kleines Dröhnchen fliegen lernen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • skriptor wrote:

      Okay, mir ist dieser Kindergarten zu blöd hier, werde euch weiterempfehlen!
      Ach lass sie doch spielen! ;)
      Die bekloppten Gesetze sind aber auch wirklich unlogisch!
      Alleine der Begriff "Modellfluggerät" in der Luftfahrtverordnung ist schwammig und sorgt für Irritationen.

      Morgen gehe ich meine Reisedrohnen und die Akkus testen und freue mich schon auf dusselige Kommentare der Spaziergänger. :D

      Gruß
      Der Doc
      "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
      Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.
    • Nur mal als Hinweis:

      Früher gab es ca. 200 Jahre Modelflugzeuge, die motorisiert oder als Gleiter völlig unkontrolliert (es gab ja noch keine Fernsteuerungen) irgendwo hingeflogen und irgendwo gegengekracht sind. Danach gab es Modelflugzeuge, die RC gesteuert waren, deren Steuerung aber nicht unbedingt einfach ist / war und daher gab es auch des öfteren Abstürze. Völlig ohne Reglementierung!!! Trotz unzähliger Parameter, die zu deren Absturz führen konnten.

      Jetzt gibt es moderne, quasi computerstabilisierte Drohnen, die nahezu absturzsicher sind und jetzt gibt es plötzlich massenweise Reglementierungen.

      Kann mir das irgendwer vernünftig erklären?

      Und ja. DAS IST KIndergarten!

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ja, ich erkläre es dir:
      1. Dadurch, dass die Teile eben idiotensicher zu fliegen sind und du sie mal eben beim Supermarkteinkauf mitnehmen kannst, weil die Elektronik so billig geworden ist, kann sie jeder fliegen.
      Bei Modellflugzeugen war ein gewisses Interesse und Vorkönnen nötig, da man den teuren Flieger nicht gleich schrotten wollte. Man ist verantwortungsbewusst damit umgegangen.
      2. Dadurch, dass jeder eine Drohne besitzen kann, können die Dinger überall fliegen. Manche scheren sich eben nicht drum oder machen sich keine Gedanken. Und die legen dann halt z. B. mal nen Flughafen stundenlang lahm.
      3. Das Wort Drohne ist durch die großen, gezielt aus der Ferne tötenden Flugapparate negativ vorbelastet in den Köpfen der Leute.
      4. Fast alle Drohnen sind mit Kameras ausgestattet. Die Leute wollen nicht, dass eine fremde Kamera auf sie gerichtet wird. Schon gar nicht von einem Apparat, wo sie nicht erkennen, wer ihn steuert.

      Deshalb sind Drohnen böse und Modellflugzeuge nicht.

      Ich habe trotzdem 3 Stück :D
      Gruß Christoph
    • Wobei "Drohne" eher den selbst fliegenden Charakter definiert. Wie halt auch bei den großen Drohnen, die nahezu selbsständig oder vollkommen selbstständig fliegen inkl. Start und Landung.

      Quadrokopter wäre in der Regel der korrektere Begriff.

      Deine Argumentation kann ich nur zum Teil nachvollziehen. Weil man früher trotzdem Bruch gemacht hat. Ausser man hat bei einem Verein angefangen, wo einem Alles verklickert wurde inkl. Training, ....

      In der Anfangszeit sah es bei anfangenden Modellfliegern (vor der Internetzeit) eher so aus. 1-3 Tage fliegen, 1-3 Wochen reparieren. Das lag an den selbst gebauten oder selbst konstruierten Modellen, Fehlern bei der Montage der Fernsteuerung oder schlechten Trimmung.

      Mit meinem Quadrokopter / Drohne hatte ich noch NIE einen Unfall. Das Ding ist idiotensicher. Nur ein mal, wo ich vergessen hatte, daß hinter mir ein Baum steht, habe ich den leicht touchiert. Passiert ist nichts.

      Anders sehe ich das bei den Racing-Drohnen. Die fliegen sehr aggressiv und der "Pilot" muß sehr gut sein, damit Sie nicht dauernd Bruch macht. Und auch die Top-Flieger machen häufig Bruch.

      Leider gibt es null Unterscheidung zwischen den Arten, mit Quadrokoptern zu fliegen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation wrote:

      Weil man früher trotzdem Bruch gemacht hat.
      Ja, aber das waren ein paar Buben die alle 3 Wochen
      ein Modell am Start hatten. Man sah eher selten einen
      kleinen Uhu oder vergleichbares.
      Heute sind die Dinger allgegenwärtig und darüber hinaus
      noch oft mit Kameras ausgerüstet - und nicht jeder hat
      damit nur redliche Absichten. Da liegt wohl auch das
      Problem.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • skriptor wrote:

      Und was ist es dann sonst??
      Kein Spielzeug und kein Fluggerät?
      vg
      Der Hinweis "Kein Spielzeug" hat mit der Einstufung der Drohne nix zu tun. Schau Dir mal andere Modellbaubereiche
      an, da steht auch drauf dass es kein Spielzeug ist. Geh mal in die Läden rein und schau dir solche sachen an. Hier heist
      es einfach nur dass es eben gefährlich sein kann damit zu spielen da die schnell drehenden Propeller im Auge auch einen
      Schaden anrichten können (hab selbst solche Minidrohnen und weis wovon ich Rede). Aber natürlich kann man im geschriebenen
      Wort alles sich so drehen wie man es möchte und dann so tun als wen der andere der Dumme währ. Hlaub mir, das Spielchen
      mach ich hier schon lang genug mit um darauf reinzufallen. Es steht Dir natürlich frei hier weiter mitzulesen oder zu schreiben
      und wenn Du gezielte Infos haben möchtest zu Multikoptern schau am besten in Einschlägigen Foren nach, auch da wird man
      Dich beachten.

      Gruß
      Thomas
    • Kein Spielzeug vor allem z.B. wegen verschluckbarer Kleinteile, ... So können die Hersteller div. Ansprüche umgehen.

      Gru Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Das ist normal. Die sind bei so etwas sehr neugierig. ;)
      Bitte nur aufpassen bei Pferden!
      Die Drohnen klingen teilweise wie Bremsen oder Wespen.
      Pferde scheuen da gerne mal und gehen durch.

      Gruß
      Der Doc
      "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
      Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.
    • ich fand's irgendwie putzig.

      und von allen tieren halte ich immer viel abstand, schleich nur vorsichtig näher, wenn ich merke dass die keine Angst vor dem komischen Flugmonster im Himmel zu haben scheinen


      vor ein paar monaten fanden die schafe in der Nähe es wirklich nicht so toll, deswegen hab ich davon lieber abstand gehalten
    • Die Rindviecher sind da seltsamerweise sehr relaxt.

      Jetzt, während der Brutzeit auch unbedingt den Himmel beobachten.
      So mancher Vogel sieht in der Drohne einen Konkurrenten.
      Ein schneller Sinkflug hilft da meist schon weiter. ;)
      Notfalls den Standort um 50 Meter weg von Büschen oder Bäumen verlegen.

      kommende Woche muss ich mal die neuen Updates meiner Dobbys testen.
      Anscheinend sollen sie jetzt zwei Funktionen mehr haben.
      Wäre natürlich toll für meinen Urlaub. ;)

      Gruß
      Der Doc
      "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
      Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.
    • Ich will auch ins F(irst) P(erson) V(iew) einsteigen, dazu wollte ich mir erst eine günstige Rtf (= ready to fly) Race Drohne mit günstiger Funke im Set bei Conrad holen (X-220 Set für 200€), werde jetzt aber erstmal nur eine brauchbare Funke kaufen (FrSky Q7S, ca 180€) und damit statt Gamepad am Simulator üben. Wenn ich die Drohne dann virtuell gut beherrsche kaufe oder baue ich einen Copter. Und weil es bei Conrad bis heute Abend ne Rabattaktion gibt, bestelle ich die Tovsto Vivid Brille gleich dazu. Die kann man auch noch für Virtual Reality bzw. eben auch am Simulator benutzen. Die Brille ist zwar sehr groß und optisch verdammt peinlich, liefert aber eine gute Auflösung und das für 100 Taler, ich werde wohl zugreifen...
      Falls mir jemand eine andere Funke oder Brille empfehlen mag, so soll er es gerne tun...
      Ich freu mir ;)