Was haltet ihr von Nähmaschinen/Feinöl zur Waffenpflege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Zora" schrieb: Kettenfett finde ich genauso unnötig wie die EP-Zusätze des Hochdruckfetts, da das Hauptmerkmal des Kettenfetts, die Abschleuderfestigkeit, hier nicht benötigt wird.

      Das ist ja gerade an einer Luftgewehr/Pistolen-feder notwendig! Um ein klirren zu minimieren.
      Ich spreche hier nicht von Kartuschenwaffen.
      „Unter hundert guten Bekannten ist nur ein wahrer Freund.“
    • HW45Wolf schrieb:

      "Zora" schrieb: Kettenfett finde ich genauso unnötig wie die EP-Zusätze des Hochdruckfetts, da das Hauptmerkmal des Kettenfetts, die Abschleuderfestigkeit, hier nicht benötigt wird.

      Das ist ja gerade an einer Luftgewehr/Pistolen-feder notwendig! Um ein klirren zu minimieren.
      Ich spreche hier nicht von Kartuschenwaffen.
      Okay, klingt einleuchtend.
      Ich ging von SRS-Waffen aus.
    • Zora schrieb:

      Besser als Ballistol ist Motoröl allemal. Oder hast du schon von negativen Berichten gehört bei Verwendung von Motoröl?
      In ihrer Pauschalität ist die Aussage ziemlich flach. Jedes Öl hat sein Anwendungsgebiet, auch bei einer Zinkwaffe. Ein plumpes "besser als" ergibt da wenig Sinn.
      "Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und dem Menschen doch das Kostbarste stehlen: Die Zeit."(Napoleon Bonaparte)
    • TumberTrompeter schrieb:

      Zora schrieb:

      Besser als Ballistol ist Motoröl allemal. Oder hast du schon von negativen Berichten gehört bei Verwendung von Motoröl?
      In ihrer Pauschalität ist die Aussage ziemlich flach. Jedes Öl hat sein Anwendungsgebiet, auch bei einer Zinkwaffe. Ein plumpes "besser als" ergibt da wenig Sinn.
      Das, was uns als "Waffenöl" verkauft wird, ist nicht immer der Weisheit letzter Schluss.
    • Es geht mir nicht unbedingt um den Preis.
      Eben aus unwissenheit und nicht aus Geiz habe ich Balistol gekauft, auch weil darauf steht, dass es NICHT verharzt...
      Ich habe auch nie gehört, dass Motoröl für bestimmte Metalle schädlich sein kann.
      Aber statt konstruktive Informationen bekommt man hier den Typischen Sportwagenforumgedöns in Form arroganter Bemerkungen von wegen "tiefer breiter chipgetunter geslickter Spoiler und Sparen am Motoröl"..... Haben schon alle hinter uns.
      Kann jemand die Behauptung belegen, was es im Motoröl gibt, und wie es Zink angreift?
      Kann jemand wiederum erklären in welchen Laboren und Verfahren Erdöl zu hochwertigem Waffenöl destiliert und synthetisiert wird und welche exclusive Eigenschaften es dann besitzt um exclusive für Waffen und nur für Waffen geeignet zu sein? Oder ist die Tatsache, dass es mehr kostet, schon mehr als genug Wissenschaft für manche?
      Wer es sich zu fein ist seine Weisheiten zu teilen kann seine Finger gleich von der Tastatur fernhalten.
      Ich weiß nur soviel: Motorenöl verharzt nicht, haftet sehr gut, und liefert, auch bei ganz dünnem Film und unter hohen termischen und mechanischen Belastungen, einen sehr verlässlichen Schmierfilm, und dabei schutzt es auch vor Korrosion.
      Jetzt sind die Experten drann...

      Ich bedanke mich im Voraus für wertvolle Informationen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von OLa ()

    • OLa schrieb:

      ...
      Ich weiß nur soviel: Motorenöl verharzt nicht, haftet sehr gut, und liefert, auch bei ganz dünnem Film und unter hohen termischen und mechanischen Belastungen, einen sehr verlässlichen Schmierfilm, und dabei schutzt es auch vor Korrosion.
      ...
      Sehr gut zusammengefasst.
      Einen Punkt könnte man noch anfügen: Gerade bei Schusswaffen macht Motor-Öl Sinn, da es als eine Art chemischer Puffer dient, denn es neutralisiert nicht nur die im Verbrennungsmotor entstehenden Verbrennungsprodukte, sondern auch die, welche beim Schiessen entstehen.
      Ich habe vorhin übrigens eine Pipette benutzt, damit konnte ich das Motor-Öl gezielt und dosiert auf die Waffe applizieren.
    • OLa schrieb:

      Kann jemand die Behauptung belegen, was es im Motoröl gibt . . .
      Das kann wahrscheinlich nur der Hersteller und ein sehr elitärer Kundenkreis.
      Selbst dem "unteren" Rennsport wurde nicht verraten was die Brühe enthält. Empfehlungen wurden allgemein gehalten.
      Klever geht mit seinem Ballistolrezept auch nicht hausieren. Uns bleibt lediglich der Erfahrungsaustausch . . . 8)
    • Und ich zitiere von dort:

      "Egal was Sie anderswo lesen: Richtig ist: Ballistol verharzt nie - auch nicht nach Jahrzehnten. Das garantieren wir, da Ballistol aufgrund seiner Zusammensetzung nicht verharzen kann."

      Also wem soll ich jetzt glauben, dem Produzenten, oder dem verehrten Forum?
      Bin total verwirrt...
      Auf jeden Fall, für die Teile, die mit meiner Haut in Kontakt kommen, werde ich Ballistol weiter verwenden. Was für Tierpfoten gut seine soll, kann auch meinen Pfoten nicht schaden.
      Anderes sehe ich es bei Motorenöl.
    • Was ihr Motorenöl Junkies alle vergesst, ist das die Brühe ab einer gewissen Temperatur erst die optimale Schmierung garantiert in wiefern das bei der Zinkplempe auschlagebend ist vermag ich nicht zu beurteilen, da eine Waffe grundlegend etwas anderes als ein Motor ist.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen Zitat: Albert Einstein
    • Nosferatu2008 schrieb:

      Was ihr Motorenöl Junkies alle vergesst, ist das die Brühe ab einer gewissen Temperatur erst die optimale Schmierung garantiert in wiefern das bei der Zinkplempe auschlagebend ist vermag ich nicht zu beurteilen, da eine Waffe grundlegend etwas anderes als ein Motor ist.
      Ein Motor braucht eine gewisse Öltemperatur, nicht die Waffe und nicht das Öl. Ein Motor braucht auch einen gewissen Öldruck, nicht die Waffe und nicht das Öl. Öl-Temperaturen und Öl-Drücke, die kritisch werden könnten im Hinblick auf die Schmierung werden bei der Mechanik der Waffe nicht erreicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Zora ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher