Diana Revolver Raptor

    • New

      Ja, das mit den Chronys ist echt so ne Sache. Deine 500 fps mit dem 2,5 Zöller scheinen mir aber auch etwas arg viel zu sein, oder?

      Aktuell kann ich mich immer mehr mit dem 715 4 Zöller anfreunden. Er hat zwar nicht die 90-60-90 Maße auf die ich so sehr stehe aber ich glaube dennoch, dass mich der Revolver mit seinen 1060g, dem tollen Griff und insb. der gesamten Haptik überzeugen könnte. Einzig wegen der Präzision mache ich mir etwas sorgen..

      Hab mir zuletzt ein Video von GPC angeschaut. Da wird die Präzision etwas bemängelt. Was mich total irritiert nach deinen Schussergebnissen mit dem 2,5" Revolver.

      Habe dort auch in einem Kommentar gelesen, dass der gezogene Lauf des 6" 55mm betragen soll.

      Daher meine Frage an dich, Sagt.:

      Bist du dir sicher, dass der 6" 715 den kürzesten Lauf hat? Würde doch total Sinn machen den selben wie im 4 Zöller zu verbauen und dann würde sich die 4 oder 6 Zoll Frage nicht mehr stellen.

      Weißt du wo ich mich da selbst schlau machen könnte und dazu etwas lesen oder anschauen kann?

      Ich danke dir schon jetzt für deine Antwort/en!
    • New

      Hallo.

      500 fps wurden mit sehr leichten Dias erreicht. Wie genau der Chroni war, kann ich nicht sagen. (YToube video Mr. RuneRebell)

      Das Video von GPC kenne ich auch.
      Wenn man sieht wie schnell der (RicOMatic, nennt er sich glaub ich) schiesst und dann ohne die Visierung einzustellen ( Out of the Box ) ist die Aussage über Präzision in diesem Video recht Fragwürdig.
      Beim 2,5 "er war auch ohne Einstellung der Kimme kein zufridenstellendes Ergebniss machbar.
      Ausserdem ist da warscheinlich von Waffe zu Waffe eine Serienstreuung zu erwarten. Vielleicht hat er die Schlechteste erwischt.

      Zur Innenlauffrage : Sinn machen da weder 5,5 cm noch ca. 10cm in einem 6 "er.
      Wenn du die Angaben aus dem Netz überprüfen willst, währe das einfachste selber nachgucken. Ich kann auch nur wiedergeben, was ich aus dem Internet habe. Ich hab den 6 Zöller auch noch nie in der Hand gehabt. Wir haben hier nur 2 Waffenläden; Frankonia und Tobacco. Beide führen keine ASG Produkte. Sehr zu meinem Leidwesen.

      Aber im Netz bestellt, bedeutet ja nicht, daß du drauf sitzen bleibst. Wenn dir die bestellte Waffe nicht zusagt, kann man die ja immer noch zurück schicken.
      Kimme und Korn immer nach vorn.

      The post was edited 2 times, last by Sagt. Iceman ().

    • New

      Jep, dazu tendiere ich auch immer mehr. Vielleicht lasse ich den Revolver mal herkommen und teste ihn selbst. Die Streuung des 4 Zöllers in seinem Video kommt mir auch sehr suspekt vor. Selbst für einen Revolver mit so "kurzem" gezogenen Lauf. Vielleicht war das wirklich ein Montagsmodell. Und wie gesagt. Es beisst sich etwas mit deinen Ergbenissen des 2,5" Revolvers.

      Auf YT gibt es ein "ASG Dan Wesson 715 DIabolo - Fake Lauf oder nicht? / fake barrel?" Video von Doc Snyder.

      Dort hjat jemand ein cooles Kommentar hinterlassen: :)

      Und zwar hat der gute Mann auch einen 6 Zöller 715 mit kurzem Lauf erwischt und meinte dort er hat sich selbst beholfen. Er hatte wohl einen alten gezogenen 4,5mm Lauf eines Luftgewehrs übrig und hat diesesn auf Maß gesägt und gedreht und in den 6" Revolver eingebaut.

      Find ich eine klasse Idee... Mir fehlen zwar die Mittel aber ich könnte mal schauen was ich da noch so bewegen könnte. Ausserdem hab auch ich einen Frankonia mit Büchsenmacher ums Eck. Vielleicht könnte ich auch mal diesen aufsuchen und mit ihm darüber sprechen.
    • New

      fAlbert wrote:

      Ausserdem hab auch ich einen Frankonia mit Büchsenmacher ums Eck. Vielleicht könnte ich auch mal diesen aufsuchen und mit ihm darüber sprechen.
      Das wäre ratsam, selbst am Lauf rumzumachen ist laut WaffG ganz ganz böse. Zum einen "Bearbeitung relevanter Teile" zum anderen wird durch einen längeren Lauf auch die Mündungsenergie erhöht.
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • New

      Hallo PR90,

      und danke für dein Kommentar. Schon mein Bauchgefühl tendiert dazu dies von einem Fachmann machen zu lassen. Ausser einer viel zu kurzen "Metall Grundausbildung", habe ich leider zu wenig in der Richtung selbst gemacht.

      Die ganze Idee einen gezogenen 6" Lauf in die Waffe basteln zu lassen hat mich gerade aber komplett gepackt. Gut, dass du dich mit einbringst! 8)

      Was ist denn rechtens in der Hinsicht? Solange die Waffe unter 7,5J hat sollte das ja keine Probleme machen, oder? Muss das jemand ganz offiziell "abnehmen" und dokumentieren / die Waffe testen? Das könnte nach ordentlich Kosten riechen...

      Auch bin ich beim Googeln nach Laufrohlingen auf etwas weiteres interessantes gestoßen.

      Einen Laufrohling mit Choke:

      Technische Beschreibung:
      Als Choke wird eine Verjüngung des Feld- und Zugdurchmessers von bis zu 0,05 mm im Mündungsbereich bezeichnet. Diese dient der Schussleistungsverbesserung bei Sportwaffen.

      Macht sowas überhaupt Sinn bei einer Co2 Waffe mit 2-4 Joule?

      Ist das spannend... Ein Dan Wesson 715 6" in Stahlgrau und nachgerüstet mit solch einem 6" Lauf: "Mamma Mia!" :love:

      Grüße