen schlanken Büchsen sind die Schönsten überhaupt. Allerdings bevorzuge ich '45, weil sie sich schöner mit ner Vorderladerpistole kombinieren lassen. Ich hab die Hatfield von Pedersoli, kann ich uneungeschränkt empfehlen.

    “Life is tough, but it's tougher if you're stupid.”

    ― John Wayne

    :cowboy:

  • Mitr wenn Du eine schöne schlanke Rifle willst, nimm eine Pedersoli Plainsman, die hat es in .45, . 38 und .32(das weis ich allerdings nicht genau) gegeben..

    Erik - the master of desaster


    BDS-Western #2970
    FROCS #44
    Red River Trail Crew e. V. 1968



    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Weil Du die unbescholten mit zum Einkaufen rumschleppen kannst (solange Du nichts klaust), was bei Perkussion nicht geht.

    Stein ist einfach nur cool, wenn auch unpraktischer. Aber reine Zweckschützen benutzen auch keine Vorderlader mehr.

  • @flupp ja, zu diesen Zweckschützen zähle ich mich auch. Das einzige SP, das ich verwende, steckt im jährlichen Silvesterfeuerwerk.


    Die SP Waffen sehen zwar super oldstylish aus, aber mit SP Schießen werde ich sicher nicht mehr anfangen.

  • Schwarzpulver macht einfach Spass und hat seinen ganz eigenen Sound. Die Reinigung anschliessend ist aufwändig, dafür habe ich aber meine beiden Uberti Colts 1860 + 61 in Stainlesssteel. Nach dem Revival gehen wir gemeinsam unter die Dusche, die Vorderladerkanone Friedrich II ist ganz einfach zu reinigen, der Kugelzapfen hinten am Rohr lässt sich rausschauben. Schwarzpulverwaffen nach jesem Schiessen seriös zu reinigen ist ein Muss!

    Dafür reinige ich meine Nitrowaffen höchstens einmal jährlich.

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

  • Vorderladerschießen ist doch wie Pfeife rauchen, man hat was zu basteln, man hat Feuer und Qualm, die Geräte sind zum Teil aus feinem Holz und riechen tut es auch noch gut. Auch beim scharfen Westernschießen steh ich auf Schwarzpulverpatronen, das Feeling ist um Klassen besser und der Sound und einfach alles...bis aufs Putzen.

    Echtes Schwarzpulverflair vermittelt der Film "Der letzte Mohikaner" mit Daniel Day Lewis (um mal wieder auf das Thema hier zurückzukommen) und es sind wunderschöne Waffen im Film und Thomahawks und Messer - toll, wieder anschauen!

    Da fällt mir wieder ein, ein cooles Trapperoutfit brauch ich auch noch.

    “Life is tough, but it's tougher if you're stupid.”

    ― John Wayne

    :cowboy:

  • Schwarzpulverwaffen nach jesem Schiessen seriös zu reinigen ist ein Muss!

    Ganz genau! Wenn Neujahr alle endlich pennen, fängt für mich gegen 0400 der gemütliche Teil von Silvester an, schrauben, waschen, trocknen, Ölen... und nochmal allem schön in Ruhe nachhängen... cool... :p:

  • Ja, die SSW werden bei mir auch noch in der Nacht, spätestens vormittags gereinigt.


    Auch, wenn ich schon lange keine Schwarzpulver Patronen mehr verwende.

  • Ja, die SSW werden bei mir auch noch in der Nacht, spätestens vormittags gereinigt.


    Auch, wenn ich schon lange keine Schwarzpulver Patronen mehr verwende.


    In den Knallpatronen ist ein Zeugs verbaut das mehr Ähnlichkeit mit Schwarzpulver hat als mit den üblichen ein- und zweibasigen Wiederladepulver. Ich brauchte vor Jahren blinde Pistolenpatronen für eine Hochzeit. Mit Bullseye und voller zugefalteter Hülse war das Ergebnis immer lärmmässig noch mager. Also griff ich zu einem Kunstgriff und überredete das Pulver zu mehr db. Gelang auch, und die Waffen blieben recht sauber. Die SSW eines dt. Kollegen in 9mm PAK war da ganz anders verschmutzt.

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

  • Warum seid ihr auf Steinschloss so scharf? Das ist doch umständlicher und unzuverlässiger als Perkussion.

    Ich mag auch Radschlosswaffen sehr gern. Und eine ewig lange Luntenschlosdmuskete habe ich auch noch, von meiner Tante. Rosenkrieg-Power... Eine Lancaster im niederländischen Stil.


    We have the Fossils - we win!

    Edited once, last by Magnum Opus ().