Davide Pedersoli White Hawk 4,5mm Vorderladergewehr kaufen oder droht 2019 Wegnahme ?

  • Meiner Frau und mir gefällt das :


    Davide Pedersoli White Hawk 4,5mm Vorderladergewehr

    wir hatten eigentlich fest vor das zu kaufen, ganz einfach weil uns das Prozedere um das Laden gefällt und es ja die einzige Möglichkeit darstellt ohne WBK oder Pulverschein beim Schießen so etwas wie "Knall und Rauch" zu erleben. Schießmöglichkeit wäre im Verein dann auch gegeben.


    Verunsichert hat uns nun die Diskussion um das neue EU Edikt und dessen Umsetzung in unsere Nationale Gesetzgebung, nach der ja anscheinend 2019 Wegnahme und Beschlagnahme droht.


    Ist der Kauf und das damit verbundene Risiko vertretbar oder soll ich warten bis ich irgendwann mal die WBK für KK habe ( Schiessen wir auch im Verein, aber mit den dortigen Waffen und den damit verbundenen Problemen ).

  • Ich seh in dem Ding nicht wirklich einen Sinn.


    Ihr könntet doch einen guten Vorderlader kaufen und im SP-Verein das Teil von jemandem mit Genehmigung geladet bekommen.


    Zugegeben, ist lästig.

  • und es ja die einzige Möglichkeit darstellt ohne WBK oder Pulverschein beim Schießen so etwas wie "Knall und Rauch" zu erleben

    Wo ist denn bei so einem kastrierten VL "Knall und Rauch"?

    Schießmöglichkeit wäre im Verein dann auch gegeben.

    Das bezweifele ich, zumindest regelgerecht ist das Ding nicht.

    Ich seh in dem Ding nicht wirklich einen Sinn.

    Ich auch nicht.
    Wenn denn ohnehin schon eine WBK für KK angestrebt ist und dann (zusätzlich) eine gelbe WBK ausgestellt wird, ist der Erwerb von VL-Revolvern ohne Bedürfnisnachweis möglich. Das hat dann automatisch den Vorteil, dass man SP-Presslinge kaufen könnte. Damit kann man dann richtig VL schießen, auch wenn die Presslinge unverhältnismäßig teuer sind. Gefällt das aber, kann man ja den Pulverschein nachholen.

  • Presslinge... hatte ich Anfangs mal,... ist echt Dreck.


    Die brennen mal schnell, mal langsam ab, oder werden als spektakuelles Feuerwerk aus dem Lauf rausge$$issen...


    Macht keinen Spaß.

  • Presslinge... hatte ich Anfangs mal,... ist echt Dreck.

    Ja, aber wer nur mal testen will und kein loses SP kaufen darf, eine Alternative. Die Presslinge sind schon deswegen schlecht, weil sie in der Pappschachtel mit der Zeit Feuchtigkeit aufnehmen. Ich würde die gesamte Schachtel in einem Plastikbeutel mit ein paar Sicagel lagern.

  • Das White Hawk ist evtl interessant, wenn es sich der Verein kauft und man
    einmal im Jahr einen Wettkampf mit Zufallstreffern plant. Das Trefferbild
    kommt einer Lotterie schon sehr nahe. Privat macht man damit eine Schachtel
    209er platt, und dann hat man es sich auch schon wieder abgewöhnt.


    Von Presslingen rate ich schon gleich anfangs ab. Das ist zwar eine Möglichkeit,
    aber es ist keine Lösung.


    Ihr wollt Euch doch keine Spielkarten in die Speichen klemmen, um das
    Motorradgefühl zu bekommen. Man macht dann gleich den Führerschein
    und kauft sich ein richtiges Motorrad.


    Ihr braucht also einen richtigen Vorderlader. Zum Anfang evtl eine günstige
    Kentucky. Die kann man notfalls auch mit 209ern betreiben, wenn man denn
    gerade nicht auf den Stand kann. Die kann auch ruhig mit ein paar Dellen,
    gebraucht von Egun kommen. Komplett egal, denn wenn Ihr den Pulverschein
    endlich habt, fangt Ihr eh an, auf eine LePage oder sogar Schöneres zu sparen.
    Das geht ganz von allein und da kommt Ihr auch nicht drum herum. Das beginnt
    mit dem ersten, richtigen Schuss. Das dumpfe rumsen und der Pulverdampf
    verändert einen interessierten Vorderladerschützen ohne Möglichkeit der Umkehr.


    Ich kann und werde Euch zu nichts zwingen können, aber ich weiß, daß es Euch
    nicht mehr loslassen wird. Großes Spielzeug für große Jungs.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ich habe noch nicht einmal eine ganze Packung 209 verbraucht. Man kann auf 25 meter den gk pistolen Spiegel halten.


    Meins steht schon länger in der Ecke, habe hier ein 54 hawken stehen und warte nur drauf das ich meine §27 sprengg bekomme.

  • Ich habe noch nicht einmal eine ganze Packung 209 verbraucht.


    Meins steht schon länger in der Ecke, habe hier ein 54 hawken
    stehen und warte nur drauf das ich meine §27 sprengg bekomme.

    Na, was ich gesagt habe.
    Da scharrt schon einer mit den Hufen, und das nicht ohne Grund.
    Nur mal so über den Daumen, 3,5 Gramm Pulver. Oder irre ich?
    Das fetzt schon ganz gut. Das braucht auch schon eine Weile, bis
    man überhaupt sieht, was man getroffen hat. Ein unbändiger Spaß.


