Glock 17 CO2 | Mit oder ohne gezogenem Lauf?

  • Hallo,


    ich würde gerne eine der bald neuen, bald erscheinenden Glock CO2 Pistolen erstehen.
    Nun stehen 2 Modellvarianten zur Auswahl:


    1. Glock MIT gezogenem Lauf
    2. Glock OHNE gezogenem Lauf


    Wie Ihr seht, die beiden Modelle bieten verschiedene Vor- und Nachteile.
    Meine Frage ist ganz einfach: Welches Modell bietet sich eher an?


    Ich würde mit der Pistole Zielschießen betreiben und sie als eine Art Dekoobjekt ansehen. Habe mir sagen lassen, dass Waffen mit gezogenem Lauf deutlich genauer sind, solange man nur Diabolos verschießt.
    Also sagt mir eher die Waffe mit gezogenem Lauf zu, aber leider kommt bei ebendieser bei geöffnetem Auswurffenster (Video dazu) ein hässliches "silbernes Etwas" zum Vorschein, welches mich irgendwie stört.
    Außerdem hat dieses Modell nur ein 8-Schuss Magazin.


    Die Glock ohne gezogenem Lauf bietet ein größeres Magazin (19 Schuss) und ein freies Auswurffenster. Jedoch ist sie wohl ungenauer, 5m/s schwächer und bietet keinen Support für Diabolos. Machen sich 5m/s überhaupt bemerkbar und sind CO2 Waffen ohne gezogenem Lauf sehr ungenau?


    Ich hoffe, Ihr könnt mir mit Eurer jahrelangen Erfahrung etwas auf die Sprünge helfen, ich bin auf diesem Gebiet ziemlich ahnungslos.


    Gruß,
    David

  • Zunächst mal zur Energie: 5 m/s sind völlig irrelevant.
    Allerdings ist es ein erheblicher Unterschied ob ein
    Diabolo oder eine viel leichtere Stahlkugel beschleunigt
    wird. Das Diabolo hat wesentlich mehr Gewicht und
    damit auch wesentlich mehr Energie.


    Mit einem gezogenen Lauf ist zumindest das Potential
    für gute Präzision vorhanden, am Ende kommt es aber
    sehr stark auf die tatsächliche Ausführung an.
    Es gibt ein paar wenige BB-Pistolen die sehr genau
    sind und viele Diabolo-Pistolen die es nicht sind...


    Ins Auswurf-Fenster schaust du ja nicht rein. Weder
    beim schießen noch in der Vitrine.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ich würde die die Glock 22 BB Variante Nehmen. . .sorry aber die Preise bei Frankonja sind ja Mondpreise !!
    Ich teste die Clock 22 BB gerade, das Schussbild auf 10m ist recht gut für ein Plinkergerät.
    Der Trefferschnitt bei mir 8-9-10 ^^


    Hier noch der Link :
    https://www.4komma5.de/Koffers…aliber-45-mm-Stahl-BB-P18

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Ich würde die die Glock 22 BB Variante Nehmen. . .sorry aber die Preise bei Frankonja sind ja Mondpreise !!
    Ich teste die Clock 22 BB gerade, das Schussbild auf 10m ist recht gut für ein Plinkergerät.
    Der Trefferschnitt bei mir 8-9-10 ^^


    Hier noch der Link :
    https://www.4komma5.de/Koffers…aliber-45-mm-Stahl-BB-P18

    Hört sich alles ziemlich gut an, leider ist diese Glock komplett aus Kunststoff und bietet kein BlowBack. Schade drum.

  • Verstehe, man kann sich also nicht darauf verlassen, dass die Diabolo Variante genauer ist.
    Da Diabolos mehr Gewicht + Energie besitzen geht dies dann wohl leider auf Kosten der Reichweite. Die bei ~130m/s und 0,36g BB ohnehin bei maximal 60m liegt.
    Und da 5m/s irrelevant sind, tendiere ich mittlerweile eher zum 2. Modell ohne gezogenem Lauf.

  • Da Diabolos mehr Gewicht + Energie besitzen geht dies dann wohl leider auf Kosten der Reichweite.

    Nein, im Gegenteil. Mehr Energie = mehr Reichweite.
    Wobei 30m mit solchen Murmelwerfern schon sehr
    weit aus dem Fenster gelehnt ist; jedenfalls wenn man
    etwas treffen will das kleiner als eine Tür ist.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Verstehe, man kann sich also nicht darauf verlassen, dass die Diabolo Variante genauer ist.



    Ne...es kommt einfach auf die Gesamtabstimmung an. Anhand von ein paar Werten kann man nicht sagen, welche besser trifft. Das muß man ausprobieren, oder auf glaubwürdige Schussergebnisse warten.


    Habe mir sagen lassen, dass Waffen mit gezogenem Lauf deutlich genauer sind, solange man nur Diabolos verschießt.

    So pauschal kann man das eben nicht sagen. Zumindest nicht bei den preiswerten CO2-Repliken (Kurzwaffen). Generell ist ein abgestimmter gezogener Lauf besser. Aber das muß auch richtig ausgetüftelt sein...Dralllänge, Zugtiefe...bla...


    Aber im Prinzip sind alle Dia-Waffen in dem Segment genauer.


    Wunder sollte man da aber nicht erwarten. Es gibt auch Ausnahmen, die das widerlegen (in dem Segment). Vor ein paar Wochen hätte ich meinen ArscX verwettet, das einen BB-Co2 Kurzwaffe im Billigsegment nie an den Schusskreis einer Dia heran kommt. Mittlerweile sehe ich das anders.


    16x BB Co2 Pistole

  • Ach... auf die ganzen CO2-Dias...Umarexen...DW715 und Berettas hab ich einfach keinen Bock mehr. Entweder richtig treffen oder Fun-Plinken (die müssen aber auch treffen). Aber das ist eben Ansichtssache...manche haben mit nem SAA Spaß, da kommen ganz andere Komponenten mit ins Spiel..so soll es sein. Muß halt jeder wissen, was er damit will. Im Prinzip könnte ich jetzt nen Besen nehmen und den ganzen Krempel ausfegen...Es würden bleiben...ne Morph, FWB300, D75, SA9 und ne FWB Matchpistole. Der Rest kann eigentlich weg

  • Hallo,
    ich habe heute die Glock 17 Gen4 4,5 bb Variante bekommen und sofort in der Garage getestet.
    Ich glaub da stimmt was nicht???
    Auf ca. 6m Entfernung mit aufgelegter Hand "nur" 10cm zu tief. Noch mal probiert, das aller Gleiche.


    Dann bin ich bis auf 2m an die Zielscheibe rann, aufgelegt und immer noch 4-5cm zu tief!!!
    Werde das Teil morgen sofort reklamieren.


    Nicht das jetzt einer auf die Idee kommt und fragt ob ich richtig gezielt habe. Ja, habe ich. Ich besitze über 10 CO2 Lang und Kurzwaffen und die funzen alle.


    Hat noch jemand solche Erfahrungen gemacht?

  • Hat noch jemand solche Erfahrungen gemacht?

    Würde mich auch schwer interessieren. Bislang hat sich aber sonst noch gar keiner als KWC Glock Owner geoutet. Klingt jedenfalls sehr merkwürdig. Deshalb warte ich jetzt lieber noch einen öffentlichen Testbericht ab, bevor ich mir das Gerät auch zulege. Wo hattest du deins denn bestellt und wie ist die Reaktion auf die Reklamation?

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • Hallo,


    die Reklamation wurde anerkannt.
    Mit der Glock stimmt was nicht hat mir mein Lieferant gesagt. Die Neue Glock ist schon unterwegs und sollte am Montag oder Dienstag eintreffen. Auch die zweite Glock trifft da ein :rolleyes:
    Das war so:
    ich habe mir die Glock vor ca. 6 Wochen bei Frankonia bestellt. -10% auf den aktuellen Kaufpreis. Das Lieferdatum wurde immer wieder verschoben. Ein Kumpel sagte mir dann, das die Glock bei ...... auf Lager ist. Ich habe sie dann sofort zum regulären Preis gekauft und die alte Bestellung bei Frankonia noch nicht storniert. Da der Liefertermin der 29.12. war, habe ich gedacht, da warte ich mal noch mit der Stornierung. Wer weiß wie lange die Reklamation dauert.
    Und jetzt kommen zwei 8o Werde beide testen und Rückmeldung geben.

  • Hallo,


    ging mir auch so. Bei Frankonia bestellt usw.
    Heute kam die erste und nächste Woche liefert Frankonia.


