Pistole 9mm: S&W M&P 9c PTB 984

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pistole 9mm: S&W M&P 9c PTB 984

      Hallo zusammen,

      hier stelle ich euch die gerade erst neu rausgekommene Smith&Wesson M&P9c von Umarex im Kaiber 9mm PAK vor:

      Erschienen ist die Waffe am 20.10.2015. Nachdem man schon auf der IWA 2015 auf eine Neuerscheinung im Bereich Schreckschusswaffen gewartet hatte, ist es nun soweit. Die Spekulation gingen von Walther PPS, einreihigem Magazin usw...
      Nun gibt es aber Gewissheit!

      Technische Daten:

      Abzug: Single Action
      Kaliber: 9mm PAK
      Länge: 170mm
      Breite: 35mm
      Höhe: 113mm
      Lauflänge: 94mm
      Gewicht: 658g
      Magazinkapazität: 12 und 15 Schuss

      Die Waffe kommt im blauen Koffer mit Anleitung, Abschussbecher, Bürste, Kontrollzettel und Schaumstoffwürfel:


      linke Ansicht:


      rechte Ansicht mit der PTB 984:


      hier mit langem 15-Schuss Magazin:






      Schützenansicht: Die Visierung ist aus Kunststoff. Der Schlitten ist 2-teilig, es ist ein einsetzbares Zinkstück und die Wartung des Schlagbolzens zu gewähleisten. Das Stück wird von 2 Spannstiften gehalten.



      Hier die 2 Magazine von unten. Die Waffe hat eine Rail-Schiene:



      Schlittenfang ist aus Stahl. Im Schlitten ist ein Stahlstift wie bei der P22 bspw.:



      Die Schlittenwandungen sind sehr Massiv ausgefallen. Stossboden nicht stahlverstärkt.


      Unterbrecher/Abzuggestänge und Ausstosser aus Stahl:


      Blick ins Kartuschenlager. Rampe ist nicht 2-teilig:


      Der Hammer wird von einer Fangklinke gehalten:


      Gestänge des Hammers ist aus Stahl. Die Mechanik ist nicht mehr die der P99/PPQ. Ähnlich, aber anders gelöst:


      Hier sieht man wo der Hammer einrasten kann:


      Die Laufsperre ist kein Mercedesstern, wirkt recht frei :)
















      Der Abzug ist 2-teilig und verfügt über eine federgelagerte Sicherheitsfunktion:


      Wenn der Abzug nach hinten gezogen wird fährt das Züngel ein und der Abzug kann ganz durchgezogen werden:


      originale Markings:


      der rechte Schlittenfang ist angedeutet:




      Fazit:
      Die S&W M&P 9c ist eine konzipierte SV-Waffe. Alleine schon wegen der Ausmaße und der 2 verschiedenen Magazingrößen.
      Die Umsetzung ist nicht 100'ig auf den drängenden Wunsch auf einen Teil der Käufer gemacht worden.
      Der Schlittenfang rechts ist angedeutet. SAO beherrscht die Waffe, ohne Entspannfunktion.


      Es war wohl das vorrangige Ziel die Waffe stabil/haltbar und sehr zuverlässig zu machen.
      Weniger zum konsequenten Führen. Die Waffe kann man unterladen führen.


      Für Silvester ist die Waffe aber durchaus geeignet aufgrund der Magazinkapazität und vermutlich hohen Zuverlässigkeit.
      Der Auzugsweg tut sein Übriges dazu. Um die Haltbarkeit braucht man sich, denke ich, auch keine Sorgen machen. Die Waffe ist sehr massiv gebaut.
      Ergebnisse wird man aber erst nach Silvester oder einiger Zeit später sehen.
      Bilder
      • 01.jpg

        529,22 kB, 1.347×897, 3.155 mal angesehen
      • 02.jpg

        564,95 kB, 1.325×779, 3.266 mal angesehen
      • 03.jpg

        784,75 kB, 1.594×897, 3.318 mal angesehen
      • 04.jpg

        694,77 kB, 1.594×897, 3.214 mal angesehen
      • 05.jpg

        772,46 kB, 1.594×897, 2.990 mal angesehen
      • 06.jpg

        148,17 kB, 495×619, 3.045 mal angesehen
      • 07.jpg

        387,18 kB, 1.395×774, 2.972 mal angesehen
      • 08.jpg

        650,27 kB, 1.397×837, 2.900 mal angesehen
      • 09.jpg

        372,87 kB, 1.268×792, 2.892 mal angesehen
      • 10.jpg

        377,33 kB, 1.448×613, 2.874 mal angesehen
      • 11.jpg

        91,09 kB, 546×668, 2.894 mal angesehen
      • 12.jpg

        356,63 kB, 1.263×897, 2.879 mal angesehen
      • 13.jpg

        336,29 kB, 1.594×897, 2.814 mal angesehen
      • 14.jpg

        347,77 kB, 1.317×665, 2.807 mal angesehen
      • 15.jpg

        76,44 kB, 433×528, 2.830 mal angesehen
      • 16.jpg

        421,51 kB, 1.594×897, 4.153 mal angesehen
      • 17.jpg

        472,93 kB, 1.594×897, 2.806 mal angesehen
      • 18.jpg

        474,03 kB, 1.594×897, 2.774 mal angesehen
      • 19.jpg

        462,84 kB, 1.594×897, 2.770 mal angesehen
      • 20.jpg

        432,94 kB, 1.594×897, 2.787 mal angesehen
      • 21.jpg

        453,27 kB, 1.594×897, 2.768 mal angesehen
      • 22.jpg

        429,55 kB, 1.594×897, 2.751 mal angesehen
      • 23.jpg

        416,55 kB, 1.594×897, 2.744 mal angesehen
      • 24.jpg

        565,46 kB, 1.594×897, 2.733 mal angesehen
      • 25.jpg

        453,95 kB, 1.594×897, 2.840 mal angesehen
      "Der Herr der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!" (Zitat MP40/Manni, August 2014)