Erfahrungswerte von 5,5er Co2 Gewehren(F) gesucht

  • Hallo....ich bin am überlegen mir ein Gewehr mal in 5,5mm zuzulegen. Aktuell nutze ich eine Airmagnum in .177.
    Die frage die ich mir aber stelle schafft den ein CO2 Gewehr überhaupt den Dia ausreichend zu beschleunigen?
    Hab auf einigen Diabolopackungen "empfohlene 16-50j" Angaben gesehen.


    gruß

  • Gibt auch leichte .22er Dias. Bis 15m geht das eigentlich ganz gut, vorausgesetzt, du bestehst jetzt nicht auf millimetergenaue Gruppen.

  • Ich habe zwar kein CO2 in 5,5mm, aber einen Knicker, und dass da die Präzision schlechter als bei einer 4,5er sein soll kann ich nicht bestätigen, das Geschoss ist mit rund 1g nur eben etwas schwerer als nen durchschnittliches 4,5er mit 0,5-0,6g.
    Fliegt dadurch etwas langsamer und sinkt schneller ab, die ballistische Kurve ist dadurch etwas stärker, was beim Schießen aber auch eine freudige Herausforderung sein kann.
    Bis 25m ist auch kein Problem.
    Ich kann es nicht nachvollziehen warum Einige das Kaliber so negativ sehen, ich hätte sogar gerne noch ne 6,35mm und nen Hatsan Knicker in 7,62mm, mir mach ballistisches Schießen Spaß, da muss man wenigstens mal etwas überlegen und auch schätzen.

  • Ich hab auch so Einiges in 5,5 unter Anderem Airmagnum,Dominator und QB78.
    Macht Spaß und ist auch präzise.
    Die 7,5 Joule sollten schon ausgenutzt werden.
    Es gibt zwar nicht ganz so viele Dia's wie in 4,5 ,die Auswahl ist doch aber recht groß.


    Flachkopfdia's von Stoeger (x-match und x-sport) und von RWS (Hobby) laufen recht gut sowie die JSB exact Rundkopf.
    Gut auch die Stoeger x-speed (0,65g)
    Ich mag einfach die größeren Löcher und die größeren Dia's


    https://www.versandhaus-schnei…index.php/cPath/40_95_157

  • Es kommt immer darauf an, was du mit den Gewehr vor hast.
    Wenn du damit variabel auf verschiedene Entfernungen von 10 - 50m auf Zielscheibe schießen möchtest, und wert auf Präzision legst, würde ich bei 4,5mm bleiben, weil die Flugbahn gestreckter ist. Dann muss man wegen dem Geschossabfall weniger die Höhe korrigieren.
    Auf Klappziele oder Dosen etc. macht die 5,5mm aber meiner Meinung nach mehr Spaß.
    Ein 4,5 mm Diabolo fliegt bei 7,5 J ( 175 m/s ) bis 170m weit,
    ein 5,5 mm Diabolo fliegt bei 7,5 J ( 130 m/s ) bis 130m weit.
    Ebenfalls kannst du mit 5,5mm das Problem haben, das du eine geneigte Zielfernrohr- Montage benötigst, weil sich das ZF auf weiter entfernten Zielen nicht weit genug nach unten drehen lässt.
    Ich selber habe ein 5,5 mm Pressluftgewehr, womit ich auf 50m auch noch enge Schussgruppen erzielen kann. Allerdings muss man dann schon sehr weit höher anvisieren.
    Hier mal ein Bild auf 50m;

    Images

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Hallo,
    ich habe auch bloß einen Knicker in 5,5 mm, kann mich da Ingo.M und Dorgo aber bloß anschließen. Sooo groß sind die Unterschiede wirklich nicht. Macht wirklich Spaß und ab einer gewissen Entfernung ist die Herausforderung größer. Mir war es sowieso immer ein Rätsel warum man als Hobby immer diese hoch präzisen Waffen kaufen soll. Wenn ich mal `ne Stunde schieße und immer alles treffe bin ich echt schlecht gelaunt. ^^

  • Ich hab auch so Einiges in 5,5 unter Anderem Airmagnum,Dominator und QB78.

    Mir juckt es schon eine Weile, mir eine QB78 in 5,5mm neben meine 4,5mm zu zu legen.
    Somit wird sie meine erste Waffe mit Kaliber 5,5mm sein, ich habe mit diesem Kaliber noch garkeine Erfahrungen.
    Kannst du dieses Modell in diesem Kaliber empfehlen?
    Hast du reale Messwerte, inwieweit sie die 7,5 joul ausreizt? Ich denke, gerade in diesem Kaliber ist es ziemlich wichtig.



    Gruß
    OLa

  • Meine 4,5er hatte nur ca. 6Joule.
    Die 5,5er habe ich mir selbst umgebaut,als es diese noch nicht zu kaufen gab. Also evt. bissel Grauzone.
    Beide erreichen jetzt (!) die 7,5 Joule ;)

  • Okay, danke.
    Dann frage ich auch mal in dem QB78 Tread, vielleicht hat sie schon jemand.

  • Ein Co2 Gewehr in 5,5 habe ich nicht, aber seit kurzem die Crosman 2240 in 5,5.


    Das Teil liegt doch sehr nah in den 7,5 J.


    Entfernungsmäßig war ich jetzt bis zu knapp 10 m damit schießen, mit Pistolen-ZF, sehr geringe Streukreise.


    Man sollte annehmen das dann ein Gewehr auf keinen Fall schlechter sein sollte, die AirMagnum 850 soll sich in 5,5 ja auch gut verkaufen.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Die AirMagnum kostet aber ein Tick mehr.
    Die QB78D habe ich schon in 4,5mm und ich bin zufrieden. Dann weiß ich zum mindest was ich qualitativ zu erwarten habe.
    Ich frage mich nur, ob sie leistungtechnisch mit dem Kaliber zurechtkommt.


    Gruß
    OLa