    Da würde ich nicht mehr lange über Diabolos mit 209er-Antrieb
    nachdenken. Damit kann man im Verein einen Weihnachtsschinken
    "verlosen". Das war es dann aber auch schon. Geh mal mit der Kohle
    bei Egun stöbern. Da findet sich dann schon was.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Müsste hinkommen, habe die Zahlen gerade nicht im Kopf. Wenn alles hier ist geht eh erstmal das Experimentieren los.

  • Meine Frau hatte am Schießstand der Königlichen in Neu Ulm ihre Premiere beim Vorderladerschießen mit ihrer alten 45er Hawk von Interarms. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, hat sie dann einige Schüsse auf 50 m Ringscheibe abgeben dürfen und sogar in die Ringe getroffen.


    Danke noch einmal für die hilfsbereiten Schützenkameraden in Neu Ulm !


    Kurz gesagt sie war begeistert und wir versuchen den §27 Schein zu machen und werden uns dann auch ein entsprechend besseres Gewehr zulegen.


  • Na, was ich gesagt habe. Das ist doch etwas Anständiges.
    Ich wünsche Euch noch viel Freude, aber die habt Ihr ja schon.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Verunsichert hat uns nun die Diskussion um das neue EU Edikt und dessen Umsetzung in unsere Nationale Gesetzgebung, nach der ja anscheinend 2019 Wegnahme und Beschlagnahme droht.

    Wer soll dir das wegnehmen, das Ding ist ein Spielzeug.
    Außerdem wird hier viel spekuliert - zuviel !

    freischütz

  • in egun ist gerade eine vergoldete drinne zu einem stolzen preis! der verkäufer hat ein schussbild auf 100m beigefügt, welches auf einer LG Scheibe im schwarzen hält. ist aber schwer zu glauben....

  • Sieht eher aus wie eine 17 X 17 Luftpistolen Scheibe, wäre aber auch für KK ( freihändig ) auf diese Entfernung nicht schlecht

  • Wer soll dir das wegnehmen, das Ding ist ein Spielzeug.
    Außerdem wird hier viel spekuliert - zuviel !

    Eben, noch ist vieles Spekulation, weil die Umsetzung der EU-Richtlinie in deutsche Waffenrecht noch auf sich warten lässt. Das hätte bereits Mitte Sept. 2018 bereits geschehen sollen, aber bislang ist noch nicht einmal ein Entwurf bekannt.
    Überhaupt dürfte es spannend werden, weil die EU-Richtline eine Meldepflicht für VL verlangt. So etwas gibt es im deutschen Waffenrecht nicht.


    PS: Beim VL-Schießen ist eine Schutzbrille Pflicht 8)

  • in egun ist gerade eine vergoldete drinne zu einem stolzen preis! der verkäufer hat ein schussbild auf 100m beigefügt, welches auf einer LG Scheibe im schwarzen hält. ist aber schwer zu glauben....

    Hallo!


    Wer dem Schussbild glauben schenkt ist selber Schuld....


    Außerdem ist die Waffe offensichtlich so umgebaut das sie sich schnell in zwei Teile zerlegen lässt. Auf den egun-Bildern sieht man ein verändertes Scharnier,da ist offensichtlich ein Bolzen drin den man schnell ohne Werkzeug demontieren kann. Auf einem weiteren Bild sieht man die zerlegte Waffe. Das ist bei der originalen White Hawk ab Werk nicht so.
    Damit dürfte die so umgebaute Waffe illegal bzw. verboten sein. Zur schnellen zerlegbarkeit von Langwaffen gibt es einige eindeutige BKA-Bescheide.


    Die White Hawks der ersten Serie konnte man um fast 180 Grad aufklappen und konnten dadurch klein in einer Tasche verstaut werden. Nach Behördengemecker wurden die nachfolgenden White Hawks so konstruiert das sie zum Laden maximal so ca. 30 Grad aufgeklappt werden können.


    Gruß,
    René

    "Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen." - Heiner Geissler

  • Das ist bei der originalen White Hawk ab Werk nicht so.
    Damit dürfte die so umgebaute Waffe illegal bzw. verboten sein. Zur schnellen zerlegbarkeit von Langwaffen gibt es einige eindeutige BKA-Bescheide.

    Ich nehme an, du spricht die über das übliche Maß zerlegbare Waffe an, die dann ein verbotener Gegenstand wäre. Das sind die sog. "Wilderer-Waffen". Das gilt aber nur für scharfe Schusswaffen, die man durch Zerlegen besser verbergen kann und die Deliktrelevanz steigt. Daher wurden auch die Schrotpumpen unter 95 cm verboten.
    Aber typische Flinten lassen sich auch mit zwei Handgriffen in Lauf und System zerlegen, wie auch andere Waffen, wo man den Lauf abnehmen kann, damit diese in einem Reisekoffer passt oder das eine Laufwechselmöglichkeit darstellt. Das sind die (erlaubten) Take-Down Langwaffen.


    Es ist aber denkbar, dass solche Veränderungen die Originalität verändern, was zum Ausschluss aus den Wettkämpfen führen kann. Da die angesprochene Waffe aber gar kein Vorderlader ist, sondern eine auf 4,5 mm abgeänderten Zündhütchen-VL, dürfte auch das keine Rolle spielen. Mir fällt im Moment keine Sportordnung ein, wo so etwas offiziell in einer Disziplin geschossen wird. Gibt es doch eine, müsste man mal schauen, ob da eine Originalität der Waffe gefordert ist.

  • Mit der ungeheuren Power lässt sich ganz bestimmt gut wildern :wogaga: