Bezugsquelle für Fischhautschneider / ~ feile

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bezugsquelle für Fischhautschneider / ~ feile

      Mahlzeit zusammen!

      Da ich meine Schätzchen fast ausschliesslich gebraucht und als Schnäppchen erstanden habe sind sie in einem meist renovierungsbedürftigen Zustand. Geplant ist eine optische Aufarbeitung (technisch sind alle 1A) vorallem der Schäfte. Keine Sorge, wird hier natürlich ausführlich bebildert dokumentiert wenn´s losgeht. :D
      Ich möchte bei einigen Schäften eine Fischhaut schneiden und suche nach einer möglichst günstigen Bezugsquelle für die Fischhautschneider und einem Punzierhammer/eisen.
      Google habe ich natürlich schon befragt und den Katalog von Triebel kenn ich mittlerweile nahezu auswendig.
      Habe auch schon nen Laden in Amiland aufgetan und auch die Tommys von der Insel würden mir was schicken.
      Konnte mich aber bisher nicht entscheiden da mir die Auswahl zu gering war, bzw der Versand aus dem Ausland zu aufwändig. Fallls also noch jemand einen anderen Shop kennt: Immer raus damit.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Danke für die Info.
      Der Anbieter hatte schon mehrere Identische Sätze im Angebot. Immer die gleichen Bilder, immer der gleiche Text. "Der letzte Satz aus Nachlass"
      Fragwürdig irgendwie. Da kauf ich lieber bei Triebel.
      Egun habe ich natürlich trotzdem im Visier. 8)
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Da sich hier keiner zu Wort gemeldet hat habe ich ein wenig rumtelefoniert und den Kollegen Google noch weiter strapaziert.

      Bei Triebel war nichts lieferbar und die nette Dame am Telefon sagte mir das es unsicher sei ob die Feilen überhaupt wieder im Sortiment auftauchen. Grund sei eine Überlastung in der Fertigung. ;(

      Bei Brownell´s auch Ebbe. Nichts lieferbar... 8|

      Einige andere links die Google ausspuckte liefen auch in´s Leere. Hätte nicht gedacht das die Hürde so hoch werden würde.

      ABER: :D Nach laaanger Suche bin ich bei Johannsen-Jagd auf ein gutes und überraschend günstiges Sortiment an gutem Werkzeug gestossen. Der Mitarbeiter am Telefon war genauso freundlich wie sachkundig.
      Bin mal gespannt ob meine Vorfreude sich bestätigt und in zwei Tagen die bestellten Feilen eintreffen.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Aktuell leider nicht. Meine private Baustelle (160 Jahre altes Haus) läßt mir zur Zeit keinen Raum für Bastelarbeiten. Habe aber natürlich im vergangenen Jahr mit dem Feilensatz mal ein wenig experementiert und muß sagen das mit ein klein wenig Übung und der richtigen Holzsorte schon annehmbare Ergebnisse zu erzielen sind.
      Kann den Werkzeugsatz von Johannsen wenn er noch erhältlich ist nur empfehlen.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Unhaltbarer Zustand - muss sofort punziert werden!

      Aber jetzt mal im Ernst - ich lerne ja immer gern dazu: Sind das echt winzigkleine Dreikantfeilen - und man muss da ein absolut gleichmäßiges Muster reinfeilen? Da wird man doch rammdösig!


      We have the Fossils - we win!
    • Magnum Opus schrieb:

      Unhaltbarer Zustand - muss sofort punziert werden!

      Aber jetzt mal im Ernst - ich lerne ja immer gern dazu: Sind das echt winzigkleine Dreikantfeilen - und man muss da ein absolut gleichmäßiges Muster reinfeilen? Da wird man doch rammdösig!
      Im Prinzip ja. Es gibt aber zwei oder dreifach Feilen die helfen mit großer Zeitersparnis absolut parallele Rillen zu feilen.
      Wenn man einen schönen Schaft mit einer klassischen Schneidung haben möchte muß man halt ein wenig Zeit investieren. Sooo lange dauert das aber nicht. Ein paar Stunden mit Übung.
      Ist letztendlich ja auch zum besseren Handling gedacht.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Ohne den Thread kapern zu wollen:
      diese erzgebirgische Weihnachtsschnitzerei is nix für mich. Gibt´s da nicht auch Künstler die einem das abnehmen könnten?
      @Benjamin: haben die Googeleien da war ausgeworfen?
      Ich find die Co2 Airmagnum von Schlottmann ganz toffig, der Stock ist allerdings glatt und das mag ich gar nicht...
    • Wenn man sich hier:

      schaftverschneidung.info/Fischhaut/Fischhaut.htm

      ...den Onlineshop anschaut und sieht, was ein kompletter Schaft
      in edlem Holz incl. der Verschneidung kostet, find' ich das so teuer
      nicht.
      Müsste man mal anfragen, ob der auch angelieferte Schäfte macht.
      So ein Haenel 310 mit schottischem Verschnitt, wär doch was. ^^

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • verodog schrieb:

      So ein Haenel 310 mit schottischem Verschnitt, wär doch was
      Unter anderem eines der Projekte die ich mir vorgenommen habe :D

      Chrisbeard schrieb:

      @Benjamin: haben die Googeleien da war ausgeworfen?
      Ja da gab´s diverse die sowas anbieten. Da ich es aber unbedingt selber machen will habe ich mir nix gemerkt oder notiert. Ich kann dir da außer dem Link den Patrick schon reingestellt nichts bieten.

      Die anderen verlinkten Schnitzwerkzeuge sind alle nichts für ne ordentliche Fischhaut, es sei denn man ist tatsächlich japanischer Schnitzmeister.
      Speziell die elektrischen Hilfsmittel egal ob sie nun Dremel oder Proxxon heissen sind völlig ungeeignet.
      Ich habe hier bzw bei egon schon "Fischhäute" gesehen die mit den Dingern verbrochen wurden. In meinen Augen war das eher ne ausgewachsene Schuppenflechte aber keine Fischhaut. Sorry wenn ich damit jetzt jemandem auf die Füsse trete. Aber bei aller Kunstfertigkeit, mit ner Kettensäge kriege ich nunmal keinen Zahnstocher angespitzt.

      Wie oben schon erwähnt. Ich habe mir bei Johannsen das Set besorgt und zusätzliche Köpfe. Die lassen sich superleicht wechseln und ich habe für recht kleines Geld gut zu handelndes Spezialwerkzeug für gleichmäßige (nicht nur parallel sondern auch in Form und Tiefe) Verschneidungen.
      Kann ich nur empfehlen muss aber letztendlich auch jeder selber wissen wo und wie er seine Prioritäten setzt.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Schütze Benjamin schrieb:

      verodog schrieb:

      So ein Haenel 310 mit schottischem Verschnitt, wär doch was
      Unter anderem eines der Projekte die ich mir vorgenommen habe :D


      ...muss aber letztendlich auch jeder selber wissen wo und wie er seine Prioritäten setzt.

      Genau.


      Drum warte ich, bis Du das in Perfektion beherrschst, dann schicke ich Dir einen 310er
      Schaft und Du machst mir dann einen Luxusprügel draus.



      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • verodog schrieb:

      Genau.


      Drum warte ich, bis Du das in Perfektion beherrschst, dann schicke ich Dir einen 310er
      Schaft und Du machst mir dann einen Luxusprügel draus.


      liebe Grüsse ... Patrick
      Mmhh... ich weiss ja du bist keine 20 mehr. Bis ich Perfektion erreicht habe könntest du möglicherweise Jopi Heesters Konkurrenz machen... :P

      Duck und gaaaanz schnell weg.... ^^
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!