kleines Dröhnchen fliegen lernen

    • Neu

      Ich hab auch nicht direkt mit den großen racing Quads angefangen, bin vorher ne ganze weile die hubsan x4 micro Quads geflogen, waren mit 30-40 Euro ja schön günstig um das Flughobby mal auszuprobieren.

      Falls jemand mit dem Gedanken spielt sich den eachine wizard X220 zu holen, die ältere Version wird gerade bei banggood abverkauft, im RTF set für 155 Euro Versandkostenfrei. Mit ganz viel Pech kommen da noch 30-40 Euro Zoll drauf. Hab auch 3 Stück von genau der älteren Version, und finde die sind alle out of the box saugeil eingestellt.

      Ich fliege normalerweise nur auf großen leeren Wiesen im Sichtflug, ohne HD kamera oder jegliche FPV Sachen. Anfangs hab ich natürlich auch meine Grenzen ausgelotet und bin dabei schon öfters mit über 100 sachen in den Erdboden gerammt.

      Bis jetzt sind mir dabei 2 carbon Arme (2,50 Euro stk), und 2 carbon Oberteile (4,50 Euro stk) gebrochen. Einen Motor hab ich gekillt, als er unglücklich hart auf dem Pflaster eingeschlagen ist. Seitdem wie gesagt....meist nur noch Wiese ^^.



      Wenn man die mode 2 Steuerung von ner kleinen billigen mini schon kennt, kann man mit dem wizard schnell gut klar kommen. Der kommt voreingestellt auch im autolevel mode.
    • Neu

      Hi Thomas.

      Erst einmal Danke für dein Video! Habe mir gestern den Simulator runtergeladen und einen ersten, kurzen Test gemacht. War schon spät. Out of the Box war/bin ich noch etwas unzufrieden, was aber wahrscheinlich an den Einstellungen liegt. Im Moment fliegt der Quadrokopter ohne die Werte noch sehr künstlich. Dazu kommt, daß ich erst einmal provisorisch ein Gamepad angeschlossen hatte. Hier muß ich unbedingt erst einmal die Werte meiner Drohne einstellen, eingeben, ...

      Eine Frage:
      Werden auch GPS-Stabilisierung, Lage-Stabilisierung (Gyro) simuliert. Habe da noch keine Einstellungen gefunden. Im Moment fliegt die Standard-Drohne mit Standard-Setting recht gnadenlos weiter in die zuletzt eingestellte Richtung und richtet sich z.B. nicht wieder horizontal aus.

      Was ich auch noch ändern muß / will ist, daß die Drohne im Simulator ohne Kontakt der Steuerung (also in Neutralstellung) quasi in den Schwebeflug geht (so wie es die Drohne in echt auch machen würde).

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Neu

      Das nennt sich acro mode, also das du frei ohne begrenzung in alle richtungen übersteuern kannst, und er zieht auch immer in dem zuletzt gelenkten winkel weiter.

      Du suchst den autolevel mode. Nach dem loslassen der hebel stellt sich das Quad immer automatisch grade. In dem Mode kann man auch nur bis zum bestimmten winkel kippen. Eigentlich braucht man dafür keine Simulation, solange man schon was mit mode 2 geflogen ist, und die Steuerung verinnerlicht hat. Da kann man direkt loslegen.

      Acro finde ich schon recht schwer zu fliegen. Ich kann es wohl...aber nicht so gut, weil ich auf Distanzen den winkel nicht so gut sehen kann und dann sehr sehr schnell mal übersteuer bei hohen Geschwindigkeiten. Ich flieg fast nur im autolevel modus.

      Level mode ist ein bissl verpönt bei den FPV Racern, die sagen immer ist wie fahren mit Stützrädern^^. Für FPV ist das auch nervig, du lenkst in eine richtung, und der level Modus zieht dich sofort wieder in die gerade alte Bahn...das würde mich auch sehr nerven, wenn ich FPV fliegen würde.
    • Neu

      Zum Anfangen finde ich die Stabilisatoren / Stützräder nicht schlecht. Verhindert Bruch. Wenn man eine Weile geflogen ist, kann man sich ja an dem Acromode versuchen. Ich bin ein eher vorsichtiger Mensch und Material-Schoner.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Neu

      Stimmt. Mit dem Gamepad ist das echt schwer / übel Igendwo habe ich noch eine RC-Fernsteuerung mit USB-Anschluß. :thumbup:

      Die gerade Ausrichtung reicht mir am Anfang.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).