Lockpicking - Kleiner Infoaustausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich lasse mal ie Community antworten und verweise nebenbei auf meinen post Lockpicking - Kleiner Infoaustausch

      Jeri Ryan Fan schrieb:

      Ich habe vor kurzem damit angefangen dies hobbymäßig zu machen

      Jeri Ryan Fan schrieb:

      Mir geht drum dies händisch als Geschicklichkeitsübungen zu machen und finde gerade das macht echt Spaß

      Jhary schrieb:

      Richtig Spaß machts wenn man mit gleich gesinnten sich abends trifft und an Schlößern rum übt.

      Michel177 schrieb:

      Ich selber bin über das Geocaching zum Lockpicking gekommen,... (was ist bloß aus der deutschen Sprache geworden ...)

      Musashi schrieb:

      Schön finde ich die intuitive Konzentration zusammen mit dem nötigen Fingerspitzengefühl.

      Löwenherzchen schrieb:

      Gebt es zu, ihr wollt nur die Keuschheitsgürtel knacken

      Michel177 schrieb:

      Nur die besten Absichten werden mit diesem Hobby verfolgt

      Mein Liebling übrigens ist der hier:

      Jhary schrieb:

      Aber ehrlich bei den preisen von Schlüßeldiensten und der Vorliebe mancher meiner Freundinen für Fesselungsspielchen, kann ich nur sagen eines der Hobbys was sich bezahl gemacht hat.

      Nur nervt das die immer Nachts anrufen.

      Ich bin immer wieder überrascht wie einfach Handschellen zu öffnen sind.

      Sollte den Bondage Schlüßeldienst eröffnen.
      meine Entschuldigung an alle, die jetzt deswegen eine Benachrichtigung bekommen haben
    • Schlösser knacken ist auch ein sportliches Hobby, wo es sogar internationale Meisterschaften gibt. Hat natürlich weniger mit dem Schlagöffnen zu tun.
      Es ist wirklich ein Hobby auch wenn ich auch anfangs sehr verwundert war. Man könnte es ja fast als Anleitung, wie man Einbrüche macht verstehen.

      NC9210 hat das aber richtig formuliert.

      Und schaut man sich viele Einbruchsspuren an, dann scheinen viele Einbrecher auch noch nie etwas von der Kunst gehört zu haben. Mein Vorletzter Roller z.B. wurde regelrecht verwüstet und der Dieb hat es trotzdem nicht hinbekommen, obwohl es ansich einfach gewesen wäre.

      Sind Einbruchsspuren vorhanden, kann man fast schon dem Einbrecher dankbar sein, da man das dann der Versicherung beweisen kann.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).


    • Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Freunde der aufgeregten und verbietenden Zunft: Bleibt mal ganz ruhig.

      Es geht hier um Lockpicking. Das ist ein Verfahren, welches Einbrecher nicht wirklich einsetzen. Es erfordert viel Erfahrung und Hirnschmalz das zu können.Ebenso wie die Schlagtechniken. Wer mal genauer hinsieht sieht, es gibt auch nur Schlagschlüssel für Schlösser, wo das Patent auf den Schlüssel ausgelaufen ist, wo es also schon Schlüsselrohlinge am freien Markt gibt. Hat man ein Sonderprofil, gibt es dafür in der Regel auch keine Schlagschlüssel von der Stange.
      Und wer es mal probiert hat mit einem Schlagschlüssel wird erstmal feststellen, dass er sich damit ziemlich oft auf seine Finger haut und das verdammt weh tut bevor man damit ein Schloss offen hat.
      Das ist auch eher nichts für die Einbrecher, da man davon ein riesiges Schlüsselbund haben müsste. Pro Schlüssel kommen da einige Euros zusammen.

      Spielt daher keine sonderliche Rolle bei Einbrüchen.

      Um mal vorsichtig was zu diesen Verbotsheinis zu sagen: Verbietet euch selber und schafft alles ab, was ihr nicht verstehen wollt und könnt. Nicht ohne Grund kann es in diesem Land so einfach gegen alles und jeden angehen und dann wundert euch nicht, wieso irgendwann das letzte Messer oder die letzte Softair ( oder was auch immer ihr mögt) verboten sind. Es wird immer dumme Menschen geben, die etwas selber nicht verstehen oder begreifen wollen und es daher gerne anderen verbieten. Das ist ein Akt die der Deutsche mittlerweile so gut drauf hat, dass man im Parlament garnicht so schnell nach kommt, alles Mögliche zu reglementieren und zu verbieten.

      Freunde beruhigt euch echt mal.

      Hier werden keine Anleitungen gegeben ohne Spuren in Häuser einzubrechen sondern das ist ein ganz normales und seriöses Hobby bei dem es um Geschicklichkeit und Sachverstand geht.


      Und ja natürlich haben wir Lockpicker Schlüssel dazu oder habt ihr schon Schlösser kaufen können die ohne Schlüssel sind? Eher selten.
      Zumal man auch daran interessiert ist neue oder neuwertige Schlösser zu bekommen die mit ihren Sicherheitseinrichtungen noch gut funktionieren und so das höchste Maß an Geschicklichkeit erfordern.
      Sicher kann man es in der Tat auch praktisch einsehen, wenn man jmd. helfen will den man kennt, z.B. einem Arbeitskollegen der seinen Schlüssel vergessen hat und man nicht deswegen alles zerstören muss sondern was öffnen kann was man man danach ganz normal weiterverwenden kann.





      In diesem Sinne : Stay safe and stay legal
      Bilder
      • DSC07166.jpg

        280,84 kB, 1.200×803, 2 mal angesehen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher