Armbrust oder Druckluftbüchse - FX Verminator Extreme MK II

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Armbrust oder Druckluftbüchse - FX Verminator Extreme MK II

      Sensationell, meine Damen und Herren!

      Mit Feststellungsbescheid vom 25.03.2015 hat das BKA beschlossen, das es sich bei der Verminator Extreme MK II ín der von Gehmann aufgelegten "Pfeilschiess Only" Version um eine "Frei Ab 18" Waffe ohne WBK Pflicht handelt.

      bka.de/nn_205956/SharedDocs/Do…IIExtreme.html?__nnn=true

      Von vielen Dingen, die ich nicht brauche, würde ich dieses Dings ganz besonders gerne nicht brauchen.

      Das hier vorgestellte Gerät hat den Diabolo Port verschlossen, somit können für immer und ewig nur Pfeile verschossen werden.

      Diabolos sind nicht mehr möglich und deswegen die Freigabe.

      Leider fliegen die Pfeile lediglich mit 280 fps, das sind ca. 85 Meter je Sekunde.

      Das liegt natürlich weit über den 7,5 Joule, aber ist dennoch frei.

      Allerdings bieten viele Armbrüste heute Geschwindigkeiten von um und über 400 fps, was die Sache mit der Verminator natürlich wieder relativiert.

      Immerhin hat FX in einem Interview gesagt, dass die Waffe für Diabolos und Pfeile optimiert sei und man die Pressluftabgabe wohl noch einstellen könne, da ja nur Pfeile verschossen werden können und dürfen. Vielleicht geht da noch etwas.


      Dennoch mal die Frage:

      Hat jemand so ein Dings?
      Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. (Curt Goetz)
    • Sodele, ich hab jetzt mal bei Firma Gehmann angerufen.

      DAS WAR JA MAL INTERESSANT!


      Derzeit gibt es nur ein einziges derartiges Pfeilschiessgerät und das liegt als Muster beim BKA. Damit hat der arme Händler nicht nur die Kosten des Feststellungsbescheides (und das sind einige hundert Euro) an der Backe, sondern auch die Puste ist weg; diese Kosten muss man erst einmal refinanzieren.

      Lieferung ist aber problemlos und kann binnen 6-8 Wochen erfolgen.

      Die Verstellung der Pressluftmenge sei auch problemlos, da geht also noch einiges.

      Bin ich der Einzige, der das Dings genial findet oder schreibe ich einfach im falschen Unterforum?
      Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. (Curt Goetz)
    • Da ist aber nur über sinnlosen technischen Blabla gestritten worden und nicht über Technik oder Anwendung.

      Die Bearbeitung des BKA hat so lange gedauert, weil die das eigentlich nicht erlauben wollten und deswegen gleich noch eine Länderanhörung gemacht haben.

      Zudem musste man da so lange hinziehen, dass es mindestens bis nach der IWA dauert, so dass der Händler sein Produkt nicht zeitnah anbieten kann.

      Mit anderen Worten: Sie haben ihm ordentlich vor den Koffer gesch++++en, mussten aber ob der Rechtslage "ja" sagen.

      Gehen wir davon aus, dass die Pfeile ca. 350 Grains wiegen, dass sind 22,68 Gramm und bei 85 Metersekunden haben wir dann knapp 82 Joule.

      Das ist an sich baba, aber da jagdlich die Jagdspitzen tödlich sind, können die Videos aus dem Ausland durchaus wahr sein.

      Spannender ist die Frage nach der Präzision.

      Ansonsten kostet die Waffe aktuell nicht 3000 E sondern irgendwo um 1700 E, was natürlich auch zum Ächzen ist.
      Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. (Curt Goetz)
    • Die Energie ist nicht so das Problem, die Pfeile müssen ja
      nicht aufpilzen um zu wirken.
      Nach dem was ich bisher gehört habe ist die Präzision
      wohl nicht überzeugend. Ich hatte aber noch keine in der
      Hand.
      Der Preis ist schon enorm wenn man mit einer Armbrust
      oder einer Harpune vergleicht. Die Grundlage ist halt das
      Pressluftgewehr und das 'darf' nicht billiger sein.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Das Gegenteil ist der Fall, gerade die Präzision ist sensationell!

      Vor laaaaaaaangen Jahren hatte Visier mal so eine Pfeilschiessmaschine von Theo Hegmans getestet, das auf die gleiche Weise funktionierte. Da war die Präzi ebenfalls sensationell gut.

      Wie man auf vielen, nicht nur kommerziellen YouTube Tests sieht, sind die Waffen sehr präzise.

      Dabei muss man auch sehen, dass der Pfeil nicht gestaucht wird, sondern sehr gerade fliegt.

      Alles in allem wird man damit schießen müssen, um mehr zu erfahren.
      Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. (Curt Goetz)
    • Also die FX Verminator MKII Extreme Arrow (dt. Version) hat auf 60 Meter einen Streukreis von 5cm und ist somit - meiner Meinung nach - sehr präzise.

      Frage an die Bastler: Wenn man nach dem gleichen Prinzip eine Schreckschusspistole modifiziert, indem man einen Lauf mit einem Gewinde aufschraubt (ähnlich Abschußbecher) und diesen Lauf innen mit einer "Querverstrebung" so teilverschließt, daß nichts mehr DURCH den Lauf (außer Gas) befördert werden kann, dann kann man doch einen Pfeil über diesen Lauf schieben und verschießen, oder?

      Hier wird also das sich entwickelnde Gas der Schreckschußpistole als Treibmittel für den Pfeil verwendet, welche ÜBER den Lauf geschoben wurde. Leuchtsignale werden ja auch durch den Gasdruck befördert...

      Rechtliche Frage: legal?
      Technische Frage: Was für ein Druck kommt aus der Schreckschußpilstole? Besteht die Gefahr, daß der (Alu-)Pfeil zerberstet?

      Was meint Ihr?

      Übrigens: Das "Spielzeug" FX Verminator MKII Arrow kann man recht einfach mit ein paar Fittings, einer Paintball HP-Flasche und ein paar Ventilen selbst nachbauen, natürlich mit qualitativen Abstrichen... :) Immer wichtig: den Lauf "teilverschließen" :!:
    • Danke, die Links kenne ich und mit ist schon klar, daß damit nicht zu spaßen ist und man wissen muß, was man da macht. Material aus dem Paintball-Bereich ist entsprechend auf die hohen Drücke ausgerichtet und sollte aus Sicht des Materials keine Gefahr darstellen.

      Mich würde aber technisch die Variante der SSW als Antrieb interessieren. Habe da bisher noch nichts entsprechendes gefunden. Oder leben die nicht mehr? ?(
    • Ich würde sagen es ist verboten!
      Aber man kann außerdem Kaltgasantrieb mit Heißgasantrieb gesetztlich und auch von den Kräften die bei der Explosion der Kartusche austreten nicht vergleichen! Ich denke das der Pfeil zerbersten wuerde, der Gasdruck aus einer Schreckschuss sollte schon deutlich höher sein als 60 oder 100 Bar!

      Grüße
      Caemi :-P
    • Wie sähe das eigentlich rechtlich/funktionell aus, wenn man bei einem Luftgewehr den Lauf durch ein dünnes Rohr ersetzen würde, um damit Pfeile zu "verschießen"?
      Würde das dann immer noch als Waffe zählen?
      Das Rohr müsste natürlich vorne verstiftet sein, um ein verschießen von Kugeln zu verhindern.

      "Die Welt ist zu komplex für einfache Erklärungen!"
    • Leute ! Lasst den Sch...ß mit dem Experimentieren an freien Waffen, hier lesen nicht nur Foren Mitglieder. Liegt nicht schon genug in der Luft zum Thema Waffenrecht, oder wollt ihr das die freien auch noch beschnitten werden. Ist vielleicht gar schon geplant und ihr gebt denen noch die Legitimation dazu mit euren absurden Ideen. :rot:
      freischütz
    • Was heißt hier experimentieren? Ich habe eine theotetische Frage gestellt, bauen würde ich so etwas nicht. :!:

      Muss man jetzt schon mit Fragen zu Themen vorsichtig sein, die in der Zukunft evtl. mal problematisch werden könnten? ?(

      "Die Welt ist zu komplex für einfache Erklärungen!"
    • Für die falsche Frage gab es in Deutschland schon häufiger Knast. :S
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • black_friday wrote:

      Was heißt hier experimentieren? Ich habe eine theotetische Frage gestellt, bauen würde ich so etwas nicht.

      Nicht falsch verstehen, ist nicht böse gemeint ! Aber Antworten auf genau solche Fragen werden von manchen Leuten, wenn es ihnen machbar erscheint in die Tat umgesetzt, bis wieder was in der Zeitung zu lesen ist und dann ist das Geschrei wieder groß.
      freischütz