Gewehr für HFT

  • Man könnte ein FT Gewehr mit Einschränkungen nutzen.
    Aber da sind einige FT Anbauten eher hinderlich als von Nutzen.
    Man kann sich darüber sicher lange streiten aber ich finde generell eine jagdlich gestaltete Schäftung dafür besser geeignet.
    Mein persönlicher Favorit wäre eine BSA Goldstar Single Shot, leicht, führig, reguliert und ein kaltgehämmerter Lauf. Als Zielfernrohr das MTC Viper Connect.
    Aber ich hab keine Lust mich im Dreck zu wälzen :rolleyes:

  • Aber ich hab keine Lust mich im Dreck zu wälzen

    Du findest es aber besser im Dreck zu sitzen? 8)


    Gruß Udo


    PS: HFT Gewehr: Möglichste leicht und führig , kleines ZF bis 6-12fach oder 10 fach fest.

  • Wie sieht es mit der Steyr aus.Gibt es das FT Gewehr auch entsprechend abgespeckt.

    so eine Hunting Version wäre wohl schon geeignet.
    Ich habe immer mit meiner Steyr FT geschossen. Geht sehr gut.

  • Als Zielfernrohr das MTC Viper Connect.

    Das MTC Viper soll laut Hersteller nicht Prellschlagfest sein!
    Wäre mir bei dem Preis zu riskant es zu riskieren.


    Für HFT nehmen viele ein kleines führiges Gewehr wie zb. eine HW 30s oder Diana 240, 280!
    Manche auch ein altes Matchgewehr wie zb. FWB 300.
    Eigentlich kann man dort alles einsetzen, womit man sich wohl fühlt.
    ZF nicht so groß, wie SPA 68 schon schrieb.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Muss denn prellschlagfest sein bei nem Presslüfter?Ich würde eins von meinen Bushnell Elite nehmen.Sind Mil Dot,VGR 5-15 und 2.5-16.Hab die seit Jahren auf meinen Armbrüsten.Die sollten dann jedem Luftgewehr standhalten.

  • HFT bedeutet Hunter Field Target.


    Diese Sportdisziplin entstand meiner Kenntnis nach dadurch, dass im Field Target (FT) technisch immer höher gerüstet wurde, bis es für Normalmenschen - zumindest im Einstieg - fast unerschwinglich wurde, in Wettbewerben ein Chance zu haben.


    Es ging also darum, mit einfachen Zielfernrohr (und konstanter Vergrößerung auf alle Entfernungen) zu treffen. Ähnlich einer Jagdsituation, wo auch ganz spontan geschossen werden muss, weill das Ziel nicht aus Blech ist und sekundenlang (minutenlang) an Ort und Stelle verbleibt.


    In Deutschland besitzt HFT allerdings seit eh und je (mit kleinen Unterbrechungen) eine Randfunktion. Hierzulande ist FT die Sportart, die bei nationalen Wettbewerben zu "Ruhm und Ehre" führt. HFT läuft eher nebenbei.


    Aber Hunter Field Target macht sehr viel Freude, insbesondere, wenn das Equipment (Waffe und ZF) sehr unscheinbar ist.
    Ich würde natürlich eine HW97k empfehlen und ein simples prellschlagfestes ZF, z.B. in 12X (Bushnell Sportsman). Dann ist man mit ca. 500€ für das Gesamtpaket dabei.


    Bis heute meine Lieblingskombination aus Gewehr und Zielfernrohr, jenseits des FT.
    Und natürlich die richtigen Rundkopfdiabolos verwenden, JSB, Daystate o.ä. - ganz wichtig!


    Ein sehr schönes Gefühl stellt sich ein, wenn man mit einfachsten Mitteln auch nur die Hälfte der Punkte erzielt. wie ein FT-Schütze mit seiner 8000€ Ausrüstung.


    Beim Hunter Field Target will man ja dem Ursprung nach nicht "gewinnen", man will was "in der Pfanne" haben.


    Gruß
    Musashi

  • Ich schmeiss einfach mal meine HFT Flinte in die Runde.
    HW77k mit Tac Vector 3-18x50,, fest auf 12x gestellt, im custom Schaft.
    Klein, führig und nett anzuschauen.




    Gruss Dom

  • Ich habe von HFT nicht wirklich eine Ahnung aber ich stelle mir grade vor auf dem Bauch liegend einen Unterhebelspanner oder einen Knicker zu laden. Mit einem Seitenspanner würde das Laden vielleicht einfacher sein, könnte ich mir jedenfalls vorstellen.

  • Einfach ein wenig seitlich drehen. Niemand wird am Boden festgenagelt. ;)


    Gruss Dom

  • Ein sehr schönes Gefühl stellt sich ein, wenn man mit einfachsten Mitteln auch nur die Hälfte der Punkte erzielt. wie ein FT-Schütze mit seiner 8000€ Ausrüstung.

    Meinst Du prozentual? Denn beim HFT wird ja anders gezählt (Punkte verteilt) oder?


    0 Ziel Punkte verfehlt
    1 Punkt Treffer der Silouette
    2 Punkte Treffer der FT Target Zone


    (wenn ich mich richtig erinnere)?


    Von daher schwer/nicht zu vergleichen. Ein nicht prozentualer Punktevergleich wäre daher etwas unfair.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited once, last by the_playstation ().