Diana Zielfernrohr-Montage "Bullseye"

  • Besitze ja seit kurzem ein HW 95, obwohl mir der Prellschlag sanft erscheint kommt es mir vor das sich das ZF etwas verschiebt.
    Probiert mit Walther 6x42 und TFI 4-16x40.
    Mit dem LGU/Tasco 2,5-10x42 habe ich diese Erscheinung nicht.


    Deswegen der Gedanke einer stabileren Montage, taugt die Diana Bullseye Montage was, gibt es Alternativen dazu ?


    https://www.4komma5.de/Diana-B…-mm-30-mm-Rohrdurchmesser

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Ich hab sie mit einem Walther 6x42 auf einer Walther Parrus 5,5mm 30Joule.
    Kann nix negatives sagen.


    Oder man nehme eine Einblockmontage.

  • Die Diana "Bullseye" hab ich auf einem Walther LGU 7,5J mit Zielfernrohr Hawke Sidewinder 30 8-32x56 SR Pro Leuchtabsehen montiert. Die Montage hält mit dem Stopper bombenfest. Der Stopper sollte bei Federdruck eh Pflicht sein. Trefferlage verändert sich nicht. Die Montage bewegt sich allerdings bei der 7,5J-Version nicht im Federweg, da das Walther LGU sowas von zahm ist.....

  • Ich kann jede bisherige getroffene Aussage nicht bestätigen.
    Für Leute die Anspruch auf Präzision haben sollten die Finger davon lassen.


    Leute die nicht wissen wohin mit ihrem Geld und gerne unnützes Zeug an ihr Gewehr schrauben und ein Gewehr wie eine Gießkanne haben wollen sollten das Teil unbedingt kaufen.


    Für weitere Erfahrungen zu dem Teil einfach mal das Forum hier durchsuchen.

  • kommt es mir vor das sich das ZF etwas verschiebt.

    Verschiebt sich das ZF in den Ringen oder die das ZF mitsamt Montage auf der Prismenschiene?
    Im ersten Fall vernünftig festschrauben oder in den Ringen kleben.
    Im zweiten Fall hintere Montage mit Stoppstift benutzen. Weihrauch hat 3 Bohrungen dafür auf dem System.

    Probiert mit Walther 6x42 und TFI 4-16x40.

    Die beiliegende Montage des Walther ZF hat Stoppstifte. Man muss die Sockelschraube ausdrehen und den Gewindeeinsatz umdrehen.

    Deswegen der Gedanke einer stabileren Montage, taugt die Diana Bullseye Montage was,

    Das ist eine gedämpfte Montage. Das bringt mehr oder weniger Spiel in der Montage, was zu Ungenauigkeiten führen kann. So etwas würde ich meiden, es sei denn, der Prellschlag eines starken LG zerstört ein ZF nach dem anderen oder man muss unbedingt ein nicht prellschlagfestes ZF montieren.


    Übrigens - ich habe mir extra einen Drehmomentschrauber zugelegt. Die Ringschrauben ziehe ich mit 2,5 Nm, die Sockelschrauben mit 3 Nm an. Bislang war das ausreichend.

  • Habe mich inzwischen für eine feste einteilige Montage entschieden, das mit der Bullseye Montage wieder verworfen.
    Aber danke für den Hinweis mit dem Stopperstift auf dem 6x42, hatte ich gar nicht beachtet.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Habe mich inzwischen für eine feste einteilige Montage entschieden

    Gute Wahl, funktioniert auf meiner Diana 34, die wie ein Pferd tritt, auch zuverlässig.

    Gruß
    Andreas



    Nüchtern betrachtet war besoffen besser. ....

  • Habe mich inzwischen für eine feste einteilige Montage entschieden

    Und natürlich eine mit Stopperstift :thumbup:

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Übrigens - ich habe mir extra einen Drehmomentschrauber zugelegt. Die Ringschrauben ziehe ich mit 2,5 Nm, die Sockelschrauben mit 3 Nm an. Bislang war das ausreichend.

    Hättest Du evtl. mal einen Link für den Drehmomentschrauber !?


    Gruss Ralf

  • Meine Erfahrungen mit der Diana-Montage (Bullseye) Offiziell: ZERO-RECOIL MOUNT, NEW VERSIN
    Mein Mauser K98 Unterhebelspanner hat einen derartigen Prellschlag, dass ich gar nicht lange ohne Dämpfer versuchen wollte und habe mir daher diese Montage bestellt, ausdrücklich als NEW VERSION, da es z.T. deutliche Kritik an der alten Version gab.
    Bisherige Erfahrung:
    Sehr gut verarbeitet, gute Montageanleitung
    Führungen habe ich angemessen gefettet obwohl es nicht gefordert ist.


    Dadurch das der Schlitten vorne an einem Zentrierdorn anliegt klappert es durch das ZF-Eigengewicht beim Transport etwas. Gewöhnungsbedürftig aber hat keinen Einfluß auf die Genauigkeit, da die Führung selbst inkl. Zentrierung beim Zielvorgang spielfrei ist, so dass ich keinen negativen Einfluß auf die Zielgenauigkeit erwarte - zumindest in der Theorie.
    Da für mich das Zielen mit ZF neu ist und daher noch Übungsbedarf herrscht, kann ich erst später mehr dazu sagen.


    Gesamteindruck bisher positiv.


    Gruß, Andreas