Cowboy Action Shooting (Westernschießen) mit co2 oder Druckluftwaffen

  • Spaßwaffe... Hmm Witzwaffe trifft es eher. Der SAA BB ist tatsächlich nur Spielzeug, der Schofi ist schon etwas gereifter.
    Just my cents

    Rust in Peace :whistling:

  • was hast du den vor damit ?

    Spaßwaffe... Hmm Witzwaffe

    mit diesen Revolvern schickt man eine Dose durch den Garten.....und es macht gnadenlos Spaß.

    Joe - einfach nur Joe

  • So ist die Dose aber länger nutzbar......


    Aber Schluss jetzt, das wir hier nicht in irgendeinen Streit geraten.

    Joe - einfach nur Joe

  • Und ihr wisst ja: Schlägereien nur im Saloon! 8)



    Grüße vom Major

                                    


    :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • Die Dose soll ein Loch bekommen, keine Delle... Sonst taugt das mir nicht...


    Nimm Spitzkopf-Diabolos. Die Lochen deine Dose auch garantiert mit 2,5 Joule. Wenn du richtig Bumms haben willst, hol dir den LEP SAA und pump die Luft Energie Patronen mit 230 Bar auf. Dann kommst du auf 7,5 Joule.


    jippie jey


    Oder hol dir den Kaliber .43 SAA. Der ist mit 5 Joule angegeben und verschießt richtige Murmeln.

  • Prinzipiell geht es hier auch nicht um das Lochen von Hohlkörpern, sondern darum, aus durchschnittlich etwa fünf bis acht Metern Entfernung auf ungefähr pfannengrosse Ziele zu schießen und die, wenn möglich, auch noch zu treffen. Und das Ganze aus dem Holster und so schnell wie möglich.


    Hohlkörper gibt's zwar genug, das habe ich die letzten Tage wieder mal erfahren müssen, aber Löcher sind hier eher zweitrangig...


    We have the Fossils - we win!

  • Wie gesagt, wenns wie erwünscht mal auf größere Distanz sein soll, ist der stärkere im Vorteil.
    ... :sleeping:

    Rust in Peace :whistling:

  • Wie gesagt, wenns wie erwünscht mal auf größere Distanz sein soll, ist der stärkere im Vorteil.

    Wenns auf größere Distanz sein soll dann nimm was das dafür gedacht ist.
    Das ist weder der SAA noch der Schoffi.
    Die WLA schon eher.
    Aber bei den ganzen Westernkniften geht es um Spaß und den bringen sie.
    Ich hatte mich für die Schoffies entschieden weil ich a. recht große Bratzen habe und b. Weil ich kein Bock habe die Arbeit von Umarex zu machen und den Wackellauf alà Sunset Sam zu beheben.


    Und ja LEP hat mehr bumms aber auch das ist rille, ist auch nur ein Spaßgerät.


    Wenn ich Präzision auf größere entfernungen brauche nehme ich meine HW35 meine Browning Airstar 200 oder gar die Steyr.


    Die WLA kann auf 30m auch Konserven lochen.
    Ist es deswegen ein Präzisionsgerät?
    Nein aber es macht Spaß.
    Leider hat mir bis Sunset Sam kam mit co2 CAS das Frauliche Bedürfnis gefehlt. :D


    Das Cowboy Legends kommt mir (noch) nicht ins Haus.
    Nicht wegen der Präzision, aber zuviel Plastik und nur BBs sprich glatten Lauf.
    Ich sehe nicht ein das ich dafür einen Holzschaft kaufe der Teurer ist als die Wumme selbst.
    Und selbst einen Eigenbau macht für mich keinen Sinn.
    Warum sollte ich 20 bis 30 Stunden Bastelzeit investieren wenn die Puste keinen gezogenen Lauf hat?


    Wenn das Ding mal anständig konstruiert wird bin ich auch bereit einen vernünftigen Preis zu zahlen.



    Sollten die CAS Regeln so geändert werden das ich die Legends brauche bin ich raus.
    Soviel Spaß es auch macht ich möchte selbst entscheiden mit was ich schieße und was ich mir kaufe.


    Die WLA hatte ich auch mit in Kölschhausen einfach bissel Spaß haben.
    Bei der CLA wäre der Spaß dort die Hülsen zu suchen. :D


    Somit könnte ich die CLA wirklich nur fürs CAS nutzen, damit hat sie sich für mich disqualifiziert.
    co2 CAS macht Spaß und ja ich nehme es auch genau so ernst wie FT.
    Allerdings sind die CAS Veranstaltungen für mich ein Ausgleich zum FT.
    Beim FT braucht man die Ruhe, setzt sich hin zielen messen nochmal zielen schießen.
    CAS ist das Gegenteil, losfeuern wenn der Timer piepst.

  • Das Cowboy Legends kommt mir (noch) nicht ins Haus.
    Nicht wegen der Präzision, aber zuviel Plastik und nur BBs sprich glatten Lauf.
    Ich sehe nicht ein das ich dafür einen Holzschaft kaufe der Teurer ist als die Wumme selbst.
    Und selbst einen Eigenbau macht für mich keinen Sinn.
    Warum sollte ich 20 bis 30 Stunden Bastelzeit investieren wenn die Puste keinen gezogenen Lauf hat?

    Du kannst ohne Probleme Diabolos mit der CLA verschießen. Die CLA bekommt man aktuell ab 200€, der Holzschaft von Janos kostet, wenn ich mich richtig entsinne, 100€. Macht nach Adam Riese 300 Tacken. Gezogener Lauf? Überflüssig. Die CLA ist präzise.


    Sollten die CAS Regeln so geändert werden das ich die Legends brauche bin ich raus.
    Soviel Spaß es auch macht ich möchte selbst entscheiden mit was ich schieße und was ich mir kaufe.

    Easy, Partner. Die WLA ist da und sie ist nicht mehr wegzudenken. Ein Ausschluss der WLA ist kaum in Sicht. Es kann sein, dass sich das irgendwann von selbst lösen wird, wenn Umarex weiter auf dem CLA Prinzip aufbaut. Wir bleiben bei 8 Schuss mit dem Rifle.

  • Easy, Partner. Die WLA ist da und sie ist nicht mehr wegzudenken. Ein Ausschluss der WLA ist kaum in Sicht. Es kann sein, dass sich das irgendwann von selbst lösen wird, wenn Umarex weiter auf dem CLA Prinzip aufbaut. Wir bleiben bei 8 Schuss mit dem Rifle.

    Das wollt ich lesen.
    Naja die WLA wird schon fast 30 Jahre gebaut, da muss die Legend erst mal hin. :D

  • Wir waren heute in Rosa (Thüringen) auf der Starline Farm Ponde Rosa und haben sehr interessante Gespräche geführt.


    https://www.instagram.com/p/CEPTciViTd6/?igshid=1jlxuwvb0bmg


    Mehr Details, Bilder und ein Video folgen in Kürze.

  • +++ Neuer co2CAS Standort! +++


    Aufmerksam auf die Starline Farm wurde ich durch einen Post auf Instagram. Die Bilder zeigen unter anderem eine kleine Westernstadt namens Ponde Rosa. Ponde Rosa habe ich beim durchforsten des Webs nach Westernstädten vorher nie zu Gesicht bekommen. Nach den interessanten Bildern auf Instagram wurde ich neugierig, recherchierte auf YouTube und wurde fündig. In einem drei Jahre alten Promo Video der Starline Farm traute ich meinen Augen nicht... ab 2:45 Min. ist zu sehen, wie der Farmbesitzer Andy seinen Umarex SAA lädt und vom Pferd aus eine Art "Mounted Shooting" betreibt.




    Hier das gesamte Video

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Jackpot! :) Das nahm ich zum Anlass, den Andy mal anzuschreiben, um mit ihm einen Gesprächstermin zu vereinbaren ;)


    Vergangenen Sonntag war es dann soweit. @Major Michaels, @Samantha Smith und ich kutschierten dann zum drei Stunden entfernten Rosa. Rosa liegt in Thüringen, ziemlich mittig von Deutschland.



    Nach einem ausgiebigen Kennenlernen und einer Vorstellung unseres Vorhabens kam dann das ersehnte: „Ja, dass könnt ihr hier machen“


    Bei einer Führung über das Gelände entpuppte sich Ponde Rosa als optimaler Standort für unser co2CAS. Hier mal die ersten Fakten:


    +++ Gelände +++
    Der Starline Farm gehört ein riesiges Areal. Die Lage ist extrem idyllisch, sehr abgelegen, kaum Verkehr, ein schönes, bergiges Gelände und Wiesen soweit das Auge reicht. Da kommt Präriefeeling auf. Ein Ort, an dem man verweilen kann.




    +++ Starline Farm +++
    Auf der Starline Farm dreht sich alles Rund ums Pferd. Lehrgänge, Ausritte, Ranchurlaub usw. Ein Paradies für Pferdeliebhaber. Was für uns auf dem Gelände von Interesse ist, ist die kleine Westernstadt.



    +++ Westernstadt Ponde Rosa +++
    Viele kleine Holzhütten, geschickt mit einer Fassade kaschiert, die von vorne tatsächlich wie kleine Hütten aus dem alten Westen aussehen.




    Die meisten Häuser von denen sind Ferienhäuser. Hier kann man nämlich seinen Urlaub verbringen. Die Ausstattung der Häuser ist gut und unterschiedlich. Einige Häuser sind voll ausgestattet und besitzen Strom, Wasser, WC, Dusche, Kochnische, Heizung und Betten. Andere Häuser hingegen sind ausgestattet mit Strom, Heizung, Betten und zu diesen Häusern gehört das gemeinschaftliche Sanitärhaus, indem sich Duschen und WCs befinden. Einige Häuser werden noch dieses Jahr saniert. Nächstes Jahr werden uns 6 Häuser zur Verfügung stehen, für je 4 Personen. Aufbetten per Feldbett oder ähnlichem sollte möglich sein. Einen kleinen Einblick in die Häuser bekommt ihr im Video.


    Falls jemand sein zuhause (Wohnmobil, Zelt etc.) mitbringen möchte, kann das auch tun.


    +++ Bewirtung / Saloon +++
    Der zentrale Punkt des Geschehens ist selbstverständlich der Saloon.





    Hier bekommt ihr alkoholische und alkoholfreie Getränke. Aber auch für Essen wird gesorgt sein. So wird die Versorgung aussehen:


    Freitag:
    Wie ihr es schon aus Amberg oder aus Edderitz kennt, wird es für alle Ankömmlinge am Abend eine einfache Speise geben.


    Samstag:
    Frühstück, Mittag und Abends, so viel kann ich euch jetzt schon mal verraten, wird es Leckereien vom Grill geben.


    Sonntag:
    Frühstück


    Für alle Lagerfeuer Fans: Vor dem Saloon befindet eine herrliche Feuerstelle.



    +++ Preise +++
    Sämtliche Preise für Verpflegung und Übernachtung werde ich Euch in Kürze mitteilen.


    +++ co2CAS Match +++
    Die Lage von Ponde Rosa ist für uns optimal! Hier stören wir niemanden und hier stört uns niemand. Das Match wird unterhalb der Stadt in der Senke ausgetragen. Dort bietet sich eine natürliche Umfriedung durch Gebäude und Lage an.


    Hier ein Bild aus dem Saloon heraus


    Bei gutem Wetter wird das Match unter freiem Himmel ausgetragen, mit Schussrichtung zum Schuppen.




    Bei schlechtem Wetter tragen wir das Match in der anliegenden offenen und überdachten Eventhalle aus.





    +++ TERMIN +++
    Es wird wohl auf den Juni 2021 hinauslaufen. Ein genauer Termin steht bis dato noch nicht Fest. Die gesamte Veranstaltung wird wieder an drei Tagen stattfinden.


    Freitag: Ankunft und Einschießen
    Samstag: Match, Siegerehrung, Feier
    Sonntag: Abreise


    +++ VIDEO +++
    Selbstverständlich haben wir auch noch weiteres Bildmaterial mitgebracht. Das Video erscheint heute um 18 Uhr.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Wir haben ganzen Sonntag in Rosa verbracht.



    Es war ein wirklich schöner Tag mit netten Bekanntschaften und vielen Gesprächen. Andy der Besitzer und Andre, der Andy tatkräftig unterstützt, sind sehr freundlich.


    Ich freue mich sehr, dass wir einen neuen Standort haben. Hier kommt das Westernfeeling auf, was wir uns bei unseren Matches immer so ersehnen. Wenn alles glatt läuft und hinter alle zufrieden sind, dann können wir in Ponde Rosa regelmäßig jährliche Matches austragen.


    An dieser Stelle möchte ich nochmal erwähnen, dass es sich um eine Standorterweiterung handelt und ich mich selbstverständlich auch auf ein Match in Amberg freue ;)


    Jetzt bin ich auf Eure Meinung gespannt. Was sagt ihr dazu?

  • Klasse, das wird dann Standort 2 für Matches, evtl. für Meisterschaften, da es ja Zentral von Österreich bis Waterkant liegt

    Erik - the master of desaster


    BDS-Western #2970
    FROCS #44
    Red River Trail Crew e. V. 1968



    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)