Beratung Armbrust/Pistolenarmbrust

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Smurf wrote:

      @Armageddon
      Mag eine Feststellung sein, mag auch richtig sein, hat nur mit meiner Frage nichts zu tun.


      Ja schon klar, weil du keine gestellt hast!
      Ich will lieber stehend sterben
      Als kniend leben
      Lieber tausend Qualen leiden
      Als einmal aufzugeben
    • Löwenherzchen wrote:


      Ich finde es auch ausgesprochen unfair, Raziel zu unterstellen er würde hier predigen. Man sollte es vielmehr als Hilfe ansehen, euch nicht ins Unglück zu stürzen, denn bei einer SV mit AB oder Bogen steht man mit einem Bein im Gefängnis. Und das schreiben hier Leute die mit Sicherheit gute Schützen mit solchen Geräten sind.


      Falls du mich meintest: Ja, mag vllt zu vorschnell und unfreundlich geschrieben haben, weil ich eigentlich eher ne technische Antwort erhofft hatte und keine sehr lange Diskussion wie bei den SSW oft vorkommt.

      Löwenherzchen wrote:


      Deswegen fände ich es auch ausgesprochen nett, nicht mehr zu fragen ob es sinnvoll ist, sondern kauft euch diese Geräte und entscheidet selbst. Man wird hier keine Absolution erhalten das es die Ultima Ratio zur SV ist. Denn das ist sie nicht.


      Wollte keine Absolution und will sie auch nicht als das Beste Mittel stilisieren. Ebensowenig wollte ich eine Einschätzung haben, wie sinnvoll das wäre oder was geeigneter wäre. Ich wollte eigentlich ne technische Beratung, weil ich uU entweder Schrott kaufe (der dann beim Testen kaputt geht) oder überteuert, weil man ja keinen Mist kaufen will. Da gabs den Spruch: Ich hab kein Geld um zu billig zu kaufen.

      Und warum sollte ein Gerät nicht mehrere Zwecke haben, wenn es technisch dazu in der Lage wäre? Und wenn
      a) schnell spannen und in der Freizeit zielgenau sportlich treffen und
      b) langsam spannen, dafür gespannt lagern
      nicht möglich sind, dann ist das halt so. Wenn damit der sehr hypothetische Fall der SV - technisch - wegfällt, dann geht die Welt auch nicht unter. Dann fällt die reine Möglichkeit der SV weg, aber kann halt auch mal gekauft werden, um zu schauen, ob AB sportlich zu schießen nicht doch nett wäre. Noch keine Ambition, aber probieren kann man ja mal.

      Zum Thema:
      Ok, Alupfeile sind nicht empfehlenswert. Is doch schonmal was.
    • Grün wrote:

      Ok, das ist doch mal ein technisches Detail: Nicht gespannt lagern. Aber ich habe gehört, dass man bei einer AB die Sehne nicht von den Armen nehmen muss, wie bei einem Bogen.

      Ich vermute mal, dass ein Bogen mit Sehne immer schon vorgespannt ist, eine AB nicht. Hier ist die Vorspannung in den Armen bereits vorgegeben.
      Bitte um Aufklärung und Korrektur, falls falsch.
      Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o
    • Die Sehne vom Bogen abspannen gilt nur für Holz bzw. Langbögen da diese sonst ermüden. Bei Armbrüsten und Compoundbögen aus modernen Marerialien ist das nicht notwendig und auch nicht ohne weiteres machbar.

      Steven
    • Alu-pfeile für Cobra sind besser als ihr Ruf

      Ich habe sowohl Nylon-Pfeile als auch Alu-Pfeile mit der Cobra verschossen. Die Nylon-Pfeile sind leichter als die Alupfeile und fliegen deswegen schneller. Sie scheinen auch etwas stabiler zu sein. Bei meinem Pfeilfang, 9 cm Logoclic Dämmplatten Pakete, hält ein Alupfeil aber mindestens 50 Schuß aus. Zudem scheint - wohl wegen des höheren Gewichts - die Kraftübertragung besser zu sein. Es geht also mehr Energie in den Pfeil und weniger ins System. Das schont Bogen und Sehne. Ich schieße daher seit Wochen nur noch mit Alupfeilen.
    • hubertus wrote:

      Ich habe sowohl Nylon-Pfeile als auch Alu-Pfeile mit der Cobra verschossen. Die Nylon-Pfeile sind leichter als die Alupfeile und fliegen deswegen schneller. Sie scheinen auch etwas stabiler zu sein. Bei meinem Pfeilfang, 9 cm Logoclic Dämmplatten Pakete, hält ein Alupfeil aber mindestens 50 Schuß aus. Zudem scheint - wohl wegen des höheren Gewichts - die Kraftübertragung besser zu sein. Es geht also mehr Energie in den Pfeil und weniger ins System. Das schont Bogen und Sehne. Ich schieße daher seit Wochen nur noch mit Alupfeilen.

      Da magst Du recht haben,ich meinte auch eigentlich nur die Alupfeile welche diesen eingelassenen schwarzen Flügelteil haben.Diese Alupfeile mit durchgehend Alurohr und aufgeklebter Befiederung gab es noch nicht als ich mal damit umging.Und wenn da dann irgendwann das Billigrohr defekt ist kann man es ja auch relativ leicht durch vernüftiges xx75er Pfeilschaftmaterial ersetzen.Zumindest wenn man dann weiß welche Maße man braucht um die verwendeten Spitzen und Endkappen nutzen zu können.Eventuell kann man auch preiswerte Carbonschäfte bauen,aber bitte Atemschutz und Entlüftung im Innenbereich benutzen wenn man Carbonfasermaterial spanend(schleifen oder sägen) bearbeitet.Ist allerdings etwas übertrieben,bei der Billigqualität der Pab's,soviel Arbeit und Zeit in hochwertige Pfeile zu investieren.Aber aus einem Fortis 32"Carbonpfeil für 3,95 sollte man 4 Pfeile bekommen wenn man sauber und effizient arbeitet.Die frage ist nur wo man für diese Inserts,Nocks und Spitzen in passender Qualität und zu günstigem Preis herbekommt.
      Konzentration ist alles!
      Ich bin ein Preuße! :saint:
      Eine seltsame Welt!
    • @grün
      Nochmal zum eigentlichen Thema :
      Du kannst wenn dir eine recurve ab genügt auch günstig relativ glücklich werden. Ich hatte die Jaguar und war recht zufrieden. Für den "Gartenbetrieb" reicht die auf jeden Fall.und wenn man einige Dinge wie das entfernen von Grat (falls vorhanden) berücksichtigt hat man für wenig Geld -ca 150EU auch langfristig was robustes fürs Hobby.
      Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.... komm gehen wir ein Stück