Cricket von Kalibrgun

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Cricket von Kalibrgun

      Hallo,
      gibt es zur Cricket von Kalibrgun und der Lieferfähigkeit in Deutschland neue Erkenntnisse? Fakt ist, das die Cricket in Kal. 5,5mm eine PTB-Zulassung mit 7,5 Joule hat und in der PTB-Liste steht. Außerdem gibt es sie mit 7,5 Joule in anderen europäischen Ländern. Wollen die deutschen Händler nicht oder wollen die russischen Hersteller nicht? Ich würde sofort eine kaufen, wenn sie von einem seriösen Händler mit "F" angeboten würde. Benke z.B. Kann keine liefern.
      Gruß Rainer
      Images
      • image.png

        161.78 kB, 720×232, viewed 125 times
      LG vom linken Niederrhein.
      Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

      The post was edited 1 time, last by rawing ().

    • Dann bestell sie doch im Ausland, wenn ein F drauf ist ist es doch ok.
      Ich glaube es gibt einen spanischen Shop der einige Modelle gegen Aufpreis in 7,5 Joule liefert.
      Es gibt nichts Stilleres als eine geladene Kanone. (Heinrich Heine)
    • Wenn ein F gemarkt wäre, würde ich ja eine kaufen. Leider ist da keins drauf. Auch nicht bei den Spaniern oder Franzosen.
      Gruß Rainer
      LG vom linken Niederrhein.
      Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.
    • Mir fällt nur die Firma Holden ein, ich meine das die auch freie Luftgewehre importieren und mit einem :F: versehen.
      Was das kostet weiß ich nicht, aber ein Anruf sollte das klären.
      holden.de/?q=de
      Bei DHD24 stand vor einiger Zeit eine zum verkauf, mit :F:

      Gruß Norbert
    • Hallo,

      der Herr Balzer macht nix mehr und hat auch seine Seite vom Netz genommen. Ich hab vor einigen Wochen mal kurz mit Ihm telefoniert. Da scheint es zwischen ihm und Kalibrgun doch zu einigen Unstimmigkeiten gekommen zu sein, sodass die Gründung des gemeinsamen Vertriebs, hier in Deutschland, nicht erfolgt ist.

      Gruß Rainer
      LG vom linken Niederrhein.
      Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.
    • Hallo Breuki,
      danke für den Hinweis. Ich hab inzwischen auch eine Cricket in 5,5 komplett mit F gestempelt. Dazu eine 10l Flasche mit 300 bar.
      LG vom linken Niederrhein.
      Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.
    • Was ist los bei Kalibrgun?

      Hallo Leute,

      weiß jemand was los ist bei Kalibrgun?

      Vor Monaten sollte schon die Cricket mit "F" nach Deutschland kommen. Sie war auch eine Weile bei Adam Benke im Shop, aber er hat wohl keine Einzige verkauft, weil es Problme mit dem "F" gab und die Kommunikation mit dem Hersteller "schwierig" sei.
      Herr Balzer hat scheinbar auch hingeschmissen, obwohl der noch auf deren Webseite als Ansprechpartner steht.

      Die Colibri ist auch schon ewig angekündigt, aber nix kommt. Was ist los in dem Laden? Können die nicht, oder wollen die Nichts verkaufen?

      Langsam schwindet meine Geduld...

      Gruß
      gr.nagus
    • Der importiert die selbst. Da er die Teile verkauft handelt
      er gewerblich. Das geht wenn er bestimmte Bedingungen
      genau einhält - ist aber dünnes Eis.
      Das muss den Käufer aber nicht kümmern. Wenn das Teil
      gesetzeskonform ist (max. 7.5 Joule) ist das ok.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Hallo,

      Danke für den Link. Bei einer "F" Version möchte ich doch lieber bei 4,5mm bleiben. Bei 6,35mm und 7,5 J braucht man sicher schon ein Armbrustzielfernrohr. :S

      Muss beim "F" nicht seit einiger Zeit auch der Importeur mit draufstehen? Hier sieht man nur ein nachträglich eingeschlagenes "F".
      Bei einem Eigenimport braucht man doch sicher noch irgendwelche Papiere, wer die Waffe gestempelt hat.
      In einer Grauzone möchte ich mich nicht bewegen. Bei so viel Geld sollte schon alles offiziell und korrekt sein.

      Was ist das eigentlich für eine Rändelschraube hinten am Systemblock auf dem einen Bild? Regulatorjustierung? Dann wäre das "F" ohnehin Makulatur.

      Vielleicht sollte ich doch lieber eine HW100 nehmen und auf Bullpup umbauen... das wird aber auch nicht günstiger...

      Gruß
      gr.nagus
    • Ein gewerblicher Importeur muss draufstehen, ein privater nicht.
      Auch ein Grund warum der Anbieter auf dünnem Eis segelt. Ist
      aber ganz alleine sein Problem - nicht das des Käufers.
      Und nein, es braucht keine Papiere für Erwerb und Besitz.

      Die Schraube ist in der Tat für die Regulierung. Wenn die kurze
      Feder verbaut ist kann man aber nur von 7,5 Joule nach unten
      regeln.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Eine Cricket mit 4,5mm und 7,5 Joule ist bei der PTB nicht gelistet. So wie ich die Liste lese, hat nur die 5,5mm eine Zulassung der PTB. Manchmal kann man auch bei einem anderen europäischen Händler fragen, z. B. in Spanien oder Frankreich, ob das Teil mit F geliefert werden kann. Kostet meistens nur einen kleinen Aufpreis. Oder man bespricht das mit einem hiesigen Büchsenmacher. Der kann die Waffe an sich schicken lassen und dann beim Beschussamt mit einem F versehen lassen. Beide Wege sind wohl Gesetzeskonform. Das mit den bei dhd24 angebotenen Teilen war mir zu windig. Mir ist nicht gedient, eine Cricket zu haben, die zwar ein F hat, aber trotzdem von der PTB, wegen des abweichenden Kalibers, keine Zulassung in Deutschland hat.
      Gruß Rainer
      LG vom linken Niederrhein.
      Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.
    • Eine Zulassung braucht nur der Hersteller/Importeur, nicht
      der Erwerber/Besitzer.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Also, ich verstehe das so, dass eine Luftdruckwaffe nur mit einem F versehen werden kann, wenn diese von der PTB geprüft wurde. Wenn die Waffe ohne F eingeführt wird, darf nur ein Beschussamt die Waffe stempeln und das Beschussamt orientiert sich wahrscheinlich doch an der PTB-Liste, oder wird ausschließlich geprüft, ob die 7,5 Joule eingehalten werden? Somit würde eine Cricket in 4,5 oder 6,35 kein F bekommen, weil nicht gelistet. Büchsenmacher dürfen das F nicht mehr einschlagen, nach meinem Wissen. Wo kommt also das F her bei den angebotenen in 4,5 und 6,35?
      Als Privatmann würde ich eine Import- und Transportgenehmigung der Behörden benötigen. Sonst würde ich ja eine nicht zugelassene Waffe, weil noch ohne F, importieren, besitzen und transportieren. Z. B. zum Beschussamt. Das wiederum wäre eine Straftat nach dem deutschen Waffengesetz. Oder sehe ich das falsch?
      Gruss Rainer
      LG vom linken Niederrhein.
      Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.
    • Ja, das ist so falsch.
      Ich möchte aber hier keine Anleitung posten.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.