Umarex Colt Single Action Army Peacemaker

    • Das müsste die Feder sein, die den Lauf gegen die Trommel drückt. Kann ich aber nochmal genauer Schaun, ich muss eine wegen wackellauf zerlegen.

      Gruß
      Thommy
      Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück
    • New

      thommy911 wrote:

      Das müsste die Feder sein, die den Lauf gegen die Trommel drückt. Kann ich aber nochmal genauer Schaun, ich muss eine wegen wackellauf zerlegen.

      Gruß
      Thommy
      Sicher?

      Habe grade mal in meinen Knüppel geschaut, was bei mir wie dieser Ring aussieht, ist der Lauf selber. (2020 gekauft)

      Korrektur, glaube das es baujahrabhängig ist. Da müsste man wissen wie alt bzw. wann die Waffe gekauft wurde.
      Kann mir gut vorstellen, das es verschiedene Varianten oder besser Änderungen gab.

      ?(
      Wer sich in der Kunst des richtigen "lesens" übt, der versteht auch fachliche Post´s..... ;) ;)
    • New

      Eagle Eye Tom hat Recht, das ist der Lauf selber. Der wandert beim Trommeltransport nach vorn und fällt wieder zurück, wenn er in die Trommelkammer einrastet.
      Die Feder sieht man an der Stelle nicht, dann würde die nach vorn herausschnipsen, sie drückt ja nach hinten. Dazu müßte vorn auch ein 8mm Loch um den Lauf sein. =O
    • New

      Also gekauft der Colt auch in diesem Jahr, vor gut nem Monat...ich habe mal geguckt wie der Lauf "wandert" bei den Drehungen der Trommel.
      Das sieht man vorne grad noch so in meinem Alter, zumindest mit meinen Augen :D

      Ich hab mal ein erneutes Bild gemacht, denn das was ich meine ist nicht "nur" der Lauf, das ist ein Ring IM Lauf.

      Auf dem Bild zu sehen:



      Nr. 1: Lauf
      Nr. 2: ein/der Ring im Lauf

      und nur... ?(
      Viele Grüße, Micha... :cowboy:
    • New

      Ja, ist ein BB (4,5mm), ich habe jetzt nochmal versucht das ganze fototechnisch darzustellen, is echt schwierig, es scheint als würde der Lauf (ich spreche hier immer vom eigentlichen Lauf, nicht vom Mantel) vorne ein kleines Ende/Stück haben in der er weiter ist.

      Zur Veranschaulichung habe ich mal eine BB reinfallen lassen, sie stoppt genau vor disem Ring, was aber wohl kein Ring ist, sondern ein/der eigentliche Lauf.
      Ist das noch niemanden aufgefallen?
      Guckt doch bitte einmal etwas tiefer vorne rein (Safety First natürlich) und berichtet bitte mal...Dankeschön :love: :thumbup:

      ...
      Viele Grüße, Micha... :cowboy:
    • New

      Haben meine BB‘s auch. Meine pellets nicht. Habe aber auch nur die wackelläufe bei den pellets, sonst hätte ich ihn gerade mal zerlegt.
      vielleicht ist der Lauf nur bis dorthin gebohrt, und vorne quasi als Laufkrone erweitert????
      keine Ahnung. Bin kein Büma.
      aber scheint einfach so zu sein.


      Gruß
      Thommy
      Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück
    • New

      Normal ist nichts mehr bei uns :lol:
      spätestens, wenn man die Munition für die SAA Fliegenklatsche ernsthaft füllt, und sich jetzt auf fliegen freut, ist alles vorbei :bash:

      Gruß
      Thommy
      Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück
    • New

      Jooo...seit dem Bericht, oder zumindest seit dem ich den nachgelesen habe, kam ich einen Abend aus dem Grinsen nicht mehr raus und habe die Flugaufklärung aktiviert...scheinbar wenig Flugbetrieb in diesen Monaten... :D
      Viele Grüße, Micha... :cowboy:
    • New

      Na abschrauben, die Schraube außen auf dem Griff, oder bei Sondermodellen innen unter der Kartusche.


      Achja, nochmal nachgesehen, mein glatter 5,5er SAA, der Schofield und der 7,5er Remington haben auch den Absatz an der Mündung, 12mm tief, Durchmessr 4,9mm, scheint so usus zu sein.
      Bei den gezogenen 5,5" SAA, 6" DW und 7,5" SAA gehen die Züge bis zur Mündung.
      Der glatte 6mm 7,5" Airsoft hat keine abgesetzte Mündung.

      Mit einem Streichholz o.ä. kann man das gut tasten, sehen tut man da ohne Kamerablitz gar nix, 1/2" drinnen ist schon recht tief. :pinch: