Hämmerli Mod. 4 HS 03

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hämmerli Mod. 4 HS 03

      Hämmerli Mod. 4 HS 03

      Das sehr seltene Luftgewehr Hämmerli Mod. 4 HS 03 wurde Mitte der 60er/70er Jahre in der Sportwaffenfabrik Hämmerli in Waldshut-Tiengen montiert und vertrieben. Die Entwicklung und Herstellung sämtlicher Hämmerli-Waffen erfolgten in der Schweiz. Anfang 2000 wurde das Montagewerk in Waldshut-Tiengen geschlossen. Aufgrund häufiger Inhaberwechsel sind die alten Unterlagen wie z.B. Reparaturanleitungen „verloren“ gegangen. Darum gibt es keine Informationen über technische Daten. Bei dem Luftgewehr handelt es sich um einen Kolben betriebenen Seitenspanner mit Mikrometervisier, Ladedrehwalze und rundem Laufgewicht, parallel unter dem Lauf.

      Folgende technische Daten konnte ich ausmessen:

      Gesamtlänge:...................1120 mm
      Gewicht:...........................4,03 Kg
      Lauflänge:.........................450 mm + 10 mm Ladedrehwalze
      Lauf:.................................gezogen
      Kaliber:.............................4,5 mm
      Prismenschiene:................11 mm, 120 mm Länge
      Abzugsgewicht:.................ca.300 Gramm (mit digitaler Briefwaage, Schnur und Holzstab gem.)
      Geschwindigkeit:...............nicht ermittelt

      Auf dem 1. Foto wird das Hämmerli 4 HS 03 von der Spannseite gezeigt.



      Das Spannen der Druckfeder mittels Seitenspannhebel ist als mittelschwer einzustufen. Eine Sicherung gibt es nicht. Wird der Seitenspannhebel nach hinten gezogen, arretiert ein Riegel den Abzug. Wird der Seitenspannhebel zurück an die Systemhülse geführt, hält eine Blattfeder im Seitenspannhebel und ein runder Nippel an der Systemhülse den Seitenspannhebel fest und der Abzug kann sofort betätigt werden. Der Abzugswiderstand entspricht etwa dem einem Walther LG 55.



      Unter dem Lauf ist ein rundes Laufgewicht angeordnet. Das Laufgewicht kann mit der ovalen Halterung durch Lösen von zwei Schrauben abgenommen werden. Das Korn mit Tunnel lässt sich ebenfalls leicht abnehmen. Hierzu wird eine Schraube gelöst..



      Auf der Systemhülse ist die Kimme-Mikrometervisierung mit einer Schraube fixiert. Andere Anbauteile an der Systemhülse sind mittels Bolzenverbindungen zusammengefügt. Die Bolzen lassen sich nach meiner Einschätzung durch entsprechendes Ausdrückwerkzeug aus Werkzeugstahl durchschieben.



      Nachfolgend ist die Luftgewehrseite mit der Ladedrehwalze zu sehen.



      Die Ladedrehwalze wird mittels einen Stift und einer Kugel mit Federdruck exakt zu dem Lauf positioniert. Die Diabolo von H&N Sport (glatt) fallen gut in die Öffnung der Ladedrehwalze.





      Das Hämmerli Mod. 4 HS 03 ist ein handliches Luftgewehr. Beim 1. Probeschuss hatte ich das Gefühl mit einem Walther LG 55 zu schießen. Abzug, Leistung, Lautstärke und Energie scheinen identisch zu sein. Am Hämmerli Mod. 4 HS 03 gefallen mir mit der gesamten Optik die Ladedrehwalze, der gezogene starre Lauf, die Seitenspannausführung und die Nutzungsmöglichkeit verschiedener Zielhilfen. Ein Diopter lässt sich ebenfalls montieren.




      Und so sieht das Luftgewehr mit einem ZF 3-12x50 von SUTTER aus.



      Mit offener Visierung landen die 6 Treffer aus 7 m Entfernung mittig in die Zielscheibe. Das spricht für die Qualität von Hämmerli.



      Für Meisterschaften ist das Luftgewehr nicht geeignet. Dazu fehlt das feine Abzugsgewicht von 30 bis 100 Gramm. Zudem ist der Rückstoß nicht unwesentlich. Als Freizeitgewehr ist das treffsichere Hämmerli Mod. 4 HS 03 mit einem Abzugsgewicht von knapp 300 Gramm ein besonders schönes Schmuckstück mit viel Spaßfaktor. Luftgewehre mit Ladedrehwalze, rundem Laufgewicht und Seitenspanner sind in dieser Kombination selten anzutreffen.

      Ergänzungen

      Mod. aus der Waffenschmiede Hämmerli

      Mod. 1 Standardvisier (hoch und tief) ohne Laufgewicht
      Mod. 2 Standardvisier mit Laufgewicht
      Mod. 3 Mikrometervisier ohne Laufgewicht
      Mod. 4 Mikrometervisier mit Laufgewicht
      Mod. 10 Match mit Abzugssicherung, Weihrauch Diopter und Laufmantel

      Hämmerli Mod. 400er und 490er

      400er:.......................490er:

      400.................Puma 494 oder Mod. 1
      401.................Puma 495 oder Mod. 2
      402.................Puma 496 oder Mod. 3
      403.................Puma 490 oder Mod. 4
      420.................Puma 497 oder Mod. 10
      Mod.42A

      Hämmerli Geschichte

      de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4mmerli_%28Waffenhersteller%29

      SAN Swiss Arms AG - Industrieplatz 1, 8212, Neuhausen am
      Rheinfall, Schweiz


      The post was edited 7 times, last by Henry007 ().