Zylinderstift Röhm RG 96

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zylinderstift Röhm RG 96

      Hallo,

      ich bin neu hier und benötige natürlich auch gleich einen fachkundigen Rat.. :D

      Vor wenigen Wochen bekam ich meine erste Schreckschusswaffe, eine RG 96. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen,
      sie auszuprobieren. Nun fiel mir allerdings auf, dass der Zylinderstift, der hinter dem Schlagbolzen sitzt (mit der Nummer 440
      in der gelben Explosionszeichnung, welche im Netz kursiert) anders, als der anderer RG 96 aussieht. Bei allen Bildern einer RG 96
      die zu finden waren sah der Zylinderstift so aus als wäre er Massiv, bzw. auf Bildern macht es den Anschein als wäre es ein Punkt.
      (ziemlich schwer zu beschreiben, ich hoffe es ist gewusst, was gemeint ist ?( )

      Beim meiner RG 96 sieht es nun so aus, als hätte man einfach ein Metallplättchen zusammengerollt und durchgeschoben. Vielleicht ist das ja auch normal so und die "schwarzen Punkte"
      sind nur so eine Art Endkappe, wie beim Fahrradlenker.

      Ich hoffe, man konnte einigermaßen nachvollziehen, was ich meine,
      und schon mal allerbesten Dank im voraus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 123schreckschuss321 ()

    • Der Spannstift ist völlig ausreichend - und da er mehr Reibung aufbaut nach dem Eintreiben, hält er normalerweise sogar besser als ein Zylinderstift. :thumbsup:
      Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
      User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher