Weihrauch HW100 immer noch undicht

  • Hallo Kollegen,


    mein HW100, Alter ca. 8 Jahre, hatte Druckverlust.
    Beim Einschrauben der Kartusche bläst es leicht und hört spät auf, es folgt noch weiterer Druckverlust bis ca. 60 bar.
    Habe den O-Ring am Lufteinlauf gewechselt, aber es bläst noch immer ab, nicht so lange, aber auch bis ca. 160 bar.
    Mir fällt nichts mehr ein.
    Habe den Ring mit Vaseline gefettet; liegt es daran?


    Bitte um eine Idee.
    Danke und Gruß
    Wolfgang


    Habe die gleiche Frage unrichtigerweise in einem anderen Teil des Forums gepostet, kam aber nicht recht weiter.
    Vielleicht bin ich hier richtig?

    Es ist das edelste Privileg des Starken, sich auf die Seite der Schwachen zu stellen.

  • da kann ich dir von hier aus nicht helfen.
    bringe die Waffe zu einem Büchsenmacher, der kriegt das wieder hin.
    mfsg daniel

  • Versuch doch mal den Ventilblock zu demontieren und alles schön reinigen oder polieren ,habe selber sowas auch gehabt und nicht nur ich, nach einige Zeit, Jahren ist das normal dass, das nicht mehr richtig abdichtet. WICHTIG ! Beim zusammen bauen auf das außen liegenden Große O Ring achten.

  • Versuch doch mal den Ventilblock zu demontieren und alles schön reinigen oder polieren ,habe selber sowas auch gehabt und nicht nur ich, nach einige Zeit, Jahren ist das normal dass, das nicht mehr richtig abdichtet. WICHTIG ! Beim zusammen bauen auf das außen liegenden Große O Ring achten.

    Bevor ich jetzt anfange, das System zu zerlegen, versuche ich herauszukriegen, wo es abbläst.
    Was mir auffällt: wenn ich den Tank aufschraube, ist ein sekundenlanges Pfeifen zu hören, was sonst bei Druckluftwaffen nicht der Fall ist. Da ist es nur ein kurzes Zischen. Kann es auch am Tank liegen?

    Es ist das edelste Privileg des Starken, sich auf die Seite der Schwachen zu stellen.

  • Du wirst sowieso das System zerlegen müssen weil man alles kontrollieren muss. TANK? Du meinst Kartusche, habe auch undicht gehabt weil ich längere Zeit weit über 200bar gepumpt habe. Habe die Kartusche aufgeschraubt gereinigt und Dichtungen getauscht bis heute top. Kartusche sollte man nicht selber reparieren wegen TÜV u. a. w. Habe trotzdem gemacht und bin glücklich.

  • Hallo Leute,
    Sorry das ich das Ding jetzt ausbuddele aber ich habe exakt das gleiche Problem
    Gibts Erkenntnisse an welcher Dichtung das nun liegt?
    Hab sämtliche neu gemacht aber ohne Erfolg
    Habe die hw100 schon ca 12 Jahre und habe schon öfters Dichtungen ausgetauscht und bis jetzt immer erfolgreich
    Meistens war es die 2665 und die 2658
    Aber nun scheint es was anderes zu sein
    Wenn ich die gefüllte Kartusche aufschraube entweicht die Luft unten am Systemblock an dem (Loch)


    oder kann es sogar sein das die neu gekauften Dichtungen beim sportwaffenhändler meines vertrauens schon so lange auf Lager liegen das die schon ausgehärtet sind
    Die 2665 sind schon ziemlich hart

  • Aus welchem Loch kommt die Luft raus? Da wo die Tellerfeder sind? Versuch mit Tropfen Wasser.

  • Durch die frei Bohrungen kann man auch die Tellerfeder sehen also kommt die Luft raus da wo ich vermutet habe. Da können nur zwei Dichtungen sein, bin ich grad nicht zu Hause sonst würde ich die Nummer schreiben können.
    Die Luft kommt in die Tellerfeder Raum, entweder ist der Zylinder Dichtungen oder die Buche wo der Zylinder sitzt defekt, ich habe bei mir größere eingebaut, hatte das gleiche Problem.

  • boa Monty11
    1000 dank schonmal
    wäre super wenn du mir die Nummern durchgeben könntest


    und eventuell auch einen link wo ich deine größeren her bekomme

  • Bei mir war der Oring 2668 undicht habe aber eine andere Größe eingebaut, danach war ok. Der 2674a sollte man auch wechseln, habe auch andere Größe eingebaut,bis jetzt keine Probleme mehr.

  • hi Leute
    Ich habe jetzt einen kompletten Satz beim Hersteller bestellt
    Ist noch unterwegs
    Melde mich wenn alles ersetzt ist