    Meine Meinung zur Waffe:
    - Verarbeitung 1A
    - Materialanmutung 1A
    - Beschichtung 1A
    - Gravierungen 1A
    so könnte ich weiter machen. Bin positiv überrascht.


    Die Waffe ist komplett zerlegbar. Wie bei der 6mm Airsoft lässt sich der Verschluss mit allen Innereien abnehmen. Am "Patronenlager" gibt es eine Einstellschraube mit Pfeilmarkierung und Aufschrift "UP". Meine Waffe schoss auch zu tief. Eine viertel Umdrehung Richtung UP und das Problem war erledigt.


    Mehr geht nicht...…………


    Gruß
    Rene

  • Hallo,


    nachdem ich die Glock gestern bekam und kurz getestet hatte, habe ich mir heute ein bisschen mehr Zeit genommen. Alles was gestern 1A war ist auch heute so.


    ABER!!!
    Auch meine schießt zu tief. Die Einstellschraube verstellt definitiv etwas. Es ist zu spüren beim drehen. Nur an der Höhe ändert sich nichts. War gestern wohl Zufall.
    Es ist nicht ganz so extrem wie bei Joxi68 aber auf 5m geht es 5-6cm zu tief und direkt vor der Scheibe sind es 2cm. Ich erwarte keine Wunder aber auf der Entfernung darf es schon etwas genauer sein. Man könnte ja höher anhalten aber das verdeckt das Ziel komplett.


    Ich werde die Waffe auch zurückgeben. Nächste Woche kommt die zweite und ob die genauer ist wird sich zeigen.
    Darf man eine online gekaufte Waffe überhaupt testen oder nur anschauen. Bin mir nicht sicher???

  • Hallo Kaliber177,


    natürlich kannst Du sie testen.
    Du solltest darauf achten das Du sie optisch nicht beschädigst und vielleicht keine 1000 Schuß lang "testest". Ich habe mir schon sehr viele, vor allem Softairs und CO2 (4,5 bb) nach hause geholt, getestet und wenn sie mir nicht gefallen haben wieder zurück gesendet. Hat bis jetzt immer reibungslos geklappt.

  • Mit der optischen Beschädigung ist das bei Blowback Waffen nicht so einfach. Da wo sich etwas bewegt gibt es natürlich Abrieb. Da reicht schon paar mal durchrepetieren und am Patronenauswurf sind die ersten Abriebspuren.
    Ich werde die andere Glock auch testen und dann entscheiden. Die Waffe gefällt mir sehr und macht Spaß aber sie muss auch einigermaßen treffen.

  • Also, beide Glocks getestet und Beide sind (schießen) identisch.
    Der Unterschied zu der defekten ersten Glock ist nicht nur von der Schussleistung besser, sondern auch von dem Blowback Effekt. Der ist sehr stark. Vergeleichen kann ich ihn nur mit meiner Colt M1911 Commemorative.


    Behalten werde ich die Glock 17 von "4komma5". Weil der Shop superschnell geliefert hat und die Reklamationsbearbeitung war auch erste Klasse.



    Geschossen aus 6m Entfernung. Zum Schluß hat das CO2 nachgelassen.

    Edited once, last by Flammpanzer: Bitte Forenregeln beachten. Flammpanzer (Mod). ().

  • Hallo,


    wollte mir demnächst auch die Glock 17 Gen 4 kaufen aber wenn ich das hier schon lese...


    Gibts schon was neues zu dem Thema?


    Gruß und frohe Weihnachten!

  • Auch, als Sammelwaffe sollte die wenigstens halbwegs dahinn schießen, wo man hin zielt.

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ, wollte keine Knechte.

  • Pünktlich zu Weihnachten und am wenigsten erwartet... meine Glock 17 Diabolo, vorbestellt im März, ist eingetroffen


    Warte nur noch bis meine Frauen noch die letzten Erledigungen machen und dann geht es ab auf den Dachboden!


    Von der Haptik ist sie schon mal erste Sahne! Kleines Manko... technisch bedingt, analog zur SA10, hat sie keinen funktionierenden Schlittenfanghebel, sodass beim letzten Schuss der Schlitten nicht hinten einrastet.


    Werd berichten wie sie sich beim schießen schlägt. Vorrangig Treffgenauigkeit und Durschlagskraft auf Raviolidose in 7m Entfernung, sowie dem Blowback.