HW 30 S wie gut ist es ?? auf 25m?? und mehr???

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bin mit meinem alten HW 30 zu frieden.

      Aus 50 Metern plinke ich noch Bierbüchsen um, aus 25-30 Metern zwei cm Streukreis mit H&N FTT 4,51mm stehend.

      Habe aktuell ein 4x32 ZF drauf.

      Bilder, Scheiben auf 10m stehend reiche ich morgen nach (liegen in der Werkstatt)

      Gruß

      Andy

      The post was edited 1 time, last by CP 88 ().

    • Doch noch schnell Scheiben geholt :)







      Images
      • IMG_20160603_231945.jpg

        122.8 kB, 640×449, viewed 818 times
      • 1.jpg

        162.66 kB, 640×664, viewed 821 times
      • 2.jpg

        167.6 kB, 640×722, viewed 821 times
      • 3.jpg

        190.31 kB, 640×815, viewed 821 times
    • :thumbup:

      Welche?
      Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
      Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
      sagt mir ich soll auf mich warten !

      The post was edited 1 time, last by kamy ().

    • Meine HW 100 T

      Hat aber jetzt eine Adapterschiene auf Weaver und ein 60er Nikko Sterling
      Images
      • image.jpeg

        65.52 kB, 800×384, viewed 36 times
      Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
      Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
      sagt mir ich soll auf mich warten !
    • Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem für manche noch interessant.

      michi1982 wrote:

      ich vermute mal einen Streukreis von 15mm sollte man auf 20m damit schaffen können..
      Ich habe schon einige HW 30 S geschossen und auf 25m getestet.
      Dabei ist mir aufgefallen, das es von der Präzision der HW 30 schon ordentliche Unterschiede gibt.
      Wenn man die richtige Munition für das jeweilige Gewehr gefunden hat, sind auf 25m, Streukreise von 20mm zu schaffen. Wenn man eine schlechte HW 30 hat, schafft sie nur 25mm.
      Dann gibt es aber auch noch richtig gute HW 30 S, die Streukreise von 15mm und weniger schaffen, auf 25m.

      Meine untere HW 30 S Stainless schafft Streukreise von 13mm, auf 25m.
      Dafür musste ich aber auch sehr viel Tests machen, welche Munition am besten funktioniert.
      co2air.de/attachment/225024/?s…7f6e786c39e0b34097e04abdf
      Images
      • HW 30 Bestand.jpg

        441.29 kB, 968×1,024, viewed 11 times
      Planlos geht mein Plan los.
    • die HW30S ist ein Familiengewehr für das plinkern im Garten... dafür ist es unglaublich präzise... und dafür wird es wohl auch in erster Linie gekauft.... Das Nerds wie du Milimeterarbeit damit erreichen, ist den meisten Besitzern wohl völlig egal solange sie und die Kinder damit ne Coladose auf 10-15m treffen.
      Deine Versuche mit dem Gewehr find ich absolut klasse und sie dokumentieren, was da für eine Präzision für wirklich kleines Geld zu haben ist!
      "don`t eat the yellow snow" (Frank Zappa) .... "why not? it could be beer" (Chrissikofski)
      Rechtschreibfehler dürfen gern behalten werden... bin Ausländer :)

      FX-Royale 400 .22, FX Impact MKII .25,
      FWB 300 .177, FWB 300S .177
      Diana 35 .177, 2x Diana 75 T01
      HW35E .177,
      Air Arms EX88 .22, Air Arms TX 200 .177,
      Walther LGR, 2x Walther LG 55
      2x Webley Tracker .22
      BSA Mercury .177
    • NCC-1701-D wrote:

      @Chrissikofski Das trifft aber irgendwie auf alle Weihrauch Luftdruckwaffen zu. :)
      Qualität und Präzision ja.... Familiengewehr wohl eher nein. die 30er ist halt schön klein und leicht und eignet sich auch gut für Kinder.
      "don`t eat the yellow snow" (Frank Zappa) .... "why not? it could be beer" (Chrissikofski)
      Rechtschreibfehler dürfen gern behalten werden... bin Ausländer :)

      FX-Royale 400 .22, FX Impact MKII .25,
      FWB 300 .177, FWB 300S .177
      Diana 35 .177, 2x Diana 75 T01
      HW35E .177,
      Air Arms EX88 .22, Air Arms TX 200 .177,
      Walther LGR, 2x Walther LG 55
      2x Webley Tracker .22
      BSA Mercury .177
    • Vorteilhaft der HW30S ist, daß Sie klein, leicht und kompakt ist und einen kleinen Kolben besitzt. Daher hält sich der "Rückstoß" in Grenzen. Eine HW77/79 ist da eher eigentlich für mehr Joule ausgelegt und besitzt einen größeren Kolben, ...

      Wenn man die HW30S ein wenig optimiert wie Ferrobell dann ist Sie sehr gut geeignet für FT.
      Udo hat das ja auch schon bewiesen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Ihr Lieben.
      Was eine HW30S in den richtigen Händen vermag?




      Ach ich sehe gerade, das hatten wir ja schon. Gut, wer soll das nach über 3 Jahren noch wissen.

      Liebe Grüße Udo
      Die friedlichsten Menschen,
      die mir bis jetzt begegneten,
      waren bewaffnet!
    • Ihr Lieben.
      Nachdem ich den Film schon öfters angesehen habe, ist mir gerade was Neues aufgefallen. Achtet einmal darauf, wie der Prellschlag nach jedem Schuss die Kamera verstellt. Wandert immer nach rechts oben...

      Liebe Grüße Udo
      Die friedlichsten Menschen,
      die mir bis jetzt begegneten,
      waren bewaffnet!