Schofield co2 Western-Revolver

  • Ja, die stopfen sich recht bequem. Ist aber nicht stilvoll...


    Die richtigen Hülsen sind laut beiliegendem Katalog von ASG


    Art. 18961 (=25 Stück, Hinterlader)
    Art. 18962 (=6 Stück, Hinterlader)


    Hier wie versprochen die verschiedenen Hülsen, die ich habe, in der Trommel


    ASG Schofield Hülsen Trommel aufgeklappt


    ASG Schofield Trommel m. versch. Hülsen


    1- ASG Schofield
    2- Umarex SAA Dia neue Form
    3- Umarex SAA Dia alte Form
    4- Umarex SAA BB
    5- Remington 1875 Dia
    6- Dan Wesson Hinterlader


    CO2 Hülsen


    Hier nochmal ein Blick in den Lauf für den, der es immer noch nicht glaubt:


    ASG Schofield Seele


    Und das überragende Holzimitat. Den Stempel in der Ecke hätte man weglassen können, aber irgendwas muß ja immer drauf sein...


    ASG Schofield Griffholz



    @ Sam: spart mir eine Menge Arbeit, halb so schlimm. Wird der Kram eben über den Fred verkleckert, das ist eher schade.
    Aber Du kannst die Essenz ja in den ersten (Deinen) Beitrag reinkopieren, das wäre eine gute Sache. Mach mal! Den vom SAA z.B. liest doch kein Mensch mehr durch, und vieles geht dadurch verloren.

  • Ich hab Webley-Hülsen aber noch keinen Schofield. Bin mir unsicher ob ich jetzt schon zugreifen soll.

    Gibt eigentlich keinen Grund, das aufzuschieben. Das Christkind sollte das noch locker schaffen, :weihnacht: meiner war am übernächsten Tag da, die sind unheimlich schnell (genau wie mit Märchen erzähnen... 8| )


    Wir wollen doch alle ganz schnell wissen, ob die Webleys passen!!!



    Falls es irgendwann doch mal einen gezogenen Lauf gibt, sollte es kein Problem sein, den zu wechseln. (3 Stifte)


    ASG Schofield auf vl



    @ Sam: danke für die Umsetzung, Du kannst noch das Blabla rauslöschen, dann ist es perfekt.

  • Die Markierung auf den Griffschalen (ich kann es leider nicht genau erkennen) ist historisch. Das waren die Inspectoren Marken der US Armee, da der Revolver ja ursprünglich für die US Armee gedacht und gemacht wurde, jedoch nur in niedriger Stückzahl eingeführt wurde, da Smith & Wesson mit der Herstellung nicht nach kam, da sie ja genug zu tun hatten mit dem Russian und German Model, auf dem der Schofield basiert.

  • Da hast Du wohl recht, da steht "A S G" im runden Siegel, das muß der Stempel von Albert Simon Garfield sein, damals einer der 3 Commissioners im Board of Ordnance in Atlanta... :D


    Oder schlichtweg auch Action Sport Games Ltd.in Dänemark, für die der verwitterte Schofield gelabelt wurde. Egal was, irgendwelcher Mist muß immer auf den Dingern stehen, ich frag mich, wer das wirklich will und braucht.


    Sorry für den Spaß, hätte ja durchaus sein können, die Marken waren aber m.W immer oval.
    Nebenbei: man muß nicht den halben Fred zitieren, aus den Zitaten kann man ohne viel Mühe alles herauslöschen, was nicht relevant ist.


    -----------------------------------------------------------------------------------------


    So, als Wiedergutmachung für die Blödelei hier die Bilder dazu:
    Griffmarking Schofield
    ASG Schofield Griff Marking


    und hier eine "echte" Inspektormarkierung (SAA Uberti-Nachbau)
    SAA Ub Griff Marking



    Zum Vergleich der Hülsen hier noch die Maße von den Original-Schofield und von den Hinterladern für den Dan Wesson, beide ASG
    Hülsen Schofield Dan Wesson Grösse


    demnach steht die Dan Wesson 2,2mm hinten raus und blockiert das Zuklappen. Die Patronenköpfe sind wirklich identisch, der vom DW ist nur eben 2,2mm länger.

  • Vielen Dank für die Vermessung @flupp...


    Im Zweifelsfall könnte man am Kopf der Dan Wesson Hülse 2 mm abschleifen, oder was denkt Ihr?


    Dann wäre aber die Frage, ob es Schwierigkeiten mit dem Innendurchmesser DW Ladehülse / Lauf gibt!? Weil:


    DW Ladehülse: 4,75mm
    Schofield Lauf: 4,68mm (wahrscheinlich)


    Hast du mal den Innendurchmesser des Lauf vermessen?

  • Die Laufseele vom Schofield ist 4,45mm (Dia durchgeschoben und gemessen)


    Den Hülsenkopf genau passend abdrehen ist schwierig, da die Kopfform bei beiden wie gesagt identisch ist (sphärisch!), und sich an die innen konische Trommelbohrung anschmiegt und dadurch zentriert. Einfach nur kürzen reicht nicht. Sicher, wenn man eine an sich häßliche Fase im richtigen Abstand bei allen Hülsen hinbekommt, könnte das auch gehen.
    Aber wozu eigentlich?
    Die aufgeklappte Trommel stopft sich wunderbar direkt mit Dias, das ist ganz anders als die Fummelei beim SAA mit Ladetor. Ich hab mir schon überlegt, einfach die Entsperrung für den Auswurf (auch ein cooles Detail wie beim Vorbild!) zu fixieren und die Hülsen (lösbar) festzusetzen. Der Auswurf ist sowieso nicht wie beim Großkaliber, weil es keine leeren Hülsen gibt, die einfach herausfallen.


    Und noch was, wo Probleme auftreten könnten: die Hülsenränder vom Dan Wesson sind 3/10mm dicker, das könnte evtl schon im Rahmen klemmen (oder auch besser abdichten). Auf jeden Fall würde die schon relativ schwergängige Transportmechanik zusätzlich gehemmt. Der Schofield hat nicht die glatte, flutschende Oberfläche wie der SAA, sondern ist mattiert, das wirkt sich wohl aus. Nebenbei hatte ich anfangs das Problem daß sich 1 Kammer nicht ganz vor den Lauf schob, das hat sich inzwischen mit dem Einlaufen gegeben. Könnte allerdings bei mehr Widerstand wieder auftreten.



    Noch was: beim Vermessen der anderen Hülsen hat sich ein netter Nebeneffekt ergeben. Die Dan Wesson Diahülsen passen beinahe perfekt in den Crosman 1875 Remington, für den es bislang auch keine Ersatzhülsen gibt!

  • Es gibt keine andere Dia-Version, und die hier bereits bei Airweapon erhältliche haben wir oben ausführlich beschrieben. Hat einen glatten Lauf genau wie die BB-Version, aber Hinterlader-Hülsen, wie im Testvideo behandelt.


    NC9210 hat wohl inzwischen beide, der könnte uns sagen, ob der BB-Lauf evtl.ein etwas anderes Kaliber hat. Ich denke aber, die sind auch darin absolut gleich. Momentan gibt es hier allerdings noch keine Ersatzhülsen, so kann man vorerst leider nicht einfach aus einem BB ein Pellet machen, wenn einem dessen finish besser gefällt.

  • Die beiden sind gleich und die Patronen vom Webley passen.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ist bei Deinem auch auf der rechten Seite unter Taiwan ein " A W " eingemeißelt?


    Die Webleys passen irgendwie, oder richtig?

  • Ist bei Deinem auch auf der rechten Seite unter Taiwan ein " A W " eingemeißelt?

    Ja, das ist die Importeurs-Kennzeichnung von AirWeapon.


    zu 100%? Kürzer, länger? Dicker, dünner?

    Trommel auf, Patrone rein, Trommel zu und dreht.
    Nebeneinandergelegt - optisch nicht zu untrrscheiden.
    Vermessen hab ich Sie nicht.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ja, schonmal vorne reinpusten gehört dazu, auch wenn Weihnachten ist.


    Naja, die Schofields passen auch in die SAA Trommel, Klappe zu und dreht...
    Paßt trotzdem nicht wirklich.
    Schon geschossen?


    Schönes Weihnachtsfest, ich hoffe, Ihr habt alle eure unpassenden Knarren zum Fest unterm Baum... :D

  • Jetzt auch nachgemessen: die Patronen sind gleich.
    Die größte Abweichung war 2/100mm. Das haben die
    untereinander auch.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Werde die Dia-Version abwarten. Meine Prämisse ist es eh, Revolver nur mit Dia, Pistolen nur mit BB! Aber ich hab Zeit... :-)

    Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o