Anfänger sucht Luftgewehr(Wiedereinmal)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Anfänger sucht Luftgewehr(Wiedereinmal)

      Hallo zusammen ich habe mir erst vor Kurzem eine Luftpistole gekauft (Hw40PCA) welche mir sehr gut gefällt und jetzt würde ich mir gerne ein Luftgewehr zulegen (Budget bis 200€). Ich habe mich jetzt schon durch viele Foren gelesen, auch viel im internet angesehen, aber immer noch nicht wirklich etwas gefunden was mir gefällt. Deswegen wende ich mich jetzt an euch, ob ihr mir ein paar Luftgewehre empfehlen könntet, die vom Preis-leistungs-Verhältnis der Hw40 ähnlich sind. Es kann auch mit Co2 antrieb sein aber mir wäre Lieber wenn es ein Seitenspanner wäre (kein baikal mp 61) oder zur not würde auch ein Knicker gehen. Ob Einzel- oder Mehrlader ist egal.

      Das Gewehr möchte ich nutzen um auf 10-20m auf Scheiben zu Schießen evtl um. irgendwann auch mal an einem Wettkampf teilnehmen.

      mfg Droid300
    • Um irgendwann einmal an 'richtigen Wettkämpfen' (nach DSB oder so) teilzunehmen, dafür ist das Budget etwas knapp.
      Nichts desto trotz kann man auch mit einem 200€ Gewehr prima üben und auch eine menge Spaß haben. :)
      Für 'Spaßwettkämpfe' langt es dann auch.

      Wettkämpfe würde man anfangs vielleicht auch mit einem Vereinsgewehr schießen, um Erfahrungen zu sammeln,
      oder wenn das Budget für etwas eigenes konkurrenzfähiges nicht reicht.
      Würde aber auch im Regelfalle Vereinsmitgliedschaft voraussetzen.

      Hier ist gerade ein recht aktueller Thread, sicher findest Du da auch Infos.

      Alternativ wäre das 850 AirMagnum vielleicht etwas für Dich, liegt aber schon über dem Budget.

      Einfach einmal ein bisschen blättern. ;)
      Fernwettkampf - wer es nicht versucht ist selber Schuld. :nuts:
    • Ich war vor kurzem auch auf der Suche nach einen Luftgewehr und stellte zu erst meine Vorgaben zusammen, welche Ausstattung muss das Gewehr haben.
      Meine Vorgaben für eine Luftdruckwaffe waren ( muss halt jeder seine Vorgaben einsetzen ):
      • Knicklaufgewehr

      • Laufverriegelung

      • geringer Prell schlag ( wegen ZF )

      • ohne offene Visierung mit der Option durch vorbereitete Aufnahmen diese später zu montieren

      • leichte Demontage zur Wartung

      • Kostenrahmen mit ZF max. 250,- €

      • deutsches Fabrikat wegen Ersatzteilversorgung

      • Gewinde zur Aufnahme einen Schalldämpfers

      • Kolben sollte hinten einen Kolbenring haben um Abnutzung und Systemgeräusche zu verringern

      Hat man ein oder mehrere Gewehre gefunden kommt, sagen wir mal die Feinabstimmung. Jetzt kann man sich eine Liste zusammenstellen, welch die „Leistungsdaten“ enthält.
      • Entfernung auf die geschossen wird

      • für FT spätere Aufrüstung auf 16 Joule ( falls Wettkampfmäßig )

      • Kunststoff oder Holzschaft

      • Präzision

      • und andere Sachen die einem wichtig sind

      Da jetzt die Auswahl schon sehr eingeschränkt ist, hatte ich mich in In- und Ausländischen Foren über die infrage kommenden Modelle informiert und es wurde ein Walther Century GT.
      Solltest du über ein Modell, was in deine engere Wahl kommt, näheres wissen wollen, kannst du hier im Lexikon oder bei den Testberichten fündig werden, ist dort wider erwarten kein Antwort zu finden, die Frage zu dem speziellen Modell stellen.
      Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren;
      Und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

      Mahatma Gandhi
    • Danke für die schnellen antworten, das mit dem airmagnum klingt sehr interessant, da ich mich noch nicht bei den Co2 waffen umgesehen habe sehe ich es mir mal an auch wenn es über dem budget liegt. Die tipps mit dem aussuchen nach ganzbestimmten kriterien sind auch gut werde ich jetzt auf jeden fall mal machen.