kleines Dröhnchen fliegen lernen

    • Beim RC Segelflug habe ich bestimmt x mal meinen Flieger geschrottet. Aber das war kein Problem, da man irgendwo flog, wo sonst Niemand war (Wiesen, ...).
      Das gefährliche bei den Quadrokoptern / Dronen ist eher, daß man Sie überall fliegt bzw fliegen kann. Die guten, besseren, teureren Dronen sind ansich sicherer geworden. Alleine durch die immer bessere Kreiselstabilisierung + Ultraschallentfernungsmessung + Kamerabildauswertung. Wobei die leichteren Dronen mit Styro-Rotorummantlung recht harmlos sind, da die Rotorblätter ja geschützt sind.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 2x FWB 601,FWB 602, FWB 300S), 2x Anschütz SA 2001, Walther: (1x LGM2, 2x LG90, 2x LGR, P88), 2x Hämmerli 850 Air Magnum, Weihrauch: (2x HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt 1911, Colt M45 CQBP, Colt Single Action Army, Umarex: (HPP, SA 177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, 2x CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, qb78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Excalibur (Exomax, Matrix Mega 405).
    • Naja, harmlos ist immer so eine Sache. Habe mich selber mal mit einem Blade mQX attackiert und selbst die flimsigen 14cm Plastikrotoren haben meinen Unterarm ganz gut geshreddert...
      Und dieser ganze Autopilotenkram (geht sowieso gegen meine RC Pilotenehre ;) ) wiegt den Anfänger nur in trügerische Sicherheit. Man muss einfach lernen wie man so ein Gerät fliegt, um in außergewöhnlichen Situationen auch ohne Helferlein richtig reagieren zu können. Als Unterstützung für für einen sicheren Piloten, damit er schöne Bilder machen kann ist es ja okay, aber sich als absoluter Anfänger an eine große Drone zu trauen und hoffen, dass schon alles gut geht, weil man ja nur noch als Ständer für die Funke agiert, ist mMn nicht ganz ohne.

      The post was edited 1 time, last by Heinzzz ().

    • ich war grad nochmal kurz auf dem (verwaisten) Spielplatz bei mir ums eck...

      das wetter hier ist super, blauer himmel und Sonnenschein
      nur leider zu windig um mein zuppelding stabil in der Luft zu halten

      mal sehen, das wetter wird ja hoffentlich kontinuierlich besser, dann wird auch mehr geflogen ^^


      und wenn ich dann nächste woche meine (erste) Brille habe, dann werden die Manöver auch riskanter-immerhin kann ich dann hoffentlich auch erkennen, was ich mir da zusammenfliege :D


      ke nu'jurkadir sha mando'ade
      has anybody got a Hammer?
      lieber ein Krieger im Garten als ein Gärtner im Krieg
    • Tizzandor wrote:

      Es braucht keine kamera, kein gps oder sonstige späße, soll einfach nur zum fliegen da sein

      Tizzandor wrote:

      vor allem weils mir vor allem ums fliegen geht und weniger um bilder zu machen. Wenn ich damit anfangen sollte, dann wirds vermutlich ne phantom oder was vergleichbares an das man ne gopro packen kann, aber zum einfachen fliegen und für gelegentliche tricks eignen die sich nicht so sehr.
      fliegen, und zwar nicht hoch, vorwärts und im Kreis, sondern enge kurven, durch lücken durch und ein paar centimeter überm boden wegdüsen, dann ein Slalom um die Seile einer Schaukel und im sinkflug um die Stufen der Rutsche rum.

      also schnelle und riskante Flugmanöver, die laut einiger berichte mit etwas wie einer Phantom nicht möglich sind

      wenn ich dann Lust habe, dann kommt irgendwann mal so ne phantom, vielleicht auch ein älteres Modell, mit dem ich dann ein paar Fotos vom See mache um den wir mit der Familie immer gewandert sind, aber das interessiert mich momentan doch eher weniger

      ich hoffe, Klarheit verschafft zu haben ^^
      ke nu'jurkadir sha mando'ade
      has anybody got a Hammer?
      lieber ein Krieger im Garten als ein Gärtner im Krieg
    • Users Online 1

      1 Guest